Altgeräte entsorgen? Wir machen das!
Hat dein altes Großelektro-Gerät ausgedient, nimmt es Hermes für nur 14 € gleich mit,
wenn dein Neues geliefert wird. Einfach die Altgeräte-Mitnahme direkt am Artikel dazu bestellen.
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Kondenstrockner

Kondenstrockner für die moderne Art der Wäschetrocknung – dank dieses Ratgebers findest du dein Wunschmodell sofort! Hier bekommst du alle Informationen und Tipps, die du für deinen Kauf wirklich benötigst. Wir helfen dir dabei, den richtigen Kondenswäschetrockner für deinen Bedarf aus dem großen Angebot im Online-Shop auszuwählen.


Kaufberatung Kondenstrockner

Der Kondenstrockner ist der richtige Trocknertyp, wenn du das Gerät in einem Raum ohne Belüftung aufstellen möchtest. Das kann zum Beispiel ein Keller ohne Fenster sein. Der Kondenswäschetrockner setzt auf eine clevere Funktionsweise und nutzt alleine die kalte Umgebungsluft für das Trocknen deiner Wäsche. Dieser Trocknertyp gehört damit neben dem Ablufttrockner und dem Wärmepumpentrockner zu den wichtigsten Trocknern auf dem Markt. Wenn du dich mit den entscheidenden Kaufkriterien vertraut gemacht hast, kannst du auch für deinen Haushalt einen solchen praktischen Wäschetrockner anschaffen und das passende Modell bestellen.

Wie funktioniert ein Kondenstrockner?

Der Kondenstrockner trocknet die Wäsche mithilfe der kalten Umgebungsluft. Diese wird verwendet, um die warme Feuchtigkeit in der Wäsche zum Kondensieren zu bringen. Dabei wird der Wäsche die Feuchtigkeit entzogen. Damit das funktioniert, muss die Trockenluft erst erwärmt werden, da warme Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann. Weiterhin muss die warme Luft durch die Wäsche geführt werden. Alle Kondenswäschetrockner sind mit einem Auffangbehälter ausgestattet, in dem die wieder zu Flüssigkeit gewordene Feuchtigkeit gesammelt wird.

Der Kondensationstrockner im Vergleich

Der Kondenstrockner unterscheidet sich grundlegend von anderen Trocknertypen. Diese Art von Trockner kommt ohne Abluftschlauch aus, die Luft im Trockner befindet sich in einem geschlossenen Kreislauf. Das ist der wesentliche Unterschied zum Ablufttrockner, bei dem der Abluftschlauch zum Beispiel durch ein Fenster nach draußen geführt werden muss.

Bei der Verwendung eines Kondenstrockners bis du viel freier in der Wahl des Aufstellorts: Der Trockner kann praktisch überall aufgestellt werden. Dazu gehören beispielsweise auch der Keller ohne Fenster und andere Räume, die keine Möglichkeiten bieten, die Abluft abzuführen.

Welche Bedeutung hat die Energieeffizienzklasse?

Jeder Wäschetrockner ist einer der Energieeffizienzklassen zugeteilt. Das gilt selbstverständlich auch für den Kondenswäschetrockner.

  • Für Trockner sind die Klassen von A bis D relevant, wobei Geräte der Klasse A die beste und Geräte der Klasse D die geringste Energieeffizienz aufweisen.
  • Die Klasse A ist noch einmal unterteilt von A+++ und A++ über A+ bis hin zu A.
  • Geräte der Klasse A+++ weisen die höchste Energieeffizienz auf.

Die Einteilung in die Klassen wird ermittelt, indem der Verbrauch eines Modells mit dem eines Referenzmodells verglichen wird. Der typische Stromverbrauch für einen modernen und effizienten Kondenstrockner liegt bei etwa 500 kWh.

Ein Gerät der Klasse B wird im laufenden Betrieb 70 Prozent mehr Strom verbrauchen als ein Modell der Klasse A+++. Es ist daher ratsam, beim Kauf auf die Energieeffizienzklasse zu achten. Selbst wenn du mehr Geld für die Anschaffung der Maschine ausgeben musst, kann sich das bei einem langfristigen Betrieb dank der geringeren Betriebskosten schnell rentieren.

