22. November 2018| Leben

Weihnachtsgebäck

Weihnachtsbacken: aus Teig geformte Liebe
Weihnachtszeit ist Backzeit: Plätzchen, Lebkuchen, Christstollen – zur Weihnachtszeit darf geschlemmt werden. Selbst gemacht schmeckt das Weihnachtsgebäck noch viel mehr nach Liebe, und der Backtag mit den Liebsten bringt Spaß mit sich. Entdeckt unsere liebsten Plätzchen- und Lebkuchenrezepte, die euch die besinnliche Zeit versüßen.
TIPP
Zum KitchenAid-Family-Set
Bis 31.12.2018 Gratis: Family-Set im Wert von 99,00 €
.
Wusstet ihr, dass …

81 Prozent der Deutschen zu Weihnachten Kekse und Plätzchen naschen? Höchste Zeit, dass ihr euch beim Teigkneten Unterstützung holt!

Weihnachtsplätzchen

Plätzchen backen ist ein Highlight in der Vorweihnachtszeit – am liebsten machen wir das mit der Familie oder Freunden. Gemeinsam wird das Backen zu einem Event, und ihr könnt eure liebsten Weihnachtsplätzchenrezepte austauschen. Wenn ihr noch etwas Inspiration braucht, hier findet ihr Plätzchenklassiker, einfache Plätzchenrezepte und ausgefallene Rezepte.
Rezepte als PDF

Plätzchenklassiker

Vanillekipferl, Zimtsterne, Schwarz-Weiß-Gebäck, Spitzbuben und Nussecken sind neben Butterplätzchen und Kokosmakronen die Klassiker in der Weihnachtsbäckerei. Schon bei Oma gab es die Klassiker, und sie schmecken auch heute noch genauso lecker.
TIPP
Mit dem speziellen Backblech für Vanillekipferl wird das Backen jetzt noch leichter. Einfach den Teig über das Blech streichen und überflüssigen Teig entfernen. So bekommt ihr im Handumdrehen 42 gleichmäßige Vanillekipferl.

Einfache Weihnachtsplätzchen:

Kokosmakronen
Rezepte als PDF
Butterplätzchen mit Streuseln
Rezepte als PDF

Ausgefallene Weihnachtsplätzchen:

Schoko-Marzipan-Plätzchen mit Amarenakirschen
Rezepte als PDF
Espresso-Karamell-Plätzchen
Rezepte als PDF
Weiße Schokolade-Orangen-Plätzchen
Rezepte als PDF
TIPP
Nur solange Vorrat reicht!

  • 3tlg. Geschirrtuch-Set für nur 14,99 €
  • Aus 50% Baumwolle, 50% Leinen
  • mit praktischer Aufhängeschlaufe

Tipps, die das Backen erleichtern

Tipps für Mürbeteigplätzchen:
  • Beim Kneten alle Zutaten auf Zimmertemperatur bringen, damit keine Butterstückchen übrig bleiben.
  • Statt Zucker den Teig mit Puderzucker zubereiten, so werden die Plätzchen zarter.
  • Den klebrigen Teig zwischen zwei Schichten Backpapier ausrollen, statt Unmengen an Mehl zu verwenden. So trocknet der Teig nicht aus.
Tipps zum Ausstechen:
  • Ausstechformen immer wieder etwas in Mehl tauchen, so bleibt der Teig weniger an der Form kleben.
  • Filigrane Plätzchenformen am besten direkt auf dem Backpapier ausrollen und ausstechen, so müsst ihr die Plätzchen nicht nochmal von der Arbeitsfläche heben.
Noch mehr hilfreiche Tipps:
  • Dem Zuckerguss etwas Backpulver untermischen, so bleibt er länger streichfähig.
  • Wenn ihr keinen Spritzbeutel besitzt, könnt ihr auch einen Gefrierbeutel verwenden und an einer Ecke ein kleines Loch abschneiden.
  • Plätzchen sollten in einer Metalldose getrennt nach Sorten gelagert werden.

Lebkuchen

Lebkuchen, Pfefferkuchen, Honigkuchen: Egal, wie ihr es nennt, das süß-würzige Gebäck lieben wir in all seinen Varianten. Der Begriff Lebkuchen wird vor allem im süddeutschen Raum verwendet. Er soll vom lateinischen „libum“, was so viel wie Kuchen oder Fladen bedeutet, abstammen. Im Pfefferkuchen ist natürlich kein Pfeffer, aber im Mittelalter wurden alle fremde Gewürze als Pfeffer bezeichnet, und der Pfefferkuchen steckt ja voller leckerer Gewürze. Die Bezeichnung Honigkuchen stammt aus dem alten Ägypten und geht auf die Süße des Gebäcks zurück, die früher vor allem durch die Zugabe von süßem Honig entstand.
Fruchtige Pfefferkuchen mit Johannisbeerglasur
Rezepte als PDF
Honigkuchen
Rezepte als PDF
Nürnberger Elisenlebkuchen
Rezepte als PDF

Tipps zum Lebkuchen backen

  • Zitronat und Orangeat kann ganz einfach in einem Mixer oder Zerkleinerer feiner gehackt werden. Damit es nicht verklebt, etwas Mehl mit dazu geben.
  • Der Lebkuchenteig sollte über Nacht auf dem Backblech reifen. Durch das Trocknen wird der Teig dunkler, und es bildet sich eine Art Haut, die verhindert, dass der Lebkuchen im Ofen auseinanderläuft.
  • Damit die Lebkuchen saftig bleiben eine Apfelscheibe oder die Schale einer Zitrone mit in die Dose legen. Natürlich sollten diese regelmäßig gewechselt werden, damit nichts schimmelt.

Lebkuchen mal anders

Zu den Rezepten
Lebkuchen-Tannenbäume
Lebkuchenhäuser sind wahre Klassiker der Weihnachtsbäckerei. Baut statt einem Haus dieses Jahr doch einmal eine verschneite Waldlandschaft: Mit Ausstechern in Sternenform lassen sich wunderschöne Lebkuchen-Tannenbäume schichten und mit Zuckerguss mit „Schneedecken“ verzieren.
Lebkuchen mit Pflaumenmus
Maximaler Lebkuchengenuss: statt mit Marmelade gefüllte Lebkuchen einfach einen großen Lebkuchen backen und mit mehreren Schichten Pflaumenmus füllen.

Christstollen

Ähnlich dem Lebkuchen hat auch der Stollen die wunderbare Eigenschaft der langen Haltbarkeit. Ursprünglich als Fastenbrot, hat sich der Stollen zu einem der Lieblingsgebäcke in der Weihnachtszeit entwickelt. Egal, ob traditioneller Christstollen aus Dresden oder eine Variante mit Birnen und Marzipan – lasst euch das Traditionsgebäck schmecken.
Dresdner Stollen
Wer Original Dresdner Christstollen backen will, darf weder an Butter noch an Rosinen sparen. Probiert es doch mal selbst aus!

Stollen mal anders

Birnen-Nuss-Stollen
Rezepte als PDF
Stollensterne mit Puderzucker
Rezepte als PDF
Gefüllte Stollen-Törtchen
Rezepte als PDF

Noch mehr Weihnachten für zu Hause

super

ging so

gar nicht