Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Chesterfield-Sessel

Chesterfield-Sessel kennst du – zumindest aus britischen Filmen, die in der „guten alten Zeit“ spielen. Die gediegenen Ledermöbel mit ihrer charakteristischen Optik dürfen in keinem vornehmen Clubzimmer fehlen. Du möchtest deine Sitzecke mit nostalgischem Chic ausstatten – oder in einem modernen Ambiente einen prunkvollen Kontrapunkt setzen? Der Ratgeber gibt Tipps zu Auswahl und Pflege der bequemen Sessel.


Chesterfield-Sessel – Komfort mit Noblesse

Chesterfield-Sessel sind so typisch für die britische Wohnkultur wie Paisleymuster und ein Kamin. Bei den markanten Ledersesseln und Polstermöbeln handelt es sich um einen echten Einrichtungs-Exportschlager, der eine lange Tradition mit einem ganz bestimmten Lifestyle vereint. Chesterfield-Sessel sind luxuriöse Möbel – das schlägt sich auch in der Preiskategorie nieder, in der sich die meisten Modelle bewegen. Dafür handelt es sich bei den kultigen Sesseln um äußerst langlebige und strapazierfähige Stücke – vorausgesetzt, du weißt, wie du sie richtig pflegst. In diesem Ratgeber findest du Infos zum Chesterfield-Sessel als Hingucker für deine Wohnung.

Was bedeutet „Chesterfield“?

Chesterfield ist eine Stadt in der englischen Grafschaft Derbyshire. Die ist allerdings nicht verantwortlich für die Bezeichnung der Chesterfield-Möbel. Vielmehr verdanken sie ihren Namen dem Lord Stanhope, 4. Earl of Chesterfield. Der britische Staatsmann, geboren 1694, wurde durch sein literarisches Werk bekannt – und durch die Polstersessel. Er beauftragte 1770 den schottischen Möbeldesigner Robert Adam mit dem Entwurf von Sitzmöbeln, in denen ein aufrechter, bequemer Sitz möglich war. Chesterfield-Sofa Sessel sind Möbelstücke, die auf eine fast 250-jährige Tradition zurückblicken – echte „Antikmöbel“.

Woran erkennt man einen Chesterfield-Sessel?

Ein Sessel oder Sofa im Chesterfield-Stil ist an einigen prägnanten Merkmalen leicht zu bestimmen.

  • Handgemacht und importiert: Ein echter Chesterfield-Sessel ist Handarbeit „Made in Britain“. Über die Einhaltung der Qualitätsstandards, Hersteller und Händler wacht die Chesterfield Trade Association.
  • Polsterung mit Knöpfen: Der komfortable Sitz in den Ledersesseln wird durch eine besonders üppige Polsterung erreicht, die zusätzlich mit einer festen Knopfheftung verstärkt wird. Um die Knöpfe herum wird der Lederbezug in charakteristische, rautenförmige Falten gerafft. Diese Art der Knopfanbringung wird auch als „Kaptionierung“ bezeichnet und ist das auffälligste optische Merkmal eines Chesterfield-Sessels.
  • Hartholzgestell: Beim verarbeiteten Möbelholz handelt es sich typischerweise um Buchenholz. Auf diesem werden die Federung und die Polster angebracht; zuletzt folgt der Lederüberzug.
  • Farbgebung: Die typischen Farben für Echtledersessel sind die Naturfarben Braun oder Schwarz. Auch gefärbtes Leder in dunklem Grün, Grau, Rot oder Blau kommt vor. Helle Farben sind seltener in Gebrauch.
  • Chesterfield-Stil: Seit den Dreißigerjahren existieren auch Sitzmöbel aus abweichenden Materialien, etwa einem Bezug aus Samt oder Kunstleder. Korrekterweise spricht man bei diesen Möbeln vom Design im Chesterfield-Stil.

Achtung: Beim Kauf eines Chesterfield-Sessels musst du unterscheiden, ob es um einen „echten“ Chesterfield geht, ein Möbel im Chesterfield-Stil oder ob nur die Chesterfield-Knopfheftung beim Design aufgegriffen wurde.

Sessel und Sofas: Diese Chesterfield-Sitzmöbel gibt es

Natürlich ist die Auswahl an Chesterfield-Möbeln nicht auf einzelne Sessel beschränkt. Du kannst dir eine komplette Sitzlandschaft aus den Ledermöbeln für das Wohnzimmer zusammenstellen.

Sessel

Sessel sind das „klassische“ Chesterfield-Stück. Dabei hast du die Wahl zwischen verschiedenen Varianten.

  • Ohrensessel haben eine hohe Rückenlehne und in Kopfhöhe die namengebenden Ohren. Beim gemütlichen Sitzen werden Nacken und Kopf gestützt.
  • Clubsessel sind Polstersessel mit Armlehnen und einer niedrigeren Rückenlehne, die ungefähr auf Schulterhöhe endet.
  • Sessel ohne Armlehnen sind ebenfalls vereinzelt als Chesterfield-Varianten im Handel.
  • Relaxsessel haben manchmal eine etwas niedrigere Sitzfläche, eine verstellbare Rückenlehne und oft ein zusätzliches Fußteil – so kannst du bequem die Beine hochlegen.

