Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Bettdecken, Kopfkissen & Unterbetten – wärmende Begleiter für jede Jahreszeit

Wähle zwischen kuscheligen Daunendecken, die in verschiedenen Füllqualitäten verfügbar sind, oder Bettdecken aus moderner Microfaser. Besonders beliebt sind Vier-Jahreszeitenbetten. Bei diesen Modellen werden zwei Bettdecken per Druckknöpfen miteinander verbunden. Du kannst also selbst entscheiden, wie wärmend oder kühlend deine Bettdecke sein soll. Für warme Sommernächte bieten sich hochwertige Seidenbettdecken an, die sich durch eine kühlende Wirkung auszeichnen. Die edle Variante sind leichte anschmiegsame Bettdecken & Kopfkissen aus Kaschmir. Bei diesen Naturhaarbettdecken aus dem kostbaren Stoff kannst du dich auf ein trockenes Schlafklima freuen, da Kaschmir temperaturausgleichende Eigenschaften besitzt. Für Menschen, die im Schlaf zum Schwitzen neigen, sind diese Bettdecken hervorragend geeignet.

Das solltest du beim Kauf von Bettdecken und Kopfkissen beachten

Eine Bettdecke ist kuschelig weich und gibt Geborgenheit. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, den Körper nachts vor Auskühlen zu schützen. Außerdem sollte sie atmungsaktiv sein, denn beim Schlafen gibt der Körper viel Schweiß ab. Eine gute Bettdecke nimmt die Feuchtigkeit auf und gibt sie wieder nach außen ab, sodass ein angenehmes Schlafklima entsteht. Damit man sich so richtig schön einkuscheln kann, sollte die Bettdecke außerdem ausreichend groß sein. Als Richtwert für die Mindestlänge rechnest du deine Körpergröße plus 20 cm. Für Menschen über 1,80 Meter eignen sich Decken in Komfortgröße mit 2,20 Metern Länge.

In der kalten Jahreszeit darf die Bettdecke gerne etwas dicker und wärmer sein. Winterbetten haben deshalb einen dichteren Füllungsgrad. Die Wärmestufe wird von eins bis fünf angeben, wobei fünf die wärmste Klasse ist. Beliebte Materialien für den Winter sind Daune, Schurwolle oder Microfaser.

Auch im Sommer raten Experten, nicht ganz auf eine Bettdecke zu verzichten. Denn durch nächtliches Schwitzen kommt es zur Verdunstungskälte und der Körper kann auskühlen. Für einen gesunden Schlaf solltest du jetzt zu einer Decke greifen, die etwas leichter und dünner ist. Ausschlaggebend dafür ist vor allem die Füllung. Beliebte Materialien für Sommerbetten sind zum Beispiel Baumwolle, Kunstfaser, Seide oder leichte Sommerdaune.

Das Kopfkissen dient in erster Linie dazu, den Kopf und Nackenbereich während der Nacht zu stützen, sodass der Körper eine gesunde Schlafposition findet. Liegt man schlecht, kann das zu schmerzenden Verspannungen führen. Für Rückenschläfer eignen sich flachere Kopfkissen. Für Leute, die vorwiegend auf der Seite liegen, darf das Kissen etwas härter sein. So kann die Wirbelsäule möglichst gerade bleiben. Es gibt auch spezielle Seitenschläfer-Kissen, die optimal auf diese Schlafposition abgestimmt sind. Bei der Größe und Form des Kopfkissens solltest du darauf achten, dass der Kopf bequem Platz findet, die Schultern sollten aber nicht mit aufliegen. Deshalb kann eine Größe von 40 x 80 cm vorteilhafter sein als das Standardmaß von 80 x 80 cm.

Geeignete Bettdecken und Kopfkissen für Allergiker

Wer gegen Hausstaubmilben allergisch ist, sollte bei Bettdecke und Kopfkissen zu Materialien greifen, in denen sich die kleinen Übeltäter nicht einnisten können. Gut geeignet sind zum Beispiel Microfaser-Betten und -Kissen. Mit speziellen Überzügen, sogenannten Encasings, machst du auch eine Daunenbettdecke allergikertauglich.

Pflegetipps für Bettdecken & Kopfkissen

Aus hygienischen Gründen solltest du deine Bettdecken und Kopfkissen regelmäßig reinigen – schließlich sammeln sich darin Nacht für Nacht Schweiß, Hautschüppchen und die Ausscheidungen von Hausstaubmilben. Detaillierte Hinweise dazu, wie dein Kopfkissen gewaschen wird, entnimmst du bitte dem Pflegeetikett. Generell gilt:
Verzichte auf Weichspüler, da dieser die Füllung verklumpen lässt. Wasche dein Kopfkissen immer separat, damit es in der Trommel genügend Platz hat. Im Anschluss gibst du dein Kopfkissen nach Möglichkeit in einen Wäschetrockner – dadurch wird die Füllung aufgelockert. Stelle den Trockner auf eine niedrige Trockentemperatur und unterbrich den Trocknungsvorgang gelegentlich, um das Kopfkissen aufzuschütteln. Gewusst? Auch Daunenkissen können häufig in der Maschine gewaschen werden – verwende dazu am besten Feinwaschmittel oder spezielles Daunenwaschmittel. Um die Daunen beim Trocknen aufzulockern, kannst du einen Tennisball in den Wäschetrockner geben. Auch viele Bettdecken aus dem BAUR Online Shop kannst du in deiner heimischen Waschmaschine waschen – sofern deren Fassungsvermögen dafür ausreichend ist. Nur bei Bettdecken mit einer Füllung aus Schurwolle oder Kamelhaar solltest du generell auf eine maschinelle Reinigung verzichten. Hier genügt das tägliche Ausschütteln und Lüften. Tipp: Für eine intensivere Reinigung kannst du Naturhaardecken auch über Nacht bei Nebel auf den Balkon oder nach dem Duschen im dampfigen Badezimmer aufhängen.

Finde in unserem Online Shop eine riesige Auswahl an Bettdecken, Kopfkissen & Unterbetten und entdecke deine Favoriten, die dich zukünftig wärmen werden. Bestelle sie bequem online auf Rechnung oder profitiere von den Möglichkeiten der Ratenzahlung!

Trends, Neuigkeiten & 10% Rabatt* sichern