Altgeräte entsorgen? Wir machen das!
Hat dein altes Großelektro-Gerät ausgedient, nimmt es Hermes für nur 14 € gleich mit,
wenn dein Neues geliefert wird. Einfach die Altgeräte-Mitnahme direkt am Artikel dazu bestellen.
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Staubsauger sind aus keinem Haushalt wegzudenken. Doch heutzutage ist Staubsauger nicht mehr gleich Staubsauger, der Markt bietet viele unterschiedliche Modelle mit umfangreichem Zubehör, für unterschiedliche Bedürfnisse und Einsatzbereiche. In diesem Ratgeber erhältst du einen Überblick über die verschiedenen Staubsaugermodelle.


Staubsauger

So findest du das optimale Modell für dich

Ob Kacheln oder Parkett, Teppich oder Steinfußboden – der richtige Staubsauger sorgt für Sauberkeit, die du siehst. Diverse Aufsätze für besondere Herausforderungen wie Polsterreinigung sind in Staubsauger Sets ebenso enthalten wie eine spezielle Düse zum Entfernen von Ungeziefer – eine unerlässliche Hilfe für Allergiker. Manche Maschine arbeitet zudem mit einem Filtersystem, das Beutel überflüssig macht. Ein Staubsauger gehört in jeden Haushalt. Aber welches Modell ist das richtige? Wir zeigen dir, welche Unterschiede es gibt und worauf du achten solltest.

Staubsauger mit oder ohne Kabel kaufen?

Das klassische Modell ist der Bodenstaubsauger mit Kabel. Dieser bietet den Vorteil, dass du ohne Zeitdruck beliebig lang saugen kannst. Was aber nicht beliebig lang ist, ist das Kabel selbst, das dich bei längeren Saugstrecken einschränkt. Willst du flexibel und nur mal schnell zwischendurch kleinere Räume oder bestimmte Bereiche wie Sofa oder Autopolster saugen, reichen die Ausführungen mit Akku völlig aus. Die meisten Sauger ohne Kabel haben durchschnittlich eine Akkulaufzeit von ca. 15 Minuten.

Die Beutelfrage

Als Vorreiter für beutellose Systeme gilt die Firma Dyson mit ihren Zyklonstaubsaugern. Mittlerweile haben sich die beutellosen Staubsauger in vielen Haushalten etabliert.

Für beutellose Modelle sprechen einige Gründe. Zum einen ist diese Variante, auf Dauer gesehen, die preiswertere, denn du musst keine Beutel nachkaufen. Zum anderen, und heutzutage großes Thema, schützt es die Umwelt vor unnötigem Müll.

Ein Vorteil, den der Beutelstaubsauger mit sich bringt, ist die bequeme Entsorgung des Schmutzes, der sich im Beutel ansammelt. Dafür lässt die Saugleistung bei zunehmend voller werdendem Beutel spürbar nach.

Revolutionär – der Staubsaugerroboter

„Das bisschen Haushalt macht sich von allein“ … dieser Satz bekommt mit einem Saugroboter eine völlig neue Bedeutung. Denn mit einem Saugroboter macht sich das Staubsaugen tatsächlich ganz von alleine. Lehne dich einfach zurück und lasse den Roboter saugen. Programmiere das Gerät und komme nach der Arbeit in ein frisch gesaugtes Heim. Staubsaugerroboter sind, vor allem für viel beschäftigte oder körperlich eingeschränkte Menschen, eine große Hilfe im Haushalt.

