Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Sitzgelegenheiten im Flur

Wenn du Hocker, Bänke und Truhen für die Garderobe suchst, solltest du dich vorab fragen, wie breit, hoch und tief das neue Möbelstück sein darf. Miss die vorhandene Stellfläche gründlich aus, um einen Fehlkauf zu vermeiden. Die Produktbeschreibungen informieren dich über die genauen Maße der praktischen Sitzgelegenheiten. Überlege zudem, ob du zusätzlichen Stauraum benötigst. Truhen sind nämlich hervorragende Ordnungshelfer, wenn das Chaos in der Diele wegen des nahenden Besuchs schnell verschwinden soll. Viele Bänke bieten auch eine praktische Ablagefläche für Schuhe, sodass sich diese nicht länger in einer Flurecke stapeln müssen.

Wozu benötige ich eine Sitzgelegenheit im Flur?

Eine Sitzgelegenheit im Flur hat nichts mit dem Alter zu tun. Zum An- und Ausziehen der Schuhe ist es einfach praktisch, wenn man sich setzen kann. Außerdem lassen sich Einkaufstaschen kurz abstellen, und auch gleich nach dem Joggen sei dir eine kleine Verschnaufpause gegönnt. Bevor schnurlose Festnetztelefone und Handys Einzug hielten, wurde auf einer Sitzbank auch telefoniert, heute lässt sich dort noch mal Platz nehmen, bis der Partner oder die Partnerin (endlich) abmarschbereit ist.

Hocker oder Sitzbank?

Je nachdem, wie viel Platz in deinem Flur vorhanden ist, kannst du zwischen einem Hocker oder einer Bank wählen. Der Hocker nimmt natürlich weniger Platz weg und lässt sich flexibel einsetzen, wenn du zum Beispiel im Esszimmer oder der Küche noch schnell eine weitere Sitzgelegenheit brauchst. Eine Sitzbank hingegen ist stabiler und hält auch Kindertoben aus.

Was ist der Vorteil von Truhen?

Eine Truhe ist sowohl eine Sitzgelegenheit als auch zusätzlicher Stauraum für Dinge, die nicht auf den ersten Blick sichtbar sein sollen. Schuhputzzeug, Gummistiefel, Gartenutensilien, Outdoorstiefel, Autopflegemittel verschwinden darin. Die Truhe ist robust und hält einiges an Gewicht aus.

Wie gestalte ich Sitzbank und Truhe individuell?

Ist dir die Sitzbank oder die Truhe zu massiv, kannst du mit der Gestaltung der Sitzauflage eine individuelle und gemütliche Note in den Flur bringen. Wechsle zum Beispiel die Bezüge je nach Jahreszeit oder je nach Feiertag. Variiere zwischen gemütlichen Kissen und praktischen Sitzauflagen.

Welche Sitzbank und welche Truhe passen zu mir?

Der Flur ist auch der Empfangsbereich deiner Wohnung. Achte darauf, dass hier nichts zusammengewürfelt aussieht, dass die Sitzbank, der Hocker oder die Truhe zu den restlichen Möbeln passen. Rattanmöbel harmonieren zum Beispiel sehr gut mit Holzmöbeln im Landhausstil. Ein Lederhocker fügt sich gut zu Massivholzmöbeln ein. Schlichte Sitzbänke in Weiß passen zu Möbeln mit Hochglanzfronten. Wenn du eine Holztruhe möchtest, dann achte darauf, dass sie zumindest aus dem gleichen Holz ist wie die Möbel deiner Garderobe, denn die verschiedenen Holzarten unterscheiden sich in Maserung und Farbe.

Hocker, Bänke und Truhen für kleine Flure

Da die Diele der Empfangsbereich deines Zuhauses ist, sollte sie besonders freundlich gestaltet sein. Sehr kleine, enge und dunkle Flure können schnell vollgestellt und erdrückend wirken. Deshalb gilt es, ein paar Kleinigkeiten zu beachten. Hocker, Bänke und Truhen für die Garderobe sollten besonders platzsparende Eigenschaften besitzen und gleichzeitig durch Stauraum punkten. Wähle also beispielsweise eine schmale Sitztruhe mit kleinen offenen Ablageflächen oder Schubfächern. Entscheide dich zudem für weiße Möbel, da sie kleine Zimmer optisch vergrößern. Ein weißes Kissen auf der Bank oder Truhe sorgt zusätzlich für Leichtigkeit und Frische. Übrigens: Bunte Wandfarbe ist in kleinen Dielen tabu. Mit einem strahlenden Weiß hingegen zauberst du eine angenehme Weite, die das Ambiente auflockert.

Trends, Neuigkeiten & 10% Rabatt* sichern