Altgeräte entsorgen? Wir machen das!
Hat dein altes Großelektro-Gerät ausgedient, nimmt es Hermes für nur 14 € gleich mit,
wenn dein Neues geliefert wird. Einfach die Altgeräte-Mitnahme direkt am Artikel dazu bestellen.
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Waschen, Putzen, Kochen: Haushaltsgeräte erleichtern dir den Alltag. Erfahre in unserem Ratgeber mehr über die unterschiedlichen Geräte und ihre Vorteile.


Ratgeber Haushaltsgeräte

Elektrische Alltagshelfer für dein Zuhause

Ganz spontan haben sich deine Freunde zum Besuch angemeldet. Da du etwas spät dran bist, wirbelst du noch schnell durch die Zimmer – zum Glück bist du gut mit Haushaltsgeräten ausgestattet. So verschwinden die dreckigen Teller in der Spülmaschine, die Waschmaschine kümmert sich um deine Kleidung und im Kühlschrank findest du alles, woraus du auf dem Herd oder im Ofen ein leckeres Abendessen zaubern kannst. Welche Geräte dir den Alltag vereinfachen können, verrät dir dieser Ratgeber:

Kühlen, Kochen, Spülen: Praktische Helfer in der Küche

In der Küche erleichtern dir die passenden Haushaltsgeräte die Arbeit enorm. Von einem zweitürigen Kühlschrank, bis zum Wasserkocher oder der Kaffeemaschine: Viele der Geräte sind tagtäglich im Einsatz und gar nicht mehr wegzudenken.

Cool gekühlt: Kühl- und Gefrierschränke

Moderne und energiesparende Kühl- und Gefrierkombinationen oder -schränke sind praktisch und platzsparend, weil sie gleich zwei Funktionen vereinen. Im Kühlbereich kannst du deine Lebensmittel fachgerecht und hygienisch lagern. Denn in den verschiedenen Kältezonen behalten Produkte wie Fleisch, Gemüse oder Milch lange ihre Frische und wichtige Vitamine bleiben erhalten. Das Haushaltsgerät kühlt das Produkt schnell und schonend herunter, bis die Gefriertemperatur erreicht wurde.

Für kleinere Haushalte genügen Kühlschränke oder Gefrierkombinationen mit bis zu 250 l, ab drei Personen kannst du mit 250 bis 350 l rechnen. Suchst du nach etwas Ausgefallenem, bieten sich coole Kühlschränke im Retrolook oder Side-By-Side-Modelle mit zwei Türen an. Integrierte Eiswürfel- und Wasserspender, Abtauautomatiken und Schnellgefrierfunktionen runden deinen Kühlschrank ab.

Tipp: Lass noch heiße oder warme Speisen und Lebensmittel, die du im Kühlschrank oder Gefrierfach aufbewahren möchtest, erst vollständig abkühlen. So muss dein Gerät beim Runterkühlen nicht auf Hochtouren arbeiten und du sparst Energie.

Für Hobbyköche und Genießer: Herde und Kochfelder

Der Herd oder deine Kochfelder gehören zum Herzstück der Küche. Immerhin findet hier in Töpfen und Pfannen das Kochen statt. Meist sind Kochfelder mittig in der Arbeitsplatte oder der Kochinsel platziert oder mit dem Backofen zu einem Herd kombiniert. Mit einer Abzugshaube verhinderst du, dass sich Essensgerüche und Dämpfe in deinen Möbeln oder der Kleidung festsetzen.

Zusätzliche Küchenkleingeräte wie Mikrowellen, Grills, Dampfgarer, Fritteusen, Mixer oder Küchenmaschinen halten als tolle Alternativen für kleinere Haushalte oder praktische Koch-Ergänzungen zum Herd her.

Saubere Sache: Spülmaschinen und Putzhilfen

Dein energiesparender Geschirrspüler tritt nach dem Kochen und Essen in Aktion. Vom filigranen Glas bis zur verschmutzen Pfanne übernimmt dieses Haushaltsgerät das Reinigen deines Geschirrs. Für kleinere Reinigungsarbeiten ist ein Blick in die Kategorie Reinigungsgeräte empfehlenswert. Dort findest du clevere Putzhelfer wie Wischer, Staubwedel oder Fenstersauger.

Sauberkeit im Haushalt: Wäsche- und Bodenpflege

Vergessen die Schuhe auszuziehen oder ein Glas Wein auf der Tischdecke verschüttet? Sowas gehört zum Alltag dazu. Gerade hier kann dir moderne Hauselektronik eine Menge Arbeit abnehmen.

