Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Allergiker-Bettdecken sind für Hausstaub-Allergiker ideal. Entdecke in unserem Ratgeber, welche Bettdecken sich für Allergiker eignen, und erhalte Tipps zur Auswahl!


Allergiker-Bettdecken

Allergiker-Bettdecken lassen Menschen, die gegen Hausstaubmilben allergisch sind, spürbar aufatmen. Hier liest du, wodurch diese Allergien entstehen. Du erfährst zudem, worauf es bei Bettwäsche für Allergiker ankommt und welche Materialien wann infrage kommen. Tipps erleichtern dir die Auswahl von Allergiker-Bettwaren für Erwachsene und Kinder.

Dank Bettdecken für Allergiker einen erholsamen Schlaf genießen

Ist deine Erholung während des Schlafs durch Niesen, eine verstopfte Nase, rinnende Augen und/oder gereizte Atemwege getrübt? Liegt keine Erkältung vor, können diese nächtlichen und morgendlichen Symptome auf eine Hausstaub-Allergie hinweisen. Doch keine Sorge: Mit geeigneter Bettware wie Allergiker-Bettdecken bekommst du diese Auswirkungen in den Griff.

Die Hausstaub-Allergie

Obwohl im Sprachgebrauch von einer Hausstaub-Allergie gesprochen wird, sind das eigentliche Übel die Hausstaubmilben. Deren weiße Ausscheidungen sind die Verursacher dieser Allergie. Hausstaubmilben fühlen sich in warmem, feuchtem Klima wohl und vermehren sich entsprechend. Neben Betthygiene wie regelmäßigem Lüften und wöchentlichem Wechseln der Bettwäsche hilft die Anschaffung einer Allergiker-Bettdecke.

Sollte der Test eine Tierhaarallergie bestätigen, solltest du auf Decken aus Kamelhaar verzichten und auf eine Allergiker-Bettdecke aus Kunstfaser umsteigen.

Worauf es bei der Wahl ankommt

Allergiker-Bettdecken haben eine besonders glatte, baktierenhemmende Oberfläche, auf der sich allergieauslösende Partikel nicht so einfach ansammeln, sodass allergische Reaktionen eingedämmt werden können. Bettdecken für Allergiker müssen vor allem waschbar sein, denn regelmäßiges Waschen bei 60 °C bietet den besten Schutz. Ein weiteres wesentliches Kriterium ist die Atmungsaktivität. Darunter versteht man die Fähigkeit von Fasern, Feuchtigkeit aufzunehmen und zügig in Form von Wasserdampf an die Umgebung weiterzuleiten. Hochwertige Allergiker-Bettdecken findest du bei Otto Keller, Fjödur, Häussling, Spessarttraum & Co. Dazu gibt es Serien von Bettwaren wie Matratzen, Auflagen und Bezüge, die einander optimal ergänzen.

Die Auswahl der Materialien

Neben deinen persönlichen Vorlieben sind die Jahreszeit und die Umgebungstemperatur im Schlafzimmer für die Wahl der idealen Allergiker-Bettdecke entscheidend. So erhältst du Vier-Jahreszeiten-Decken für Hausstaub-Allergiker sowie spezielle Modelle für Sommer oder Winter. Bewährt haben sich vor allem Decken aus Seide, Synthetik oder Mischfasern. Reine Baumwolle gibt Feuchtigkeit im Gegensatz zu Seide oder Wolle nicht gut weiter, daher wird sie bei diesen Bettdecken mit Kunstfasern gemischt. Merinowolle ist ebenfalls eine gute Wahl, da sie klimaregulierend wirkt. Beliebt sind darüber hinaus Mikrofasern, die aus unterschiedlichen Fasern bestehen können. Sie sind ultraleicht, weich und wunderbar pflegeleicht. Sofern sie in regelmäßigen Abständen gereinigt werden, kannst du auch zu Bettdecken mit hochwertigen Daunen greifen.

Entdecke die Vorzüge unterschiedlicher Allergiker-Bettdecken und bestelle deine Lieblingsvariante online mit praktischer Lieferung!

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!