Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Finde die passende Tapete für dein Zuhause. Mit Fototapeten mit detailgetreuen Motiven oder bunt gemusterte Versionen setzt du individuelle Akzente. Weniger auffällig sind Bordüren, die den Gsamteindruck abrunden. Dieses aufwertende Zubehör wird parallel zur Decke angebracht und stellt einen attraktiven Ersatz für Leisten dar. Mit der raffinierten Optik wird auf diese Weise ein außergewöhnlicher Eindruck vermittelt. Finde mehr Tipps zum Thema in unserem Ratgeber.


Tapeten

Die reichhaltige Auswahl an Tapeten und Zubehör umfasst zusätzlich zur traditionellen Vliestapete eine große Auswahl Papiertapeten. Diese besonders leichte Variante beeindruckt mit satten Farben und einer abwaschbaren Oberfläche. Für Aufmerksamkeit ist mit einer Fototapete gesorgt. Ganz nach individuellen Ansprüchen sind diverse Kombinationen möglich.

Derzeit gilt: Mut zum Muster! Je weniger Weiß an der Wand zu sehen ist, umso besser. Grafische Formen wie Kreise, Quadrate oder Streifen sind dabei genauso trendy wie üppige Blumendrucke, klassischer Hahnentritt, originelle Holz-Optik oder mediterrane Muster im Ethno-Design. Tipp: Lass deine auffällig gemusterte Tapete wirken und verzichte auf gerahmte Bilder oder Poster.

Die Vorteile der verschiedenen Qualitäten

Vliestapeten

Vliestapeten werden dank ihrer einfachen Handhabung immer beliebter. Das Trägermaterial besteht nämlich aus reißfestem, dickem Zellstoff-Vlies. Selbst haarfeine Risse im Putz können durch die formstabile Vliestapete schnell überdeckt werden. Soll dann doch wieder einmal renoviert werden, lassen sich diese Tapeten einfach trocken von der Wand abziehen.

Papiertapeten

Wie der Name schon sagt, besteht das Trägermaterial bei diesen Modellen aus Papier und ist atmungsaktiv. Zum Anbringen muss die Papiertapete eingekleistert werden und dann 5-10 Minuten einweichen, da sie sich ausdehnt. Halte unbedingt bei jeder Tapetenbahn die gleiche Einweich-Dauer ein, damit keine Musterverzerrungen entstehen.

Strukturtapeten

Strukturierte Tapeten bestehen auch oft aus Vlies oder Papier und besitzen eine eindrucksvolle Optik. Sie sind mit Mustern, Ornamenten oder anderen Motiven versehen, die plastisch gestaltet wurden. Manche Modelle sind ausgeflockt und überzeugen durch eine besondere Haptik

Vinyltapeten

Hierbei handelt es sich um PVC auf einer Trägerschicht aus Papier oder Vlies. Häufig finden sich Modelle mit dreidimensionaler Prägung. Vinyltapeten sind scheuerbeständig und darum für Dielen, Toiletten-Räume und Küchen die ideale Wahl.

5 Regeln fürs gelungene Tapezieren

Du möchtest deine neuen Tapeten selbst anbringen? Wenn du auf die folgenden 5 Punkte achtest, kann nichts schief gehen:

  1. Entferne vorher alte Wandbeläge vollständig und sauber.
  2. Halte Fenster und Türen geschlossen.
  3. Schalte auch die Heizung ab.
  4. Achte auf die Herstellerangaben, was die Einweichzeit betrifft.
  5. Klebe die Tapeten Naht an Naht.

Und jetzt viel Freude beim Tapezieren!

So ermittelst du die benötigte Anzahl an Tapetenrollen

In der Regel sind Tapetenrollen 53 cm breit und 10,05 cm lang und reichen damit aus, um etwa 5 Quadratmeter Fläche zu verschönern. Um auszurechnen, wie viele Rollen du benötigst, musst du zunächst die Fläche der zu tapezierenden Wand bestimmen. Nutze dafür folgende Formel: Raumumfang (die Breite aller vier Wände aufaddieren: bei 4x2 Metern also 4+4+2+2) x Höhe der Wand in Meter. Das Ergebnis teilst du durch 5 und erhältst so die Anzahl der Tapetentollen, die du günstig bei BAUR bestellen kannst.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!