Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Einzelbetten reichen nur für eine Einzelperson? Nicht unbedingt. Wie du noch mehr aus den platzsparenden Betten herausholst und in welcher Form sie wie gemacht für Paare sind, erfährst du in unserem Ratgeber.


Ratgeber Einzelbetten

Platzsparende Betten für Singles und Paare

Ein Einzelbett, das nicht direkt das gesamte Zimmer blockiert und dir trotzdem genug Platz lässt, um dich nach Belieben auszustrecken, gibt es in vielen Größen. Was die kompakten Betten bieten und worauf du beim Kauf achten solltest, verrät dir dieser Ratgeber:

Klein, aber oho: So bequem sind Einzelbetten

Wer bei Einzelbetten an eine harte Pritsche denkt, die zu schmal zum Drehen ist, liegt falsch. Die Betten sind zwar kompakter als Doppelbetten, stehen diesen in Sachen Schlafkomfort aber in nichts nach. So gibt es auch Boxspringbetten im Einzelbetten-Format. Mit einer Durchschnittsgröße von mindestens 80 x 200 cm wirken die Betten weniger wuchtig und passen auch gut in ein kleineres Schlafzimmer. Dabei eignen sich die platzsparenden Bettgestelle nicht nur für Singles, Jugendliche oder spontane Übernachtungsgäste. In einer Nummer größer finden darauf auch Paare einen gemütlichen Schlafplatz.

Tipp: Wie gut du in deinem Bett schläfst, hängt auch von der jeweiligen Unterlage ab. Stimme daher Matratze und Lattenrost auf deine persönlichen Schlafbedingungen ab.

Kompakt- bis Komfortmaß: Die richtige Größe für dein Bettgestell

Wie groß dein Bettgestell sein sollte, richtet sich neben deiner Körpergröße auch nach deinen Schlafgewohnheiten und natürlich danach, ob du alleine oder mit einem Partner in dem Bett schläfst. Hier bekommst du einen Überblick zu den verschiedenen Maßen von Einzelbetten.

Kompaktgröße: Für Kinder und Jugendliche

Für Kinder ab 6 Jahren ist das Kinderbett oft bereits zu klein. Dann lohnt sich ein Einzelbett das über die Maße 70 x 140 bzw. 70 x 160 cmgeht. Wer nicht in nächster Zukunft ein weiteres Bett kaufen möchte, kann auch jetzt schon direkt zu einem Standard-Einzelbett von 80 x 200 cm greifen. Mit einem Bettkasten gewinnst du praktischen Stauraum und kannst Bettzeug oder zusätzliche Decken und Kissen platzsparend aufräumen. Gerade für kleinere Schlafzimmer und Jugendzimmer sind solche Bettsysteme eine empfehlenswerte Lösung. Alternativ bieten sich Funktionsbetten mit integriertem Schubladensystem an.

Standardgröße: Für Studenten und Gäste

In einer kleinen Studentenwohnung bist du gut beraten mit einem platzsparenden Einzelbett im Standardmaß von 80 x 200 bis 100 x 200 cm. So bleibt der Raum frei begehbar und du kannst dich dennoch bequem ausstrecken und drehen. Auch als Gästebett ist diese Größe eine gute Wahl.

Komfortgröße: Für Erwachsene und Paare

Wenn du mehr Platz in deiner Wohnung hast, du unruhig schläfst oder du dir gelegentlich ein Bett mit deinem Partner teilst, darf es auch die Komfortgröße von 120 x 200 bis 140 x 200 cm sein. Dabei gilt die Faustregel, dass jede Person eine Liegefläche von mindestens 80 cm haben sollte.

Tipp: Schläfst du dauerhaft mit deinem Partner in einem Bett, macht es Sinn für mehr Bewegungsfreiheit über ein Doppelbett mit zwei separaten Matratzen nachzudenken.

Überlänge: Für Personen über 1,80 m

Wenn du oder dein Partner über 1,80 m groß bist, ist ein Einzelbett mit Überlänge von 210-220 cm angenehm. So bleiben auch deine Füße warm und sind gut gepolstert. Die Liegefläche kann dabei zwischen einer Breite von 90 und 140 cm variieren.

Tipp: Generell sollte das Bettgestell 20 cm größer als du selbst sein. Das gilt vor allem für Kinder und Jugendliche, die womöglich noch wachsen.

Stoff, Holz oder Metall? Das passende Material für dein Bett

Je nach deinen persönlichen Vorlieben kannst du zwischen Einzelbetten aus Holz, Metall oder Polsterstoff wählen. Hier erfährst du mehr über die Materialien und ihre Vorteile.

