Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Duschen

Moderne Duschen begeistern mit zusätzlicher Wellness-Ausstattung und edlem Design. Entdecke hier neue Duschen für dein eigenes Badezimmer!


Duschen für das tägliche Wellness-Erlebnis im eigenen Bad

Duschen sind unverzichtbar für den guten Start in den Tag. Moderne Duschen bieten dir jedoch mehr als nur die schlichte Körperreinigung. Genieße einen erfrischenden Regenfall aus der Überkopfbrause oder entspanne dich mit gezielter Lichttherapie durch integrierte LED-Leuchten. Die wichtigsten Tipps zum Kauf einer neuen Dusche bietet unser Ratgeber.

​​​​​​Verschiedene Duschkabinen für jeden Geschmack

Eine Dusche passt auch ins kleinste Badezimmer. Bei den Duschkabinen hast du die Wahl unter verschiedenen Designs: Sogenannte Rundduschen sind ideal geeignet für eine Ecke, da die gerundete Form der Duschwand Harmonie ausstrahlt und zugleich die Verletzungsgefahr durch das Anstoßen an einer Kante reduziert. Die klassische eckige Komplettdusche bietet dagegen etwas mehr Platz. Beide Designformen sind mit einer hohen Duschwanne und barrierefrei mit ebenerdigem Eckeinstieg erhältlich. Bei dieser Duschkabine ist der Boden leicht geneigt gestaltet, sodass das Duschwasser direkt zum Abfluss fließt und keine Überschwemmung auf dem Boden verursachen kann.

Welche Extras bieten moderne Duschen?

Einfach schnell abduschen? Das geht natürlich ohne Weiteres mit einem schlichten Duschkopf. Moderne Duschen bieten dir jedoch tolle Extras, die du in Erwägung ziehen solltest. Sehr beliebt sind doppelte Armaturen mit einer Überkopfdusche und einer abnehmbaren Handbrause. Die Überkopfbrause vermittelt dir das herrlich entspannende Gefühl, unter einem Wasserfall oder einer Regenschauer zu stehen, während die Handbrause eine gezielte Reinigung ermöglicht. Bei manchen Duschen kannst du einen starken Massagestrahl einstellen, der Verspannungen löst. Weitere raffinierte Extras sind eingebaute LED-Leuchten, die deine Duschkabine in wechselnde Farben tauchen. So wird deine Duschkabine zur privaten Wellness-Oase.

Dusche und Badewanne kombinieren

In einem großen Badezimmer ist es sinnvoll, Dusche und Badewanne separat zu installieren. Dies ist vor allem praktisch, wenn mehr als eine Person in der Wohnung lebt und beides gleichzeitig verwendet werden muss. Möchtest du im kleinen Badezimmer weder auf Entspannungsbäder noch auf die morgendliche Erfrischungsdusche verzichten, kannst du beides kombinieren, indem du die Brause über der Wanne installierst. Manche Badewannen sind so gestaltet, dass sie an einer Seite eine größere Ausbuchtung für mehr Platz beim Duschen bieten. Zubehör wie ein Duschvorhang oder eine Wannenfaltwand sorgen dafür, dass kein Wasser ins Zimmer spritzt.

​​​​​​​Die richtige Dusche für dein Wohlfühlerlebnis kaufen​​​​​​​

Du findest online ein großes Angebot an unterschiedlichen Duschen und vielfältiges Zubehör wie attraktiv gestaltete Duschvorhänge, Wannenaufsätze und Ablagen. Schau dich einmal um und stelle dir eine Auswahl für dein eigenes Badezimmer zusammen!

So reinigst du deine Dusche

Vor allem im Sommer ist tägliches Duschen die Regel – da lagern sich schnell Kalkflecken und Seifenreste an der Duschkabine ab. Mit unseren Tipps bekommst du deine Dusche im Handumdrehen wieder sauber. Wenn du deine Dusche nach jeder Benutzung mit einem Abzieher trockenwischst, hat der Kalk keine Chance. Für die allwöchentliche Reinigung ist alkalischer Haushaltsreiniger völlig ausreichend. Auf essighaltigen Reiniger solltest du verzichten, dieser kann die Silikon- und Gummidichtungen deiner Dusche angreifen. Gegen Kalkflecken hilft natürliche Zitronensäure. Mit einem angefeuchteten Tuch entfernst du nun alle Ablagerungen von der Duschkabine und aus der Duschwanne. Glastüren bekommst du mit handelsüblichem Fensterputzmittel streifenfrei sauber. Hartnäckige Kalkränder an Plexiglastüren kannst du mit einem Reinigungsschaber für Ceranfelder abkratzen. Nach dem Putzen solltest du mit viel klarem Wasser nachspülen und die Fliesen sowie die Kabinentür mit einem Abzieher bearbeiten. Alle Dichtungen, Ecken und die Armaturen werden mit einem sauberen Tuch trocken gerieben. Kontrolliere den Abfluss und entferne etwaige Haare und Seifenreste daraus, damit das Wasser wieder ablaufen kann. Etwa alle zwei Monate solltest du die Rohre mit etwas Abflussfrei von Verstopfungen befreien, um unangenehme Gerüche in der Dusche zu verhindern. Verkalkte Duschbrausen kannst du in einen Eimer mit einem aufgelösten Spülmaschinen-Tab legen, um diesen zu entkalken. Textile Duschvorhänge kannst du in der Waschmaschine waschen.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!