Kühlschrank in Betrieb nehmen – Wie mache ich es richtig?

Kühlschrank in Betrieb nehmen – Wie mache ich es richtig?
Kühlschrank in Betrieb nehmen – Wie mache ich es richtig?

Nach Transport oder Umzug: Kühlschrank nicht zu früh einschalten!

Du lässt dir bald einen neuen Kühlschrank liefern oder nimmst deine Küche samt Geräten beim Umzug mit? Unser Ratgeber erklärt dir, was beim Transport zu beachten ist und warum dein Kühlschrank nach der Ankunft erst mal eine Ruhepause braucht.

Warum Kühlschrank stehen lassen?

Der Transport großer Kühlschränke ist oftmals eine knifflige Angelegenheit – die Geräte sind nicht gerade leicht und obendrein recht sperrig. Sobald du deinen Kühlschrank über die Türschwelle befördert hast, möchtest du das gute Stück wahrscheinlich direkt aufstellen. Das ist an sich eine gute Idee, damit die Kühlbox nicht im Wege steht. Bevor du allerdings direkt zum Stromkabel greifst, warte eine Weile ab: Denn wenn du deinen Kühlschrank nach einem Transport zu früh in Betrieb nimmst, kann der Kompressor ernsten Schaden nehmen.

Woran das liegt, lässt sich leicht anhand der technischen Besonderheiten von Kühlschränken erklären: Im Gerät befinden sich sowohl ein Kältemittel als auch Öl. Wenn der Kühlschrank nicht aufrecht steht – sondern zum Beispiel für den Transport auf der Seite liegt – können sich diese Substanzen frei verteilen. Nach dem Aufstellen braucht es seine Zeit, bis alle Flüssigkeiten wieder zurückfließen. Wenn du das Gerät vorzeitig einschaltest, funktioniert die Kühlung deshalb möglicherweise nicht richtig. Falls es dem Kompressor an Schmiermittel fehlt, kann das wichtige Bauteil dadurch zu Schaden kommen. Gönne deinem neuen Gerät daher eine Pause, um teuren Defekten vorzubeugen.

Zum Thema
Kühlschrank kühlt nicht mehr, brummt laut oder quietscht – woran liegt‘s?

Schnelle Hilfe für defekten Kühlschrank: Fehler erkennen und beheben lassen

Kühlschrank nach Transport einschalten: Wann ist das möglich?

Wann du einen Kühlschrank nach dem Transport einschalten kannst? Dazu gibt es verschiedene Richtwerte:

  • Verschiebst du das Kühlgerät lediglich innerhalb deiner vier Wände von A nach B, ist normalerweise keine Wartezeit nötig. Beim kurzen Ankippen besteht kein Risiko, dass sich Kältemittel und Öl vermischen. Du kannst deinen Kühlschrank daher mit gutem Gewissen am neuen Stellplatz sofort anschließen und wieder einräumen.
  • Wenn du deinen Kühlschrank liegend transportiert hast, warte besser bis zu zwölf Stunden ab. Danach kannst du dir sicher sein, dass alles einwandfrei funktioniert. Die Bedienungsanleitung verrät dir, welche Wartezeit der Hersteller für das jeweilige Gerät empfiehlt. Manche Kühlschränke sind schon nach zwei Stunden wieder einsatzbereit.
  • Kommt der Kühlschrank mit einer Fachfirma per Lieferwagen bei dir an, ist die Inbetriebnahme meist direkt möglich. Lieferanten transportieren Kühlgeräte in der Regel aufrecht stehend. Frage aber lieber noch einmal nach und berücksichtige die Hinweise.
  • Für Modelle älteren Baujahrs gilt nach wie vor die Faustregel, den Kühlschrank 24 Stunden stehen zu lassen. Das ist eine reine Sicherheitsmaßnahme, da die Technik früher noch nicht so ausgereift war wie heute.
Tipp

Falls nur ein liegender Transport möglich ist, kippe den Kühlschrank unbedingt auf die Seite. Auf der Rückseite sind die empfindlichen Kühlelemente des Geräts angebracht. Fahre außerdem langsam und vorsichtig, um größere Erschütterungen möglichst zu vermeiden.

Kühlschrank in Betrieb nehmen: Worauf ist noch zu achten?

Der Stellplatz für den Kühlschrank ist in der Küche meist vorgegeben. Vergewissere dich trotzdem nochmals mit einem Zollstock, ob die Nische groß genug ist. Das Gerät funktioniert nur richtig, wenn genügend Freiraum rundherum besteht.

Rücke den Kühlschrank daher nicht zu dicht an die Wand, sondern halte dich an die Herstellerhinweise: In der Anleitung steht meist geschrieben, dass der Abstand zur Rückseite für eine optimale Hinterlüftung rund zehn Zentimeter betragen sollte. Zwischen den Geräteseiten und der Wand bzw. dem Küchenschrank genügen fünf Zentimeter. Kontrolliere zudem mit einer Wasserwaage, ob das Gerät gerade steht.

Bei einem neuen Kühlschrank dauert es etwas, bis sich die Temperatur im Innenraum reguliert hat. Deshalb ist es normal, wenn anfangs mehr Kondenswasser entsteht. Ein mögliches Problem besteht allerdings dann, wenn der Kühlschrank ausläuft und sich Wasser im Boden sammelt.

Zum Thema
Kühlschrank läuft aus – woher kommt das Wasser und was hilft?

Wenn der Kühlschrank tropft: 3 häufige Ursachen & praktische Lösungen

Shopping Tipps

Hosen DamenAnkleidezimmerKleiderFreizeitkleider
Kontakt

Schreib uns
service@baur.de

Ruf uns an
09572 5050
 Telekom

täglich von 06.00 bis 23.00 Uhr

Versand, Rückgabe & Kosten
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • kostenloser Rückversand
  • Standardlieferung 5,95€
  • 24h-Lieferung, Wunschtermin, Versandkostenflatrate u.a. optional.
Unsere Zahlarten
BAUR folgen
BAUR App

Partner von baur.de

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- & Versandkosten.

© BAUR Versand, 96222 Burgkunstadt