Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Du suchst nach einem passenden Stuhl für dein Hobby? Hier findest du eine große Auswahl an bequemen Gamingsesseln in verschiedenen Looks. Was du über die unterschiedlichen Bezüge wissen solltest und wie du rückenschonend sitzt, erfährst du in diesem Ratgeber.


Ratgeber Gaming Stuhl

Rückenschonender Sessel für langes Spielen

Beim Spielen tauchst du in eine ganz andere Welt ein und kannst den stressigen Alltag für ein paar Stunden vergessen. Heute möchtest du endlich das nächste Level erreichen und mit deinem neuen Gaming Stuhl weißt du auch, dass du das schaffen kannst – der bequeme Sessel unterstützt deinen Rücken, sodass du dich über längere Zeit konzentrieren kannst.

Was macht einen Gaming Stuhl so besonders?

Auch wenn ein normaler Bürostuhl am Anfang sehr bequem ist, ist dieser auf das Arbeiten am PC ausgelegt und nicht dem langen Spielen, wie es bei einem Gaming Stuhl der Fall ist. Auf Dauer merkst du, dass ein Bürostuhl nicht so stark gepolstert ist und eine niedrigere Rückenlehne hat, wodurch nach einigen Stunden unangenehme Rückenschmerzen und Druckstellen die Folge sein können.

Gamersessel lassen sich dagegen ganz auf deine individuellen Bedürfnisse einstellen. Ein zusätzliches Kissen unterstützt die Nackenmuskulatur und kann meist über die gesamte Rückenlehne bewegt werden. Auf gepolsterten Armlehnen liegen deine Arme gut und ergonomisch ab, sodass Tastatur, Joystick oder Computermaus leicht zu bedienen sind. Luftschlitze sorgen dafür, dass du auch in brenzligen Situationen einen kühlen Kopf bewahrst,

Neben einer gut eingerichteten Sitzhöhe sorgen das angenehme Material und die edle Optik für das passende Spielgefühl. Für welchen Sessel du dich entscheidest, kommt auf deinen persönlichen Geschmack an: vielleicht magst du ja Ledersessel im Racing-Design, mit dem du dich wie in einem Sportwagen fühlst? Die Auswahl ist groß!

Tipp: Mit einem speziellen Headset rundest du dein Gaming-Erlebnis ab.

Leder, PU oder Stoff: Welcher Bezug passt zu dir?

Um möglichst lange Freude am neuen Gaming Stuhl zu haben, solltest du diesen regelmäßig pflegen und dabei das jeweilige Material beachten.

Echtleder: robust und langlebig

Ein Bezug aus echtem Leder sieht nicht nur edel aus, sondern sorgt auch für ein angenehmes Sitzgefühl. Echtleder hat die Eigenschaft Feuchtigkeit aufzunehmen und langsam wieder in die Raumluft abzugeben. Somit ist dieser Bezug sehr atmungsaktiv, auch an heißeren Tagen. Das Material ist außerdem langlebig und robust, sollte darum aber auch gut gepflegt werden. Verunreinigungen kannst du meistens mit einem feuchten Tuch entfernen. Bei stärkeren Verschmutzungen greifst du zu einem speziellen Lederreiniger. Zur regelmäßigen Pflege ist ein Lederbalsam auf Fettbasis gut: das verhindert, dass das Leder austrocknet, porös wird und Risse bildet.

PU-Kunstleder: pflegeleicht und weich

PU, beziehungsweise Kunstleder, ist sehr pflegeleicht und bei Verschmutzungen gehst du wie bei echtem Leder vor und reinigst den Bezug mit einem feuchten Tuch. Bei hartnäckigeren Flecken kannst du ein wenig mildes Spülmittel hinzufügen. Danach das Leder-Imitat mit einem speziellen Balsam für Kunstleder behandeln. Da es verschiedene Varianten an PU gibt, ist ein Blick in die Herstellerangaben ratsam.

