Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Akazienmöbel

Ob im Wohnzimmer, im Esszimmer oder im Büro: Möbel aus Akazie sind immer ein Blickfang. Was du über dieses besondere Holz wissen musst, erfährst du hier.

Was zeichnet das Holz der Akazie aus?

Für die Möbelherstellung kommt das Holz der „Falschen Akazie“ zum Einsatz, die den botanischen Namen Gewöhnliche Robinie trägt. Es handelt sich dabei um einen sommergrünen Laubbaum, der ursprünglich aus Nordamerika stammt und mittlerweile auch in Europa heimisch ist. Das Holz dieses umgangssprachlich „Akazie“ genannten Baums ist besonders hart und widerstandsfähig. Da Akazienholz unempfindlich gegenüber Witterungseinflüssen und Pilzbefall ist, wird es gerne für robuste Outdoor-Möbel verwendet. Aber auch für stylishe Möbel im Innenbereich kommt die Akazie zum Einsatz. Das Holz ist glatt, matt glänzend und bezaubert durch eine ausgeprägte Maserung. Es ist in natürlichen Brauntönen von warmem Schoko bis hin zu sanftem Goldgelb erhältlich. Dekorative Möbel aus Akazienholz gibt es unbehandelt, gebürstet, gewachst oder lackiert. Dank des zeitlosen Designs und der Langlebigkeit des Holzes wirst du lange Freude an deinen Möbeln aus Akazie haben.

Welche Pflege brauchen Möbel aus Akazienholz?

Möbel aus Akazie sind äußerst pflegeleicht: Zum Entfernen von Staub und Flecken benutzt du am besten einen leicht angefeuchteten Lappen. Verzichten dabei auf Reinigungsmittel oder Scheuermilch, da diese die Oberfläche beschädigen könnten. Verschüttete Flüssigkeiten solltest du immer sofort aufwischen, damit diese nicht ins Holz eindringen können. Heiße oder nasse Gegenstände solltest du nicht direkt auf das Holz stellen, sondern immer einen Untersetzer benutzen, damit keine dauerhaften Flecken zurückbleiben. Lackierte Akazienholzmöbel kannst du gelegentlich mit etwas Möbelpolitur auffrischen. Übrigens: Möbel aus Akazie dunkeln mit der Zeit nach oder werden rötlicher. Dies ist ein ganz natürlicher Prozess und lässt sich nicht vermeiden.

Der richtige Standort für Möbel aus Akazie

Akazienholzmöbel lieben konstante Luftfeuchtigkeit und gleichbleibende Temperaturen. Vermeide es, Möbel aus Akazie direkt neben die Heizung oder den Ofen zu stellen, da sich das Holz ansonsten zu stark ausdehnen würde. Sobald die Temperaturen zurückgehen, zieht sich das Holz wieder zusammen, was dazu führen kann, dass sich Schubladen und Türen verziehen. Ist die Luft zu trocken, kann das Holz mit der Zeit spröde werden und einreißen. Um eine optimale Luftfeuchtigkeit von 45 bis 60 Prozent zu erreichen, kannst Zimmerpflanzen oder Luftbefeuchter aufstellen. Dadurch können sich sogar erste feine Risse im Akazienholz zurückbilden.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!