Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren
Newsletteranmeldung

Bademode für Mollige

Du hättest gerne etwas Hilfe beim Einkauf von Bademode in großen Größen? Wir haben für dich ein paar nützliche Informationen zusammengetragen.

Auch etwas korpulentere Damen können am Strand in Bademode eine gute Figur machen. Mogel ein paar überflüssige Pfunde einfach durch clever geschnittene Badeanzüge, Tankinis oder Strandkleider geschickt weg. Du findest hier geschmackvolle Bademode in großen Größen wie Badeanzüge, Bikinis, Tankinis, Strandkleider, Tuniken und Pareos. Die Bademode besteht aus figurformenden Materialien und verfügt über stützende Vordermieder; Unterbrustgummis, Softcups und individuell einstellbare Träger sorgen zusätzlich für einen festen Halt. Eine schöne Alternative zum Badeanzug ist ein Tankini: Er besteht aus einem Slip und einem dazu passenden Top, das zum Sonnen auch hoch geschoben werden kann. Viele dieser Modelle besitzen Bügel oder vorgeformte Cups für den perfekten Sitz. Für den Strandspaziergang und den Gang ins Strandrestaurant eignen sich leichte farbenfrohe Kleider und vielseitig einsetzbare Tücher.

Können kurvige Frauen auch Bikinis tragen?

Damen mit Kurven können grundsätzlich zwischen Bikinis, Badeanzügen, Tankinis, Mixkinis und Badekleidern wählen. Mit Badanzügen, Tankinis und Badekleidern bist du allerdings besser beraten, da sie Problemzonen gekonnt kaschieren. Mollige Damen müssen jedoch nicht auf Bikinis und Mixkinis verzichten. Damit keine Pölsterchen zum Vorschein kommen, sollten Bikini-Pantys den Vorzug finden, die über den Bauchnabel reichen. Außerdem ist darauf zu achten, dass der Bikini nicht einschneidet.

Wie lässt sich ein kleines Bäuchlein am besten kaschieren?

Ein Bäuchlein lässt sich gut in Badeanzügen, Tankinis oder Badekleidern verstecken. Wobei Badekleid und Badeanzug nicht nur die Problemzone am Bauch kaschieren, sondern gleich die ganze Silhouette schlanker wirken lassen. Auch Längsnähte, modellierende Raffungen oder diagonale Seitenstreifen strecken den Körper optisch. Bei den Tankinis lassen taillenhohe Bikinihöschen den Bauch flacher erscheinen.

Wie kaschiere ich breite Hüften und einen üppigen Po?

Diese Problemzonen lassen sich mit raffinierten Schnitten hervorragend kaschieren. Um die Hüfte optisch zu verschmälern und die Beine zu strecken, eignet sich Bademode mit hohem Beinausschnitt und hochgeschnittenem Bund. Eine gute Wahl sind aber auch Badeanzüge und Bikini-Höschen mit Rockteil, da sie die Hüften geschickt umspielen. Den gleichen Effekt erzielt ein Badekleid.

Wie kann ich noch von meinen Problemzonen ablenken?

Neben der richtigen Strandmode und Badebekleidung helfen auch diverse Accessoires dabei, von Pölsterchen abzulenken. Pareos und modische Wickeltücher kaschieren zum Beispiel einen ausladenden Po und wirken gleichzeitig feminin. Auch große Taschen lassen ihre Trägerin schlanker erscheinen. Im Übrigen können auch große Sonnenhüte und schicke Sonnenbrillen den Blick von der Figur wegführen.

Worauf ist bei Bademode mit Mustern zu achten?

Generell sollten sich Damen mit kräftiger Statur bei gemusterter Bademode etwas zurückhalten. Geschickt eingesetzt, können Muster die Figur aber auch vorteilhaft betonen. So strecken Längsstreifen den Körper optisch, während kleine und schlichte Muster an den richtigen Stellen ebenfalls ein paar Pfunde wegschummeln. Möchtest du beispielsweise dein Dekolletee betonen, aber das Bäuchlein kaschieren? Dann greif doch zu einem zweifarbige Badeanzug bzw. Tankini mit Print oder Volants im Brustbereich. Oder möchtest du lieber deine Taille betonen? Kein Problem, Bademode in Wickeloptik oder mit dezenten Seitenmustern lässt die Körpermitte schmäler erscheinen.

Trends, Neuigkeiten & 5,95 € Gutschein sichern