Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Damen-Sportsocken

Sportsocken für dein Training:Im Sport sollten Socken gut sitzen. Sportsocken bieten perfekten Sitz ohne Rutschen. Speziell bei Sportarten wie Tennis, Joggen oder anderen Disziplinen, bei denen es um schnelle und exakte Bewegungen geht, ist nichts ärgerlicher, als dass die Socken im Schuh vom Fuß rutschen. Mit Sportsocken passiert das nicht. Sie sitzen dank ihrer einzigartigen Rippenbündchen fest am Fußgelenk. Der Fuß erhält dennoch genügend Spielraum und wird durch den speziellen Schnitt der Sportsocken ohne drückende Nähte nicht eingeengt. Wer sicher gehen will, dass keine Blasen gerieben werden, der sollte in jedem Fall auf gut sitzende Sportsocken zurückgreifen.

Warum braucht man Sportsocken?

Die richtigen Socken sind für Sportlerinnen ein genauso wichtiger Bestandteil der Funktionskleidung wie Shirt, Hose oder Schuhe. Denn Sportsocken verringern gerade bei intensiven Sportarten die Gefahr von Druckstellen und Blasen in den Sportschuhen. Zudem sorgen sie für einen optimalen Halt im Schuh. Bei einem schweißtreibenden Training reichen einfache Baumwollsocken nicht aus, denn diese saugen zwar viel Feuchtigkeit auf, geben sie aber schlecht ab. Sportsocken sind hingegen atmungsaktiv und leicht. Obendrein ist ihr Material strapazierfähiger, sodass sie weniger schnell verschleißen.

Sind Sportsocken für alle Sportarten geeignet?

Nicht alle Sportsocken sind gleich. Inzwischen gibt es für jede Sportart eigens konzipierte Sportsocken, die je nach Sportart die Bewegung unterstützen. Laufsocken sind an Ballen und Fersen verstärkt, denn das sind die Stellen, die im Schuh besonders beansprucht werden und großer Reibung ausgesetzt sind. Tennissocken sind an Fersen und Knöchel verstärkt, da bei diesem Sport durch schnelle Stopps die Bänder sehr beansprucht werden. Hier bieten die Socken zusätzliche Unterstützung und Halt, um das Unfallrisiko zu vermeiden. Die richtigen Sportsocken sind also ein wesentlicher Bestandteil der jeweiligen Sportausrüstung.

Was ist bei Wandersocken zu beachten?

Zum Wandern oder auf Trekkingtouren solltest du auf keinen Fall Baumwollsocken tragen, sondern unbedingt auf Wandersocken oder Trekkingsocken zurückgreifen. Diese stellen eine optimale Verbindung zwischen Fuß und Schuh her und sorgen dafür, dass du keine Blessuren davonträgst. Meist sind Ballen, Ferse und Fußsohle verstärkt. Das Material von Wandersocken besteht aus Synthetik oder einem Wolle-Synthetik-Mix, das sich durch optimalen Feuchtigkeitstransport und Atmungsaktivität auszeichnet. Wähle immer die passende Schafthöhe zu deinen Wanderschuhen, um Reibungsstellen vorzubeugen.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Sportsocken solltest du stets in der passenden Größe kaufen, um Verrutschen und Faltenbildung zu vermeiden. Socken, die nicht passen, führen zu Druckstellen und schmerzhaften Blasen. Bei Socken mit verstärkten Stellen solltest du die Socke auf links drehen, um die Verarbeitung zu kontrollieren: Hier dürfen keine Fäden oder Schlingen sein, in denen sich die Zehen verhaken könnten.

Was ist bei der Pflege von Sportsocken zu beachten?

Sportsocken gehören durch ihre Synthetik-Fasern nur zusammen mit anderer Funktionskleidung in die Waschmaschine. Moderne Waschmaschinen verfügen über ein Outdoor-Programm für Sport- und Funktionskleidung. Wasche die Socken nicht heißer als 40 Grad. Stülpe die Socken zum Aufbewahren nicht ineinander, damit sie ihre Elastizität behalten.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!