Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Kann man beim Kauf von Socken überhaupt etwas falsch machen? Leider ja! Deine Füße stecken den ganzen Tag in Socken oder Strümpfen. Wer schnell friert, zieht selbst im Bett noch welche an. Daher solltest du deinen Füßen zuliebe Socken mit Bedacht wählen. Das beste Material ist Baumwolle. Sie kratzt nicht, schmiegt sich gut an den Fuß an, ist weich und daher von hohem Tragekomfort. Zu kleine oder zu große Socken führen schnell zu Druckstellen und fördern die Blasenbildung. Mehr zur richitgen Auswahl erfährst du in unserem Ratgeber.


Ratgeber Damen Socken und Strumpfhosen

Die feinen alltäglichen Begleiter für deine Füße

Für dein Date heute Abend hast du dir schon ein Outfit zusammengesucht: Ein schwarzes Kleid mit Knopfleiste und Stiefeletten aus Leder - du magst es gerne schlicht und bequem. Doch irgendwie fehlt noch was. In der Schublade mit deinen DamenSocken und Strumpfhosen wirst du fündig: Eine dunkelbraune Strumpfhose mit leichtem Glitzereffekt. Sie fällt nicht zu sehr auf, gibt deinem Look aber das gewisse Extra! Was es sonst noch für unterschiedliche Socken und Strumpfhosen gibt und wie du sie kombinierst, erfährst du in diesem Ratgeber:

Auf den Strumpf gekommen: Unterschiede und Vorteile

Socken gibt es nicht nur in fast jeder erdenklichen Farbe, es gibt auch Unterschiede in Modell und Funktion. Kuschelsocken zum Beispiel sind besonders dick und halten im Winter deine Füße warm. Sneaker-Socken sind praktisch, wenn du gerne Sneaker trägst, oder andere niedrige Schnürschuhe. Das Gute an diesen Socken ist, dass sie im Schuh fast unsichtbar sind, denn sie sind niedriger geschnitten und schauen nicht über den Rand des Schuhs hinaus. Stopper-Socken haben Anti-Rutsch-Noppen unter den Sohlen und sind gut für dich oder deine Kinder, damit ihr Zuhause auch ohne Ausrutschen rumtoben könnt.

Auch bei Strumpfhosen gibt es viele Unterschiede. Feinstrumpfhosen sind besonders elegant, da du die meist hautfarbenen Modelle unauffällig unter deinem Kleid tragen kannst. Stützstrumpfhosen hingegen fördern die Durchblutung. So vermeidest du zum Beispiel bei längeren Flugreisen müde Beine.

Styling-Tipps: So kommen Socken und Strumpfhosen toll zur Geltung

Die Tage von langweiligen Socken und Stumpfhosen sind längst vorbei. Praktisch sind die unauffälligen Begleiter auf jeden Fall, sie können aber auch zum modernen Styling-Highlight in deinem Outfit werden.

Stylisch und warm an kalten Tagen

Zur kalten Jahreszeit sehen Strumpfhosen mit Strickmuster zu einem Rock schön winterlich aus. Grobe Boots an den Füßen schaffen einen coolen Kontrast zum sonst sehr zarten Outfit. Etwas festlicher und eleganter wirken Strumpfhosen in schlichten Farben, die mit Glitzerfaden durchzogen sind. Zu einem Latzkleid aus Cord und einem hellen Pullover sieht der leichte Schimmer der Strumpfhose schön weihnachtlich aus.

Im Sommer ist Knöchel-Zeigen Trend, im Winter heißt es Socken zeigen! Je ausgefallener, desto besser: Bunt, gemustert, mit eingesticktem Spruch, hier ist alles erlaubt. Zu einem sonst eher strengen Outfit sehen die Socken ausgefallen aus, zu einer coolen High-Waist Jeans modern und stylisch.

Sportlich und cool in der Freizeit

Unter deiner Jeans im Destroyed-Look kannst du gut eine Strumpfhose tragen, die durch die Löcher der Hose sichtbar ist. Besonders angesagt sind hier farbige Strumpfhosen oder welche mit Fischnetz-Design. Mit einem Ledergürtel und einem enganliegenden Rollkragenpullover wertest du das ganze Outfit auf. Etwas sportlicher sind Kniestrümpfe, zum Beispiel in Kombination mit Sneaker, kurzen Shorts und einem lockeren Sweatshirt.

Süß und verspielt im Alltag

Farbenfrohe Strumpfhosen sind verspielt und machen Spaß. Pass aber auf, dass dein Outfit nicht zu überladen wird und setze beim Rest deines Looks auf unifarbene Teile. Auch deine Socken mit Rüschen am Saum oder Herzchen-Muster passen zu einem süßen Look mit einem weit ausgestellten A-Linien-Rock. In Kombination mit klobigen Dr. Martens Schuhe bilden sie einen spannenden Kontrast. Oben darf es dann wieder niedlich und verspielt sein, zum Beispiel mit einer Bluse mit Bubi-Kragen und darüber einen Pullunder.

Sportsocken vs. normale Socken

Sportsocken sind ebenso wichtig als Sportausrüstung wie Funktionsshirt oder Laufschuhe! Gute Sportsocken sorgen für einen optimalen Feuchtigkeitstransport, verrutschen nicht und verhindern Druckstellen und Blasen. Anders als normale Socken sind sie aus leichten, strapazierfähigen und atmungsaktiven Materialien. Je nach Sportart sind sie zudem an verschiedenen Stellen verstärkt. Socken fürs Wandern und Joggen sind stabilisierend und dämpfend vor allem an Fersen und Ballen. Tennissocken hingegen unterstützen die Bänder und sind daher an Fersen und Knöchel verstärkt.