  • Holz ist ein haltbarer und solider Werkstoff, was Massivholzbetten zu einer langlebigen Investition macht. Als unbehandeltes Naturmaterial verbessert Holz sogar das Schlafklima. In warmen Brauntönen wirken Einzelbetten aus Holz sehr gemütlich. Hell lackierte Modelle sehen moderner aus und erscheinen auch in kleinen Räumen luftiger. Massivholzbetten sorgen für eine natürliche Schlafumgebung. Achte dabei auf das FSC-Label - es kennzeichnet Möbel, deren Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt.
  • Metall erscheint zwar etwas kühler, ist dafür aber besonders stabil und bietet als Bettgestell guten Halt. Metallbetten bestehen oft aus verschraubbaren Einzelteilen, die sich bei einem Umzug leicht transportieren und neu aufbauen lassen. Geschwungene Metallstreben unterstreichen dabei eine Einrichtung im romantischen Vintage- oder Landhaus-Stil.
  • Stoff ist angenehm weich und dank der Fülle an Farben und Webstrukturen gerade bei Individualisten beliebt. Polsterbetten mit doppelt gefedertem Boxspringpolster eignen sich gerade für Personen mit Rückenproblemen sowie für ältere Menschen, die sich durch die erhöhte Liegefläche leichter aufsetzen und hinlegen können.

Die Extras: Fünf Tipps

Bevor du dich für ein Einzelbett entscheidest, solltest du zunächst den nötigen Platz ausmessen. Zudem gibt es einige praktische Sonderausstattungen, die möglicherweise für dich in Betracht kommen. Lies hier, welche das sind und worauf du beim Betten-Kauf noch achten solltest.

  1. Einzelbetten mit Bettkasten sind eine clevere Stauraumhilfe. In dem ausziehbaren Fach lassen sich Decken, Kissen oder Bettwäsche aufheben.
  2. Viele Holzbetten haben integrierte Regalablagen im Bettgestell. Damit kannst du deine Bücherregale entlasten und hast deinen Lieblingsschmöker abends direkt in Reichweite.
  3. Bei Dachschrägen sind Futonbetten eine gute Wahl. Sie sind etwas niedriger gebaut und verzichten oft ganz auf ein erhöhtes Kopfteil. Aber auch hier solltest du zuerst die genaue Höhe nachmessen.
  4. Wirf einen Blick auf die Einlegetiefe deines Bettgestells. Damit die Matratze nicht aus dem Rahmen rutscht, sollte sie 4 cm tief hineinsinken und zum Rand 5-10 cm überstehen.
  5. Gerade bei Einzelbetten mit einer Komfortbreite von 120-140 cm ist es wichtig, dass es einen freitragenden Steg in der Mitte gibt. Dieser verhindert, dass die Matratze durchhängt.

Fazit: Einzelbetten eignen sich nicht nur für eine Person

Einzelbetten sind nicht nur eine gute Raumlösung, wenn dein Schlafzimmer zu klein für ein großes Doppelbett ist. Die etwas schmaler gebauten Modelle sehen luftiger aus und bieten einen gemütlichen Schlafplatz für eine oder auch zwei Personen. Hier kannst du noch einmal zusammengefasst nachlesen, was es jeweils bei Einzelbetten zu beachten gilt:

  • Einzelbetten reichen von kompakten 70 x 140 cm für Kinder bis zu 140 x 200 cm für Paare und unruhige Schläfer. Das Standardformat hat eine Breite von 80 bzw. 100 cm und misst in der Länge 2 m. Eine Überlänge von bis zu 220 cm ist ebenfalls möglich.
  • Die Betthöhe spielt ebenfalls eine Rolle beim Betten-Kauf. Extra hohe Boxspring-Einzelbetten sind empfehlenswert für ältere Menschen und bei Rückenbeschwerden. Niedrige Futtonbetten passen häufig noch unter eine Dachschräge.
  • Besonders stabil sind Einzelbetten aus Metall oder Massivholz. Wer es bunt mag, greift zu lackiertem Holz oder gemusterten Polsterstoffen.

Im BAUR Online Shop findest du eine große Auswahl an bequemen Einzelbetten, beispielsweise niedrige Futonbetten, moderne Boxspringbetten, kuschelige Polsterbetten, praktische Stauraumbetten und einladende Daybetten. Wir bieten dir Einzelbetten in verschiedenen Maßen und mit Bezügen aus vielen hochwertigen Materialien wie Kunstleder, Webstoff und Microvelour.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!