Küchenzeile-Kosten
Küchenzeile-Kosten

Was kostet eine Einbauküche?

Küchenpreise im Vergleich: Einbauküche, Küchenzeile & einzelne Küchenmöbel

Kücheninsel, Schränke, Einbaugeräte, Spüle und Zubehör – beim Küchenkauf summieren sich die Kosten schnell auf mehrere Tausend Euro. Gerade bei schicken Designerküchen sind die Möglichkeiten und Preise quasi nach oben offen. Doch eine neue Küche muss nicht teuer sein: Eine einfache Küchenzeile gibt es schon fürs kleine Budget. Wie viel eine Einbauküche kostet, verrät dir unser Preisvergleich. Wir geben dir darüber hinaus Tipps, wie du beim Kauf deiner Traumküche sparen kannst.

Wie viel kosten Einbauküchen?

Wer eine Küche kauft, merkt schnell: Die Preise für Einbauküchen schwanken stark – je nachdem, ob du dich zum Beispiel für eine kleine Küche oder eine Luxusküche mit teurer Ausstattung entscheidest. Wie viel eine Einbauküche kostet, lässt sich daher nicht pauschal beantworten. Mit einer Preisspanne von rund 5.000 bis 30.000 Euro oder sogar noch mehr besteht beim Küchenkauf großer Spielraum. Es ist aber auch möglich, eine Küche für nur 1.000 Euro funktional einzurichten.

Wenn du eine Küche neu gestalten möchtest, hast du vielleicht schon ein paar Ideen: wie Smart-Kitchen-Lösungen, ein Dampfgarer oder eine Küchenarbeitsplatte aus Keramik. Das hat natürlich alles seinen Preis. Wie du die beste Kücheneinrichtung für dein Budget bekommst? Ganz einfach: indem du an den richtigen Stellen sparst. Küchenmöbel aus beschichtetem Holzwerkstoff sind beispielsweise preiswerter als eine Einbauküche, die ein Schreiner aus Naturholz nach Maß anfertigt. Dafür bleibt dann mehr Geld übrig für energieeffiziente Küchengeräte. Überlege dir also genau, welche Ausstattung dir besonders wichtig ist und auf welche Eigenschaften du eventuell verzichten kannst. Die Kosten variieren nicht nur nach Hersteller und Größe der Küche, sondern sind auch abhängig von der Wahl der:

• Materialien (Küchenfronten und Arbeitsplatte)
• Elektrogeräte
• Küchenspüle
• Zubehörteile
• Küchenform

Fazit:

Mit welchen Kosten du beim Küchenkauf rechnen kannst, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Bestes Beispiel dafür sind die unterschiedlichen Formen bei Küchen. Für eine schlichte Küchenzeile fallen die Kosten um einiges niedriger aus als für eine große Küche mit Kochinsel.

Was sind die Kosten einer Küchenzeile?

Bei einer Küchenzeile sind alle Elemente nebeneinander an der Wand aufgereiht: von den Schränken über die Spüle bis hin zu passenden Elektrogeräten. Das simple Design macht sich im Preis bemerkbar. Wenn du Geld sparen möchtest, ist eine Küchenzeile eine günstige Alternative zur Einbauküche. Die Preise für eine Küche reichen je nach Ausstattung von rund 800 bis 7.000 Euro.

Was kostet ein Küchenblock?

Der Küchenblock ist im Prinzip nichts anderes als eine kompakte Küchenzeile. Die Komponenten sind vorkonfiguriert und daher eine preiswerte Lösung für unterschiedliche Einsatzbereiche – wie etwa in der kleinen Wohnung oder als Teeküche im Büro. Für einen voll ausgestatteten Küchenblock kannst du mit rund 1.000 bis 3.000 Euro kalkulieren.

Küchenzeile: Vintage & mehr Inspiration für die Küchengestaltung

Küchenzeile: Vintage & mehr Inspiration für die Küchengestaltung

Küchenmodul für Camper, Büro & Waschküche

Küchenmodul für Camper, Büro & Waschküche

Wie viel kostet eine Küche ohne Geräte?

Viele Hersteller bieten Küchen im Set mit Kochfeld, Backofen, Dunstabzugshaube und Co. an. Diese Komplettpakete sind oftmals günstiger, als alle Küchenmöbel und Elektrogeräte einzeln zu kaufen.

Manchmal ist es jedoch sinnvoll, sich für eine Küche ohne Geräte zu entscheiden – wenn du beispielsweise deine Küche lieber nach Bedarf zusammenstellen möchtest oder deine gebrauchten Geräte noch einwandfrei funktionieren. Beim Kauf einer Küche ohne E-Geräte kannst du so mehrere Hundert Euro sparen.

