0%
ZurückStartseite|Lifestyle|Themenwelt|Weihnachtsessen
10. Dezember 2018| Leben

Weihnachtsessen

Festtagsessen leicht gemacht
Zu keiner anderen Zeit im Jahr wird so viel geschlemmt wie an den Weihnachtstagen. Deshalb stellt man sich jedes Jahr aufs Neue die Frage „Was gibt es dieses Jahr zu essen?“. Wir zeigen euch die beliebtesten Klassiker und spannende Alternativen, die die Augen eurer Lieben garantiert zum Strahlen bringen. Neben Rezeptideen gibt es hilfreiche Tipps, sowie alles was man für die Zubereitung des Festtagsessens braucht.

Das Beste zuerst – Ideen Vorspeise

Weihnachtssalat mit Kartoffeln und Rote Beete

Weihnachtssalat mit Kartoffeln und Roter Bete

Zubereitungszeit: 35 min | Kochzeit ca.: 30 min | Schwierigkeitsgrad: leicht | Für 4 Personen

Zutaten: 350 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend), Salz, 200 g gekochte Rote Bete (vakuumiert), 1 Handvoll Friséesalat, 1/2 Handvoll Feldsalat, 60 g Radicchio, 3 EL geröstete Walnusskerne, 4 EL Sonnenblumenkernöl (kaltgepresst), 3 EL Weinessig, 1 Prise Zucker, 1 EL Schmand, 1 EL Joghurt, Pfeffer (aus der Mühle)

Mehr ...
Zubereitung: Die Kartoffeln waschen und in gesalzenem Wasser ca. 30 Minuten gar kochen. Abgießen, abtropfen und auskühlen lassen. Die Kartoffeln pellen und in Stücke schneiden; in eine Schüssel geben.
Die Roten Bete abwaschen, ebenso in Würfel schneiden und zu den Kartoffeln geben. Die Salate verlesen, in mundgerechte Stücke zupfen und mit kaltem Wasser waschen; trocken schleudern. Den Salat und die Walnusskerne in die Schüssel geben.

Das Öl mit dem Essig, dem Zucker, dem Schmand und dem Joghurt zu einem Dressing verrühren und über den Salat gießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und gut durchmischen. In tiefen Tellern angerichtet servieren.
Käsefonduesuppe

Käsefonduesuppe

Zubereitungszeit: 25 min | Garzeit: ca. 30 min | Schwierigkeitsgrad: leicht | Für 4 Personen

Zutaten: 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 200 g Knollensellerie,
200 g mehligkochende Kartoffeln, 3 EL Butter, 2 EL Mehl,
150 ml trockener Weißwein, ca. 750 ml Fleischbrühe (oder Gemüsebrühe), 150 g Brioche oder 100 g Toast, 250 – 300 g gemischter Käse (z.B. Bergkäse, Gouda, Emmentaler), 100 ml Sahne, Salz, 1 Prise Muskat (gemahlen), 1 Prise Gewürznelken (gemahlen), 1 Prise Anis (gemahlen), Pfeffer (aus der Mühle),
20 g Schnittlauch 

Mehr ...
Zubereitung: Die Zwiebel, den Knoblauch, den Sellerie und die Kartoffeln schälen, die Kartoffeln waschen und alles klein würfeln. Zusammen in 2 EL heißer Butter in einem Topf glasig anschwitzen. Mit dem Mehl bestäuben, kurz mitschwitzen und unter Rühren den Wein und die Brühe angießen. Aufkochen lassen und ca. 20 Minuten leise sämig köcheln lassen. Währenddessen regelmäßig rühren.

Das Brioche in knapp 1 cm dicke Scheiben schneiden und Sterne in verschiedener Größe ausstechen. In der restlichen heißen Butter in einer beschichteten Pfanne leicht goldbraun braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Alle Käsesorten entrinden und klein würfeln. Die Suppe vom Herd ziehen und entweder im Mixer oder einfach mit dem Stabmixer fein pürieren. Die Sahne zugießen und nach und nach unter Rühren den Käse unter die Suppe rühren. Je nach gewünschter Konsistenz noch Brühe ergänzen oder etwas einköcheln lassen. Mit Salz, Muskat, Gewürznelken, Anis und Pfeffer abschmecken.

Den Schnittlauch abbrausen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. In Suppentassen gefüllt mit den Sternen garnieren und mit Schnittlauch bestreut servieren.

