Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Glastische

Glastische sind Schmuckstücke im Raum. Es gibt sie in vielen Höhen und Formaten, sodass du einen Glastisch praktisch universell einsetzen kannst. Tische aus Glas lassen sich prominent im Raum platzieren oder fügen sich unauffällig im Hintergrund ein – so, wie du es willst. Hier erfährst du, welche Details du beim Umgang mit dem Tisch berücksichtigen solltest.


Glastische

Schwerlos und zeitlos in freundlichem Ambiente

Glastische sind faszinierende Möbelstücke. Ob es sich um den zentralen Wohnzimmertisch handelt oder einen Beistelltisch, der bescheiden am Rand des Raumes steht: Die scheinbare Schwerelosigkeit der gläsernen Tischplatte sorgt für faszinierende Effekte. Je nach Lichteinfall – und Ausführung von Rahmen oder Tischbeinen – scheinen Dinge auf dem Tisch frei im Raum zu schweben. Dabei sind Glastische futuristisch und zeitlos zugleich. Ein schlicht gehaltenes Modell lässt sich prinzipiell mit vielen Einrichtungsstilen verbinden. Ein Glastisch kann aber auch eine komplizierte Raumsituation aufwerten. Mit Bedacht und Rücksicht auf das Material zauberst du mit einem Glastisch eine luftige Wirkung.

Tische aus Glas als Wohnstil-Element

Glas und Edelstahl sind grundsätzlich Werkstoffe, die typisch für den modernen Wohnstil mit seinen klaren Linien und glatten Oberflächen sind. Die anorganischen Materialien bilden einen Kontrast zu klassischen Holz- und Polstermöbeln. Wenn du in deiner Wohnung generell auf kühlen Chic setzt, bist du mit einem Glastisch immer richtig beraten. Glastische erzeugen aber auch ganz praktische Effekte für die Optik eines Raums.

Dunkle Räume: Deine Wohnung ist zur Nordseite ausgerichtet oder du hast Bäume vor dem Fenster, kurz: Du bist nicht vom Tageslicht verwöhnt? Dann solltest du bei der Möblierung auf möglichst helle Möbel setzen – dabei ist Glas natürlich unschlagbar.

Dominante Einrichtung: Du brauchst einen Tisch für ein Zimmer, in dem bereits eine große Schrankwand oder ein riesiges Bücherregal steht? Raumbeherrschenden Möbeln kannst du problemlos einen Glastisch zugesellen, ohne dass das Zimmer damit zu gefüllt aussieht.

Attraktive Böden: Wenn du einen besonders schönen Teppich besitzt, wirst du nicht wollen, dass er durch massive Tischplatten verdeckt wird. Ein Glastisch auf dem Wohnzimmerteppich erlaubt Durchblicke.

Lichtspiele: Wenn du ein Faible für Beleuchtungseffekte hast, eröffnet dir ein Glastisch erstaunliche Möglichkeiten. Eine LED-Leiste unterhalb der Glasplatte vom Beistelltisch etwa, als futuristische Alternative zur Tischleuchte, ist ein origineller Eyecatcher.

Horizontaler Schaukasten: Als Couchtisch oder Beistelltisch gibt es Produkte, bei denen die Tischplatte über einer Kastenkonstruktion oder einer zweiten, unterhalb gelegenen Tischplatte angeordnet ist. Einen solchen Tisch mit Zwischenraum kannst du nutzen, um kleine Dekorationen oder Sammlerstücke zu präsentieren.

Fantasievolle Modelle im Raum

Das Design von Tischen aus Glas ist besonders vielfältig. Während die Tischplatte selbst – abgesehen von der Form – recht wenig Varianten erlaubt, setzt die Gestaltung ganz auf die Rahmen, Tischbeine und Untergestelle. Die werden durch die transparente Glasplatte natürlich auch besonders ins Blickfeld gerückt. Ob viereckiger oder runder Tisch – sicher ist etwas dabei, das dir gefällt.

  • Couchtische und Beistelltische fürs Wohnzimmer: Gerade Unterkonstruktionen aus Metall in minimalistischen, strengen oder filigranen Formen verleihen diesen Glastischen Formenreichtum. Ruht die Tischplatte auf Massivholz, Kunststoff oder Naturmaterial wie Flechtwaren aus Rattan oder Wasserhyazinthe, entsteht eine spannende Wechselwirkung zwischen Leichtigkeit und Massivität beziehungsweise organischem und anorganischem Stoff. Mit Ablageflächen und Fächern wird der Glastisch zum Multifunktionsmöbel.
  • Esstisch: Ein Glastisch, der in Höhe und Breite eher als Sitzgelegenheit für Mahlzeiten oder Arbeiten am Tisch dient, ist in der Regel schlichter gehalten, die Tischbeine stehen gerade auf dem Boden. So bleibt die Beinfreiheit gewährleistet.
  • Schreibtisch: Du kannst sogar Computer- oder Schreibtische mit gläsernen Arbeitsplatten und Rollen kaufen.