Durch seine niedrige Höhe fährt dieser selbstständige Staubsauger auch unter Betten, Sofas und Regale und nimmt Staub und Schmutz zuverlässig auf. Genau wie ein herkömmlicher Staubsauger eignet sich auch ein Saugroboter für verschiedene Bodenbeläge wie Teppich, Laminat, Fliesen, Parkett, PVC und Holz. Gegenüber einem klassischen Staubsauger bietet ein Saugroboter zahlreiche Vorteile: Er ist meist deutlich leiser und verbraucht dabei auch noch weniger Strom. Er ist leicht zu reinigen und funktioniert ohne Beutel – das schont die Umwelt. Besonders für ältere oder körperbehinderte Menschen ist ein Saugroboter daher eine wahre Erleichterung und eine echte Alternative zum Staubsauger. Aber auch stark eingespannte Berufstätige und Mütter werden die Hilfe durch den kleinen selbsttätigen Staubsauger zu schätzen wissen.

Welche Staubsauger-Modelle eignen sich wofür?

Staubsauger gibt es in vielen verschiedenen Bauformen und Ausführungen. Entscheidend ist, dass das Gerät auf deine Wohnumgebung abgestimmt ist. Hast du große Flächen zu reinigen, ist ein Bodenstaubsauger empfehlenswert. Er eignet sich sowohl für Parkett-, Stein-, Laminat- oder Teppichböden und erreicht auch Flusen unter dem Bett problemlos. Speziell für Teppichböden gibt es Bürstsauger, die den Teppich beim Saugen aufbürsten und so auch tiefer liegende Schmutzpartikel lösen. Zum Absaugen von Möbeln und für kleinere Flächen empfiehlt sich ein Handstaubsauger.

Die Saugleistung

Neben der passenden Bauform sind vor allem die Saugleistung und das Filtersystem wichtig. Wie gut ein Staubsauger den Schmutz aufnimmt, hängt nicht nur davon ab, wie viel Watt das Gerät hat. Daran erkennst du lediglich, wie stark sein Motor ist. Eine ebenso große Rolle spielen die Düsen und Rohre, die perfekt mit dem Motor harmonieren müssen. Je mehr verschiedene Düsen im Lieferumfang enthalten sind, desto besser lässt sich der Staubsauger auf Teppich, Parkett oder Polstermöbel abstimmen. Die beste Saugleistung bringt jedoch nichts, wenn das Gerät den Staub anschließend wieder in der Raumluft verteilt. Entscheidend ist deshalb auch ein guter Filter, der Schmutzpartikel zurückhält. Mindestens doppelwandig sollte er sein.

Wer gegen Hausstaubmilben allergisch ist, sollte auf einen Staubsauger mit HEPA-Filter achten. Diese Filtertechnik arbeitet besonders fein und hält auch kleinste Schwebeteilchen aus der Luft zurück. So ist die Luft, die vom Staubsauger zurück in den Raum gelangt, nahezu vollständig frei von allergieauslösenden Stoffen.

Wie viel Leistung braucht mein Sauger?

Von 700 bis 1000 Watt ist im Online Shop alles im Programm. Die leisen Staubsauger ohne oder mit Beutel haben hier unterschiedliche Leistungsstufen, mit denen Sie arbeiten können. Dennoch ist zu beachten, dass mehr Watt nicht unbedingt mehr Leistung bedeutet. Diese Angabe weißt auf die elektrische Leistung des Saugers im laufenden Betrieb hin. Daher gibt es einige Eigenschaften, die einem Sauger seine Leistung zugestehen. Rohr, Düse und nicht zuletzt der Motor sind die Komponenten, die hier verantwortlich sind. Je nach Modell kannst du die Leistung des Saugers manuell oder teils sogar vollautomatisch regulieren. Sinkt die Leistung, ist oft ein zu voller Beutel oder Tank am Verlust der Saugkraft Schuld.

Der richtige Staubsauger für Tierhalter

Leben Hunde oder Katzen in deinem Haushalt? Dann solltest du dich für einen Staubsauger mit spezieller Bürste gegen Tierhaare entscheiden. Diese entfernt mühelos Katzen- und Hundehaare von Polstern, Teppichen und Sofas. Viele namhafte Hersteller bieten Staubsauger mit einer solchen Tierhaarbürste an, beispielsweise Siemens, Miele, Dyson, Rowenta, Grundig und Bosch.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!