Stoffbezüge: atmungsaktiv und warm

Stoffbezüge sind sehr atmungsaktiv und das Material fühlt sich auch an kälteren Tagen angenehm weich und warm auf der Haut an. Beachte vor der Reinigung die Pflegehinweise des Herstellers. Bei einigen Modellen kannst du den Bezug abnehmen und waschen. Um Stoffbezüge von Staub oder Krümel zu befreien, kannst du sie einfach absaugen. Bei kleineren Verschmutzungen greifst du zu einem fusselfreien Tuch. Härtere Verschmutzungen reinigst du mit einem speziellen Schaum- oder Polsterreiniger.

Spielespaß im Sitzen: So stellst du deinen Gamingstuhl ein

Huch, schon so spät? Je spannender das Spiel, desto schneller vergeht die Zeit. Dann ist es wichtig, dass du bequem und in einer gesunden Haltung sitzt. Hier findest du Tipps, worauf es beim richtigen Sitzen ankommt und wie du deinen Gamingstuhl auf deinen Körper einstellen kannst:

  • Gamingstühle sind ergonomisch geformt und im unteren Rückenbereich verstärkt, damit dein Gesäß gestützt wird und die Wirbelsäule ihrer natürlichen S-Form folgt. Gleichzeitig werden durch die gepolsterte Rückenlehne auch deine Schultern gestützt und entlastet.
  • Im Sitzen solltest du deine Füße flach auf dem Boden aufstellen können, deine Beine bilden dabei einen 90 Grad-Winkel. So sorgst du auch in einer brenzligen Spielsituation dafür, dass deine Beine gut durchblutet werden und du dich konzentrieren kannst.
  • Wenn die Spielesession mal länger dauert, sollten die Bandscheibe und die Muskulatur gleichmäßig belastet werden. Setze dich mit leicht nach vorn gekipptem Becken auf den Gamersessel und lege zwischendurch Pausen ein und laufe ein paar Schritte.
  • Bei einer Körpergröße von 1,50 m wird eine Sitzhöhe von 40 cm empfohlen, ab 1,70 m sind es 46 cm und ab 1,80 m liegt die Sitzhöhe bei 48 cm.

Einige Gamingstühle haben Gasdruckfedern mit Gewichtsbeschränkungen. Während reguläre Bürostühle oftmals ein Gewicht bis zu 120 kg tragen, sind die meisten Gaming Stühle auf ein Gewicht bis 180 kg ausgelegt. Achte zur Sicherheit trotzdem vorher auf die Herstellerangaben zur Belastbarkeit.

Fazit: Unterstützung im Rücken und im Spiel

Der passende Gamersessel ist bequem, auf deine Größe ausgerichtet und hilft dir dabei, dich lange konzentrieren zu können. Welche Vorteile die unterschiedlichen Bezüge haben und worauf du beim Sitzen achten kannst, liest du hier noch mal zusammengefasst:

  • Gamingstühle unterscheiden sich von normalen Bürostühlen, weil sie speziell gepolstert sind und auch auf längere Zeit den Lendenwirbel unterstützen.
  • Für bequemes Sitzen während des Spielens solltest du darauf achten, dass deine Beine einen rechten Winkel bilden können und deine Füße komplett den Boden berühren. Außerdem solltest du einseitiges Sitzen vermeiden und zwischendurch öfters Pausen machen oder deine Sitzposition ändern.
  • Echtes Leder ist atmungsaktiv, robust und langlebig. Das Material lässt sich einfach mit einem feuchten Tuch reinigen, sollte aber auch regelmäßig mit einem Lederbalsam gepflegt werden. Kunstleder mit einem feuchten Tuch abwischen oder ein mildes Spülmittel hinzufügen. Stoffbezüge mit einem fusselfreien Tuch reinigen und Krümel mit dem Staubsauger absaugen.
Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!