Weihnachtliche Hauptspeisen

Ach du dicke Gans

Auf der Liste der beliebtesten Weihnachtsessen steht die Gans ganz weit oben – natürlich nicht ohne Grund. Auch wenn die Zubereitung etwas aufwendig ist, lohnt es sich, denn einer knusprigen Weihnachtsgans kann niemand widerstehen. Da sie relativ lange im Backofen schmoren muss, bleibt genug Zeit, sich um die Beilagen zu kümmern.
Gefüllte Weihnachtsgans

Gefüllte Weihnachtsgans

Zubereitungszeit: 30 min | Garen: ca. 4 h 30 min | Schwierigkeitsgrad: leicht |
Für 6 Personen

Zutaten: 400 g Maroni (gegart und geschält), 1 Gans (von ca. 4,5 kg), Salz, Pfeffer, 400 g säuerliche Äpfel, 2 Stängel Beifuß, 1/2 l Geflügelfond

Mehr ...
Zubereitung: Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Maroni grob hacken. Die Gans waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und halbieren. Die Äpfel mit Beifuß und Maroni mischen und 2/3 der Mischung in die Gans füllen. Die Öffnung mit Küchengarn zunähen. Die Flügel an den Körper binden und die Schenkel zusammenbinden. Die Gans mit der Brust nach unten in die Fettpfanne des Backofens legen. Mit kochendem Wasser begießen und im Ofen 4 Stunden braten.

Nach 1 Stunde die Gans wenden und die Keulen mehrmals einstechen, damit das Fett heraustropfen kann. Die restliche Füllung um die Gans legen und mit garen. Immer wieder mit Bratenfond begießen.

Nach 3,5 Stunden Garzeit mit kaltem Salzwasser bepinseln. Die fertige Gans auf einer vorgewärmten Platte servieren. Den Bratenfond mit heißem Fond lösen, durchsieben, ggf. auf 400 ml auffüllen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Belieben binden.

Tipps für den perfekten Gänsebraten

1. Investiert zu Weihnachten in einen Braten von guter Qualität – es lohnt sich geschmacklich.

2. Je nach Geschmack lässt sich die Füllung eines Gänsebratens abwandeln – probiert statt Äpfeln doch mal Esskastanien oder Feigen und Orangen.

3. Schneidet die Gans seitlich und hinter den Keulen ein, damit das Fett beim Braten ablaufen kann.

4. Übergießt die Gans regelmäßig mit Flüssigkeit, damit sie saftig bleibt. Zunächst eignet sich Wasser, später Fond.

Beliebte Beilagen

Zu Gans wird traditionell gern Rotkohl gegessen. Das rote Kraut schmeckt mit einigen Apfelscheiben und den richtigen Gewürzen besonders gut. Aber auch Bohnen im Speckmantel passen perfekt als Beilage.
Rotkohl
Rotkohl
Bohnen im Speckmantel
Bohnen im Speckmantel

Der ideale Weihnachtsfisch

Etwas leichter als Gansbraten, aber genauso lecker: Bei vielen Familien gehört Fisch zur Tradition des Weihnachtsessens. Wir haben eine spannende Kombination: Forelle mit Mandelsauce.
Gebratene Forelle mit Kartoffeln und Mandelsauce
Gebratene Forelle mit Kartoffeln und Mandelsauce

Zubereitungszeit: 35 min | Kochzeit Kartoffeln ca.: 20 min | Garzeit Fisch ca.: 13 min | Schwierigkeitsgrad: leicht | Für 4 Personen

Zutaten: 850 g festkochende Kartoffeln, Salz, 4 Bachforellen, Pfeffer (aus der Mühle),
ca. 4 EL Mehl, 60 g Butterschmalz, 50 g Mandelblättchen, 2 Schalotten, 1 Bund Schnittlauch, 2 Zweig Zitronenthymian, 60 g kalte Butter, 180 ml trockener Wermut

Mehr ...
Zubereitung: Die Kartoffeln schälen, waschen und in Salzwasser etwa 20 Minuten weich garen. Die Kartoffeln abgießen und ausdampfen lassen. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Forellen innen und außen waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Forellen in Mehl wenden und überschüssiges Mehl abklopfen.

Das Butterschmalz in einer ofenfesten Pfanne erhitzen und die Forellen darin auf beiden Seiten goldbraun anbraten. Dann die Forellen in der Pfanne im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 8 Minuten weitergaren.

Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten und abkühlen lassen. Die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Den Zitronenthymian waschen und trocken tupfen. Die Forellen aus dem Ofen nehmen und auf einer Platte oder einem Teller mit Alufolie zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen. In der Pfanne 1 EL Butter erhitzen und die Schalottenwürfel darin andünsten. Den Thymian dazugeben und mit dem Wermut ablöschen. Die Flüssigkeit etwas einkochen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Sauce mit 1 EL Butter binden und die gerösteten Mandeln untermischen.

Die restliche Butter in einer Pfanne zerlassen und die Kartoffeln mit dem Schnittlauch darin schwenken. Die gebratenen Forellen mit den Schnittlauchkartoffeln auf Tellern anrichten und die Mandelsauce darübergießen.

Viele mögens einfach

Der schnelle Klassiker: Würstchen mit Kartoffelsalat zählt zu den Lieblingsessen am Heiligabend. Und auch in der Zubereitungszeit schlägt der Klassiker manch anderes Gericht.
Würstchen mit Kartoffelsalat
Würstchen mit Kartoffelsalat
Leckeres & Schönes für den Tisch
.

super

ging so

gar nicht