Was kosten Küchenmöbel einzeln?

Eine Küche lässt sich auch aus einzelnen Komponenten gestalten. Das modulare Baukastenprinzip erlaubt es dir, den Raum individuell zu möblieren. Außerdem erweisen sich separate Elemente als praktisch beim Umzug. Denn in der neuen Wohnung kannst du die Küchenmöbel einfach wieder neu arrangieren, wie es der Platz hergibt. Einzelne Küchenschränke kosten abhängig von der Art und Größe rund 30 bis 300 Euro.

Die Auswahl reicht von klassischen Medizinschränken über Hängeschränke und Spülenunterschränke bis hin zum großen Stauraumschrank. Deine DIY-Küche kannst du dann noch mit weiteren Möbelstücken wie Küchenregalen, Küchenwagen, Anrichten und Zubehör ergänzen.

Warum sind Küchen so teuer?

Eine Einbauküche ist häufig bis ins Detail individuell geplant und nach Maß auf den Raum zugeschnitten. Daher ist eine maßgeschneiderte Kücheneinrichtung mit hohen Kosten verbunden. Wie viel eine Einbauküche kostet, darüber entscheiden zudem deine persönlichen Vorlieben. Beispielsweise sind für eine Kücheninsel extra Anschlüsse erforderlich, die unter Umständen Umbauarbeiten und Mehrkosten verursachen. Wer Geld sparen möchte, ist mit einer vorkonfigurierten Küchenzeile im Set oder einer Winkelküche gut beraten.

Wie viel kostet ein Küchenaufbau?

Der Aufbau einer Küche ist eine knifflige Angelegenheit: Es gilt Löcher für Hängeschränke in die Wand zu bohren, Fronten auszurichten, Elektrogeräte anzuschließen und so weiter. Dafür braucht es nicht nur handwerkliches Geschick und helfende Hände, sondern auch geeignete Werkzeuge und Materialien.

Um es dir leichter zu machen, kannst du dir eine neue Küche inklusive Aufbau- und Installationsservice bestellen. Die Küchenmonteure bauen deine Möbel direkt bei der Lieferung für dich auf und kümmern sich außerdem um den fachgerechten Anschluss der Geräte. Für den Küchenaufbau fällt in der Regel eine Pauschale von etwa 500 Euro an.

Wie viel kosten Küchengeräte?

Zur Grundausstattung einer Küche gehören neben jeder Menge Stauraum passende Elektrogeräte. Obligatorisch sind Herd und Kochfeld sowie Kühl-Gefrierkombi, Geschirrspülmaschine und Mikrowelle. Immer mehr Hobbyköche schwören zudem auf einen Dampfgarer, der Lebensmittel wie Gemüse und Fleisch schonend zubereitet. Dabei hast du die Wahl zwischen voll- und teilintegrierten sowie freistehenden Geräten.

Einbaugeräte verschwinden unauffällig hinter den Küchenfronten, dadurch ergibt sich ein stimmiges Gesamtbild. Ein freistehender Kühlschrank bietet dagegen mehr Flexibilität, da er sich beim Wohnortwechsel kurzerhand mitnehmen lässt. Küchengeräte von Markenherstellern und Geräte mit umfangreichen Funktionen kosten meist deutlich mehr, ein Preisvergleich lohnt daher.

Gut zu wissen:

Wenn du zum Beispiel einen neuen Herd oder Kühlschrank für deine Küche kaufst, kannst du bei der Lieferung dein Altgerät dem Händler kostenlos mitgeben.

Beratung zur Küchenplanung:

In wenigen Schritten zur Traumküche: Tipps für die Küchenplanung

In wenigen Schritten zur Traumküche: Tipps für die Küchenplanung

Küchenformen: Küchenzeile in L-Form & mehr

Küchenformen: Küchenzeile in L-Form & mehr

Kleine Küche einrichten: Ideen und Lösungen

Kleine Küche einrichten: Ideen und Lösungen

Shopping Tipps

Stiefeletten mit ReißverschlussTabletsWohnlandschaftenPullover Damen
Kontakt

Schreib uns
service@baur.de

Ruf uns an
09572 5050
 Telekom

täglich von 06.00 bis 23.00 Uhr

Versand, Rückgabe & Kosten
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • kostenloser Rückversand
  • Standardlieferung 5,95€
  • 24h-Lieferung, Wunschtermin, Versandkostenflatrate u.a. optional.
Unsere Zahlarten
BAUR folgen
BAUR App

Partner von baur.de

Preisangaben inkl. gesetzl. Steuer und zzgl. Service- & Versandkosten.

© BAUR Versand, 96222 Burgkunstadt