Aus welchem Glas besteht eine Glastisch-Platte?

Es gibt verschiedene Materialien, die für den Einsatz als Tischplatten-Glas zugelassen sind.

  • Gehärtetes/vergütetes Glas, umgangssprachlich auch „Sicherheitsglas“ genannt: Die Bruchfestigkeit solchen Glases wird durch thermische Verfahren erhöht. Sollte das Glas doch brechen, zerfällt es in „Krümel“, statt in Scherben zu zersplittern.
  • Verbundglas: Verbund- oder VG-Glas besteht aus zwei Glasscheiben, die durch eine spezielle Kunststoffschicht miteinander verklebt sind.
  • Acrylglas ist, genau genommen, eigentlich kein Glas, sondern ein thermoplastischer, durchsichtiger Kunststoff.

Tischplatten können aus Klarglas bestehen, aber auch zum Beispiel in Schwarz oder rauchigem Grau gefärbt sein. Alle Materialien unterliegen strengen Sicherheitsnormen und Zertifizierungen. Bei normaler Belastung und vorsichtiger Handhabe sind Glastische sehr stabil.

Vorsicht zerbrechlich – Scherben vermeiden

Ein Glastisch ist nicht unzerstörbar. Wenn du dich an einige Vorsichtsmaßnahmen hältst, ist die Gefahr von Glasbruch allerdings gering.

Belastungspunkte

Die Belastbarkeit der Tischplatte hängt davon ab, wie groß die Auflagefläche auf dem Unterbau im Vergleich zum Format ist. Je kleiner die Auflagefläche, desto dicker sollte die Glasplatte sein.

Gewicht

Auf einer Glastischplatte solltest du niemals einen allzu schweren Gegenstand legen. Wie belastbar eine Glastischplatte ist, ist im Onlineshop bei den Produktdetails in der Regel angegeben. Auch kleine Kinder sollten auf Glastischen nicht herumklettern.

Hitze

Auf einem Glastisch darfst du niemals etwas Heißes abstellen. Ein achtlos auf den gläsernen Esstisch in der Küche gesetzter Kochtopf kann durch den Temperaturunterschied die Glasplatte sprengen.

Schläge

Selbstverständlich solltest du in der Nähe deines Glastisches sehr vorsichtig mit schweren Gegenständen umgehen. Selbst wenn dir aus nur geringem Abstand etwas Massives aus den Fingern rutscht, kann das fatale Folgen für die Tischplatte haben.

Übrigens: Scherben vom Glastisch gehören in den Restmüll, nicht in den Glascontainer!

Wie reinigt man einen Glastisch und vermeidet Kratzer?

Gegenüber Tischplatten aus Holz hat ein Glastisch seine Vorzüge: Flecken, Verschüttetes und dergleichen lassen sich ganz einfach und ohne Schaden für das Material abwischen. Allerdings: Wird nur an einer Stelle gewischt, kann es Streifen auf dem Glas geben. Um deinen Glastisch wieder auf Hochglanz zu bekommen, musst du also die gesamte Tischplatte reinigen.

  • Klare Scheibe: Wische den Tisch einfach mit warmem Wasser und etwas Spülmittel und poliere sorgfältig nach. Auch Scheibenreiniger aus der Drogerie erfüllt seinen Zweck. Ein Hausmittel, wenn es schnell gehen muss: Reibe die Glasscheibe mit einer halbierten Zitrone ab und poliere mit Zeitungspapier nach.
  • Wachsflecken: Lass diese zunächst aushärten und hebele sie dann vorsichtig mit einem stumpfen Gegenstand ab. Letzte Reste entfernst du mit warmem Wasser.
  • Kratzer: Um Kratzspuren auf der Tischplatte zu vermeiden, solltest du harte Gegenstände immer auf einem Untersetzer oder einem Tischdeckchen abstellen. Hat der Glastisch doch einen kleinen Kratzer abbekommen, kannst du versuchen, ihn mit Polierpaste aus dem Fachhandel auszubessern. Größere Kratzer auf einem wertvollen Tisch sind ein Fall für Fachberatung durch einen Glaser.

Checkliste: Alles klar bei Glastischen

Du möchtest dein Mobiliar mit einem Glastisch ergänzen und hast im Online-Shop auch schon ein Produkt gefunden, das dir gefällt? Dann gehe einfach noch einmal vor der Bestellung die Checkliste durch:

  • Macht der Glastisch deine Wohnumgebung perfekt?
  • Erfüllt er genau die Zusatzfunktion, die du brauchst?
  • Du hast dich zwischen Couchtisch, Beistelltisch, Wohnzimmer- oder Esstisch und Schreibtisch entschieden?
  • Was Glastypen und Sicherheitshinweise betrifft, bist du nun Experte?
  • Die pflegeleichte Glasplatte reinigst du wie ein Profi?

Dann kannst du nun deine Auswahl aus einer Vielzahl von Produkten treffen und deinen Lieblingstisch zu einem günstigen Preis bestellen und dir direkt nach Hause liefern lassen.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!