Diese Informationen bietet das EU-Label

Wie bei allen anderen Haushaltsgeräten auch findest du auf jedem Kondenstrockner das EU-Label. Hierbei handelt es sich um ein Informationslabel für Verbraucher, das Orientierung beim Kauf geben soll. Auf diesem Label findest du zum Beispiel die oben beschriebene Einteilung in eine der Energieeffizienzklassen. Folgende Angaben stehen auf dem EU-Label:

  • Energieeffizienzklasse
  • Stromverbrauch
  • maximale Füllmenge
  • Lautstärke

Bevor du dich endgültig für ein bestimmtes Modell entscheidest, solltest du unbedingt einen Blick auf dieses Label geworfen haben.

Welche Bauarten stehen zur Auswahl?

Wäschetrockner stehen als freistehende Modelle und in unterbaufähigen Varianten zur Auswahl. Dabei ergeben sich folgende Unterschiede:

  • FreistehendeWäschetrockner können im Prinzip überall aufgestellt werden. Diese Modelle sind mit einer Geräteabdeckung versehen. Die Deckplatte ist fest verbaut und kann nicht entfernt werden.
  • UnterbaufähigeWäschetrockner sind mit einer abnehmbaren Deckplatte ausgestattet. Diese Geräte kannst du in deine Küchenzeile integrieren.

Mit dieser Lautstärke ist im Betrieb zu rechnen

Da du vermutlich mehrmals in der Woche deine Wäsche waschen möchtest, wird auch der Trockner häufig im Betrieb sein. Hier spielt das Betriebsgeräusch eine wichtige Rolle. Der Trockner sollte sich so leise wie möglich verhalten, damit sich keine zu starke Lärmbelastung ergibt und du ihn auch abends, wenn nebenan die Kinder schlafen, noch bedenkenlos anstellen kannst. Folgende Richtwerte sind interessant bei der Auswahl des passenden Modells:

  • 60 dB entsprechen einem Gespräch in normaler Lautstärke.
  • 65 dB entsprechen einer laut geführten Unterhaltung.
  • 70 dB entsprechen der Lautstärke eines gewöhnlichen Staubsaugers.

Wie hoch sollte die maximale Füllmenge sein und wie lange dauert die Trocknung?

Jeder Hersteller gibt für seine Kondenstrockner an, wie hoch die maximale Füllmenge ausfällt. Gute Geräte bieten ein Fassungsvermögen von 7 oder 8 Kilogramm. Das ist auch in Haushalten mit mehreren Personen ausreichend. Singles hingegen können durchaus zu einem deutlich kleineren Modell zum Beispiel mit der halben Füllmenge greifen.

Natürlich möchtest du gerne wissen, wie lange ein Trocknungsvorgang voraussichtlich dauern wird. Hier bestehen zwischen den verschiedenen Modellen auf dem Markt selbst bei gleichem Fassungsvermögen erhebliche Unterschiede. Schnelle Geräte können mit dem Arbeitsvorgang bereits nach 40 Minuten fertig sein. Langsamere Geräte benötigen zwischen 80 und 120 Minuten.

Checkliste: Das gilt es beim Kauf der Kondenstrockner zu beachten

Du möchtest dir jetzt einen Kondenstrockner für deinen Haushalt anschaffen? Dann solltest du noch einmal die Checkliste durchgehen und die wichtigsten Punkte überprüfen:

  • Mit welcher Lautstärke arbeitet das Gerät?
  • In welche Energieeffizienzklasse ist das Modell einsortiert?
  • Wir groß ist das maximale Wäschevolumen?
  • Wie lang ist die Trockenzeit?
  • Welche Abmessungen hat das Gerät? Bietet der Aufstellort genügend Platz?
  • Verfügt das Gerät über eine Startzeitvorwahl?
  • Ist das Modell unterbaufähig?
Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!