Sofas

Natürlich sind Chesterfield-Möbel aus Echtleder auch für gemeinsames Sitzen erhältlich. Da Chesterfield-Sofas in der Regel hohe Armlehnen haben, solltest du beim Zusammenstellen einer Sitzgruppe großzügig den Platz kalkulieren.

  • Zwei-Sitzer: Ein Sofa für zwei Personen wird im englischsprachigen Raum auch als „Love Seat“ bezeichnet. Beim Chesterfield-Möbel handelt es sich eher um einen etwas großzügiger dimensionierten Sessel.
  • Drei-Sitzer: Diese breiteren Sofas bieten mehreren Personen bequem Platz.

Zubehör

Hocker gibt es passend zum Chesterfield-Sessel als Sitzgelegenheit oder zum Hochlagern der Beine.

Unüblich sind hingegen Récamieren und Chaiselongues als Chesterfield-Anfertigungen.

Zu welchem Wohnstil passen Chesterfieldmöbel?

Beim Chesterfieldsessel handelt es sich um ein sehr spezielles Traditionsmöbel, das allein durch seine Massivität und das schwere Material eine sehr starke Präsenz im Zimmer einnimmt. Dennoch passt der Look der Polstersessel zu überraschend vielen Wohnstilen.

Britisch

„Home sweet home“ – wenn du dich ohnehin bei deiner Einrichtung von englischer Lebensart inspirieren lässt, machst du mit einem Chesterfield-Sessel gar nichts falsch.

Vintage

Vintage-Einrichtung lebt vom Stilmix und dem Aufgreifen von Elementen verschiedener Epochen. Ein ehrwürdiger Sessel passt wunderbar zu solchen Arrangements.

Antik

Beim klassischen oder antiken Stil kontrastieren moderne Möbel mit Antiquitäten oder historisierenden Elementen – das perfekte Umfeld für einen Chesterfield-Sessel als Blickfang.

Kolonial

Dunkles Holz und Leder sind prägende Stilelemente des kolonialen Wohndesigns. Ledersessel sind praktisch ein Muss für eine entsprechende Möblierung.

Gründerzeit

Ähnlich sieht es mit Möblierungen aus, die sich an dieser Epoche orientieren. Kurz vor der Wende zum 20. Jahrhundert waren Chesterfield-Möbel eine zeitgenössische Einrichtung – ein nahtloser Transfer über die Zeiten hinweg.

So reinigst und pflegst du dein Schmuckstück aus Leder

Damit du lange Freude an deinem neuen Sitzmöbel hast, solltest du einige Pflegehinweise im Blick behalten. Wie alle Ledermöbel stellen auch Chesterfield-Sessel besondere Ansprüche an ihre Besitzer.

  • Natürliche Abnutzung: Leder ist ein Naturmaterial, das sich im Laufe der Zeit und mit der Nutzung verändert. Die Veränderung der Elastizität, Farbabweichungen und eine leichte Patina beim Leder sind ganz natürliche Alterungsprozesse, die dem Sessel erst den richtigen Charme verleihen.
  • Feuchtigkeitspflege: Damit Leder nicht austrocknet und brüchig wird, sollte das Chesterfield-Möbel nicht dauerhaft in unmittelbarer Nähe eines Heizkörpers stehen und auch nicht ständigem Sonnenlicht ausgesetzt sein. Jedes Vierteljahr solltest du deinem Chesterfield eine Behandlung mit einem speziellen Pflegemittel gönnen.
  • Staub: Wische dein Ledermöbel möglichst täglich mit einem weichen Tuch trocken ab, damit sich keine Staubpartikel in der Lederstruktur festsetzen. Einmal wöchentlich reinigst du das Sofa mit einem nebelfeuchten Tuch.
  • Flecken vermeiden: Halte scharfe Chemikalien, abfärbende Stoffe, Blut und Rotwein so weit wie möglich fern vom Möbelstück. Flecken durch diese Substanzen lassen sich kaum ohne Schaden entfernen.
  • Schutzschicht: Nieten, Reißverschlüsse und Knöpfe an Kleidung, aber auch Schweiß können das Leder beschädigen. Um auf Nummer sicher zu gehen, kannst du das Möbelstück schonen, indem du ein zusätzliches dünnes Kissen oder eine Decke beim Sitzen unterlegst und Armlehnen und die Kopfstütze mit einem dekorativen Tuch abdeckst.

Wenn du achtsam mit dem neuen Chesterfield-Sessel umgehst, wirst du viele Jahre unvermindert Freude daran haben. Der etwas höhere Anschaffungspreis relativiert sich auf diese Weise rasch.

Checkliste: Bist du bereit für den Chesterfield-Sessel?

Ein edler Chesterfield-Sessel ist genau die Sitzgelegenheit, die dir in deiner Wohnung fehlt? Es ist keine Fragen mehr offen über

  • die Herkunft des Chesterfield-Sessels,
  • seine typischen Design-Merkmale,
  • die unterschiedlichen verfügbaren Möbelstücke,
  • Wohnstile, die wie geschaffen sind für Chesterfield-Möbel, und
  • die perfekte Pflege für Polstermöbel aus Leder?

Dann kannst du nun unter einer Auswahl von vielen attraktiven echten Chesterfield- oder Chesterfield-inspirierten Polstermöbeln im Online-Shop wählen und günstig bestellen. Dein Sessel kommt dann per Versand zu dir.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!