Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Gartenstühle für Terrasse, Balkon und Laube

Ein Garten ist für die meisten Menschen ein Ort zum Entspannen. Schaffe dir hinter dem Haus eine Wohlfühl-Ecke, die mit komfortablen Sitzmöbeln ausgestattet ist. Gartenstühle und ein Tisch bieten dir die Möglichkeit, dich von der Gartenarbeit auszuruhen, dich mit Freunden und der Familie zu treffen oder schlicht bei einer Tasse Kaffee oder einem Buch zu entspannen.

Gartenstühle in großer Vielfalt

Wähle zwischen bequemen Hochlehnern, praktischen Klappstühlen, funktionalen Stapelsesseln und lässigen Loungesesseln und entscheide dich für einen Gartenstuhl, der zu deiner Gartengestaltung und deinen Bedürfnissen passt. Alle Gartenstühle sind aus hochwertigen Materialien wie Kunststoff, Metall, Aluminium, Stahl, Resin, Holz oder Rattan und überzeugen durch ihr innovatives oder klassisches Design und ihre lange Lebensdauer. Gartenstühle aus Holz wirken besonders natürlich und begeistern durch eine warme Haptik und Optik. Pflegeleichte Gartenstühle aus Aluminium mit textilem Geflecht können das ganze Jahr über im Freien stehen und müssen nicht gesondert behandelt werden. Bei vielen Hochlehnern und Liegen lassen sich die Rückenlehnen mehrfach verstellen. Das sorgt für optimalen Sitzkomfort. Wer nur über wenig Lagerplatz verfügt, sollte sich für einen platzsparenden Klapp- oder Stapelstuhl entscheiden. Viele Gartenstühle können abgedeckt allerdings auch in der kalten Jahreszeit draußen bleiben. Für einen besonderen Sitzkomfort sorgen Polster und Auflagen für deine Gartenstühle. Wählst du diese in leuchtenden Farben, wirken die Gartenstühle besonders harmonisch in Kombination mit deinem blühenden Garten.

Der Zweck bestimmt die Ausführung

Zunächst einmal musst du den Zweck der Gartenstühle bestimmen. Möchtest du bei schönem Wetter auch draußen essen? Dann solltest du Stühle wählen, die der Tischhöhe entsprechen sowie eine gerade Rückenlehne und eine geringe Sitztiefe haben. So kannst du in aufrechter Haltung am Tisch sitzen. Geht es hingegen um Gartenstühle, auf denen es sich relaxen und sonnenbaden lässt, sind andere Modelle gefragt. Hier sind Stühle besser, die einen tiefen und breiten Sitz aufweisen.

Vorteile der unterschiedlichen Materialien

Gartenstühle aus Holz

Hölzerne Gartensitze sind äußerst beliebte Gartenmöbel. Sie bestehen meist aus wetterbeständigen und robusten Hölzern wie Teak, Eiche und Eukalyptus. Zudem sind sie mit einer schützenden Beschichtung überzogen, damit Nässe und Schmutz nur schwer eindringen können. Wer sich für einen Holz-Gartenstuhl entscheidet, sollte auf das Siegel FSC achten: Bei diesen Produkten stammt der Holz-Werkstoff nämlich aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Gartensitze aus Metall

Gartenstühle aus Aluminium oder einem anderen Metall sind unschlagbar, was ihre Haltbarkeit und Robustheit betrifft. Da sich Metall in der Sonne schnell aufheizt, bestehen die meisten Metall-Gartenmöbel aus einem Aluminium- oder Edelstahl-Gestell, das mit einer textilen Sitzfläche und Lehne ausgestattet ist. Das macht das Sitzen darauf zwar komfortabler, dafür müssen diese Modelle den Winter über aber eingelagert werden.

Gartenstühle aus Polyrattan

Gartenmöbel aus Polyrattan sind eine günstige und wertige Alternative zu Korb- oder Rattan-Möbeln. Denn das Flechtmaterial besteht hier aus synthetischem Polyethylen, das durch seine Strapazierfähigkeit und edle Optik besticht. Darüber hinaus sind diese Produkte UV-resistent, wasserfest und robust. Das Material lässt sich auch ohne Probleme mit Wasser reinigen.

Die richtige Pflege für Holz und Kunststoff

Im Grunde sind die meisten Gartenstühle witterungsbeständig und zugleich sehr pflegeleicht. Ein paar Pflegehinweise sind aber dennoch zu beachten, damit deine Gartenstühle viele Jahre lang zum gemütlichen Relaxen und Beisammensitzen einladen. Haben die Gartenstühle im Schuppen überwintert, sollten sie vor ihrem Einsatz erstmal gründlich entstaubt und mit einem feuchten Mikrofasertuch abgewischt werden. Hartnäckige Flecken auf Gartenstühlen aus Holz behandelst du am besten mit Kernseife und lauwarmem Wasser. Mit einer weichen Bürste sollte der Schmutz verschwinden, indem du in Richtung der Maserung schrubbst. Falls geöltes Harzholz Faserungen aufweist, kannst du diese mit Schmirgelpapier glätten. Gartenstühle aus Kunststoff werden mit einer Lösung aus lauwarmem Wasser und Backpulver oder Essigessenz wieder sauber. Verwendest du diese Hausmittel jedoch nicht bei Gartenstühlen aus Polyrattan, da sie das Kunststoff-Geflecht beschädigen können. Greife an dieser Stelle lieber zu einem Spezialreiniger für Gartenmöbel aus diesem Material.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!