Waschen, bügeln, nähen: Helfer bei der Textil-Pflege

Moderne Waschmaschinen sind leistungsfähig und energieeffizient. Über die Programmierfunktion kannst du den Startzeitpunkt des Waschgangs bestimmen und das Haushaltsgerät arbeiten lassen, während du unterwegs bist. Modelle mit einer hohen Energieeffizienzklasse punkten mit einem geringen Wasser- und Stromverbrauch. Für Single- und Zwei-Personen-Haushalte gibt es bereits preiswerte Geräte mit 4 bis 6 kg Ladevolumen.

Für das anschließende Glätten deiner Wäsche findest du eine gute Auswahl an Bügeleisen. Ob feine Bluse oder Chiffon-Kleid, dank verschiedener Programme regulierst du die Hitze und passt sie dem jeweiligen Stoff an. Ein Loch entdeckt oder eine Naht ist gerissen? Nähmaschinen gibt es als Einsteiger-Modell oder Profigerät, mit dem du deine eigenen Ideen kreativ umsetzen kannst.

Für Familiengrößen: Hilfreiche Wäschetrockner

In größeren Haushalten und Familien kann das Aufhängen und Abnehmen der Wäsche oft zur Zeit- und Platzfrage werden. Hier bieten sich praktische Trockner an, in die du die feuchten Textilien nach dem Waschen befördern kannst. Dank Knitterschutzfunktion entfällt bei vielen Modellen sogar das anschließende Bügeln.

Tipp: Im Sommer trocknet deine Wäsche draußen auf Wäscheständern oder -spinnen schnell und energiesparend.

Volle Saugkraft voraus: Unterschiedliche Staubsauger-Varianten

Mit ihrer hohen Leistungskraft entfernen Staubsauger auch kleinste Partikel vom Boden. Ob Fliesen, Parkett, Laminat oder Teppichboden – das Haushaltsgerät arbeitet dank unterschiedlicher Bürstensysteme zuverlässig und unabhängig vom Bodenbelag.

Stielstaubsauger mit Akku sind rückenschonend und lassen sich nach dem Saugen platzsparend an der Wand befestigen. Beim klassischen Bodenstaubsauger hingegen verbraucht das Gerät nur während der Nutzung Strom. Saugroboter sind die neuste Entwicklung und übernehmen das Saugen ganz allein – ohne Kabel und ohne Zutun. Die flachen, platzsparenden und selbstarbeitenden Geräte arbeiten mit intelligenter Raumerkennung, sodass du die Sauger auch in Betrieb nehmen lassen kannst, wenn du nicht zuhause bist.

Saubermacher sauber halten: Pflege von Haushaltsgeräten

Damit die elektrischen Haushaltshilfen auch lange zuverlässig arbeiten und nicht unnötig Energie verbrauchen, benötigen sie regelmäßige Pflege.

  • Entkalke regelmäßig mit handelsüblichen Entkalker oder Essig deinen Wasserkocher und die Kaffeemaschine.
  • Wenn du deinen Backofen direkt nach Gebrauch im warmen Zustand mit Spülmittel reinigst, verhinderst du ein Antrocknen von Angebranntem und Fettrückständen.
  • Taue mindestens zweimal im Jahr den Kühlschrank sowie das Gefrierfach ab und wische das Gerät mit Essig aus. Säubere außerdem regelmäßig die Gummidichtungen, da diese sonst porös werden können.
  • Lass deinen Geschirrspüler alle zwei Monate ohne Geschirr bei höchster Temperatur laufen um Essens- und Reinigungsmittelrückstände zu entfernen. Auch deine Waschmaschine solltest du einmal im Monat ohne Kleidung im 60 Grad Programm durchlaufen lassen um Keime und Waschmittelrückstände zu beseitigen.

Fazit: Multitalente für mehr Flexibilität zuhause

Hauselektrogeräte unterstützen dich beim Kochen, der Wäsche oder der Sauberkeit zuhause und erleichtern dir so erheblich den Alltag.

  • In der Küche hast du die Auswahl zwischen Herd, Kochfeldern oder Einzelkochplatten. Zusätzliche Küchenkleingeräte helfen dir bei der Essenszubereitung. Kühl- und Gefrierschränke halten deine Lebensmittel frisch und kühlen sie schonend runter. Mit einer Spülmaschine ist dreckiges Geschirr schnell beseitigt.
  • Waschmaschinen mit unterschiedlichen Programmeinstellungen und Wäschetrockner eignen sich vor allem bei größeren Familien. Stielstaubsauger sind rückenschonend, während dir intelligente Saugroboter die Arbeit gleich ganz abnehmen.
  • Wasserkocher und Kaffeemaschinen regelmäßig entkalken. Um Keime und Rückstände zu beseitigen kannst du deinen Geschirrspüler und deine Waschmaschine monatlich ohne Inhalt auf höchster Temperatur durchlaufen lassen.
Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!