3 praktische Tipps zu Größe, Passform, Laufmaschen

Ist deine Strumpfhose zu groß, entstehen Falten, zu klein, schneidet sie ein und ist unbequem. Worauf du darum beim Kauf achten kannst, liest du hier.

  1. Schau beim Strumpfhosen-Kauf auf den Elasthan-Anteil: Liegt dieser bei 15% oder mehr, solltest du lieber eine Nummer größer als normal wählen. Elasthan sorgt nämlich dafür, dass sich die Strumpfhose stark zusammenzieht.
  2. Um an den Beinen herauszufinden ob die Strumpfhose richtig sitzt, kannst du sie zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen und von der Haut wegziehen. Schaffst du es sie 5 bis 6 cm zu dehnen, ist es die richtige Größe. Bei mehr als 10 cm ist die Strumpfhose zu groß, bei weniger als 2 bis 3 cm ist sie zu eng und kann einschneiden.
  3. Um Laufmaschen zu vermeiden, kannst du deine Strumpfhose vor dem Tragen im Gefrierfach lagern. Ist das Missgeschick schon geschehen, hilft es etwas Haarspray oder klaren Nagellack auf die betroffene Stelle und die Enden der Laufmasche zu tupfen: So reißen sie nicht weiter ein.

Strumpfhosen Know-How: Was bedeutet DEN eigentlich?

Beim Strumpfhosen-Kauf wirst du immer wieder auf die Abkürzung „DEN“ stoßen und dich vielleicht fragen, was das eigentlich bedeutet und welche DEN-Zahl die richtige für dich ist.

DEN steht für eine Maßeinheit, mit der eine Garnstärke berechnet wird und stammt noch aus der französischen Seidenindustrie. Allgemein bedeutet das: Je geringer die Zahl, desto transparenter und feiner die Strumpfhose. Je höher die Zahl, desto blickdichter wird sie sein.

Strumpfhosen um die 8 bis 10 DEN sind sehr fein gearbeitet und fast unsichtbar auf deiner Haut. Modelle mit 40 DEN sind in der Regel semi-blickdicht und ab 60 DEN dürfte keine Haut mehr durchschimmern.

Wozu eignen sich Stulpen?

Stulpen sind im Winter nicht nur ein modisches Accessoire, sondern auch praktische Wadenwärmer. Stulpen haben zwar kein Fußteil, werden aber ähnlich der Kniestrümpfe über Knöchel und Waden gezogen, wenn es kalt wird. Wie weit hoch man die Stulpen zieht oder ob man sie auch über die Hand und Unterarme streifen möchte, bleibt jedem selbst überlassen. Eines ist sicher: Stulpen halten schön warm.

Schön sauber: Reinigungstipps für Socken und Strumpfhosen

Socken gehören wie Unterwäsche zu den am häufigsten gewaschenen Kleidungsstücken und auch Strumpfhosen sind einigen Belastungen ausgesetzt. Damit deine Strümpfe lange schön bleiben und deine Strumpfhose nicht ausleiert oder eingeht, solltest du ein paar Hinweise zur Pflege beachten.

  • Beachte immer die Herstellerangaben auf dem Etikett.
  • Baumwollsocken können bei 40 Grad mit einem Vollwaschmittel in der Waschmaschine gereinigt werden. Auch der Trockner macht ihnen nichts aus.
  • Kunstfasern und Mischgewebe vertragen auch eine Wäsche bis 40 Grad. Hier solltest du aber den Schonwaschgang wählen und zu einem Feinwaschmittel greifen.
  • Feinstrümpfe aus Polyamid und Elasthan solltest du in einem Wäschenetz waschen, damit sich keine Laufmaschen bilden. Wähle hierfür den Schonwaschgang bei 30 Grad und ein Feinwaschmittel.
  • Strumpfhosen reinigst du am schonendsten per Hand mit lauwarmem Wasser und einem Feinwaschmittel. Manche Modelle können auch bis maximal 30 Grad in die Waschmaschine. Verzichte aber auf Weichspüler und benutze ein Wäschenetz. Anschließend an der Luft trocknen.

Fazit: Mit Strumpf und Strumpfhose bequem durch den Tag

Socken und Strumpfhosen sind in erster Linie praktisch und bequem, können aber auch ein richtiges Statement setzen. Wie du sie zudem richtig pflegst, findest du hier zusammengefasst:

  • Wenn es kälter wird sehen Strumpfhosen mit Strickmuster schön winterlich aus. Kniestrümpfe stylst du sportlich, wenn du sie mit Sneaker und Shorts kombinierst. Bunte Strumpfhosen oder Socken mit Rüschen am Saum wirken süß und verspielt. Mit klobigen Schuhen oder groben Strick entsteht ein cooler Kontrast.
  • Achte beim Kauf von Strumpfhosen auf den Elasthan-Anteil. Über 15% wird sie enger als gewohnt sein. Laufmaschen kannst du mit Haarspray oder klarem Nagellack stoppen.
  • Die DEN-Zahl bei Strumpfhosen sagt dir, wie blickdicht sie ist. 40 DEN ist semi-blickdicht, 10 DEN hingegen sehr fein und fast unsichtbar, ab 60 DEN dürfte keine Haut mehr durchschimmern.
  • Strumpfhosen und feine Socken im Wäschesäckchen oder per Hand waschen. Socken aus Baumwolle oder Mischgewebe können bis 40 Grad in die Waschmaschine.
Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!