Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Zwei in Eins – mit Stauraumbetten hast du dank des praktischen Unterbaus viel Platz für Bettwäsche, Textilien oder sonstige persönliche Dinge. Welche Unterschiede es gibt, erfährst du im Ratgeber.


Ratgeber Stauraumbetten

Schlafplatz und Ordnungshüter in einem Möbelstück

Huch, das Zimmer ist doch ganz schön klein! In deinem Schlafzimmer ist nicht mehr viel Stellfläche für eine Kommode oder ein großes Regal über? Entscheide dich für ein Modell mit praktischem Unterbau und versteckten Schubfächern. Hier ist ausreichend Platz für deine Bettwäsche, Decken und Dinge, die du nicht täglich brauchst. Die Regale am Kopfende ersetzen zudem prima deinen Nachttisch. Welche Vorteile dir Stauraumbetten sonst noch bieten und welche Unterschiede es gibt, erfährst du hier:

Praktisch und Vielseitig: Betten mit Extra-Platz

Du suchst nach einer Möglichkeit, die dir hilft deine Sachen im Schlafzimmer unterzubringen? Dann ist ein Stauraumbett eine gute Wahl für dich, die Ordnung in dein Zuhause bringt. Im Gegensatz zu einfachen Bettgestellen bieten dir diese funktionellen Möbelstücke einen praktischen Unterbau mit Schubkästen und Regalen. In den Rollfächern verstaust du so Bettwäsche oder Kleidung und in den Regalen kommen deine Bücher oder Dekogegenstände unter. Auch Klappfächer sind gut geeignet, um dort Schuhe oder Textilien zu verstauen.

Trotz der aufwendigen Konstruktion fügen sich die Möbelstücke dank schlichter und vielseitiger Designs gut in deine Einrichtung ein. Achte beim Kauf darauf, die passenden Maße für dein Zuhause auszuwählen und mache deine Wahl davon abhängig, ob du lieber Regale, Schubkästen oder den Mix aus beidem bevorzugst. Bedenke dabei, dass das Bett möglichst so steht, dass zu allen Seiten genügend freie Fläche ist und du gut an die Fächer herankommst. Plane auch die Maße mit ein, die die Schubladen im geöffneten Zustand einnehmen.

Regale, Schubladen und Co.: Verschiedene Varianten

Stauraumbetten bekommst du in verschiedenen Ausführungen und kannst dich so für das passende Modell für dein Zuhause entscheiden. Welche Varianten zur Auswahl stehen, erfährst du in der folgenden Übersicht.

Einzel- und Doppelbetten: Diese Größen gibt es

Die beliebten Bettgestelle gibt es in verschiedenen Größen. Du bekommst sie zum Beispiel als schmale Kinder- und Jugendbetten mit den Maßen 90 x 200 cm. Im Kinderzimmer sind die Betten praktisch, um zum Beispiel das Spielzeug zu verstauen.

Die Betten gibt es aber auch in größeren Ausführungen. Für zwei Personen sind Betten mit den Maßen 140 x 200 cm oder 160 x 200 cm gut. Wer es gerne noch etwas größer mag, oder auch für Familien mit Kindern, sind Varianten mit 180 x 200 cm und 200 x 200 cm eine gute Option.
Da unterhalb der Matratze noch reichlich Aufbewahrungsplatz ist, fallen die Betten mit einer Höhe von ca. 50 cm schön bequem aus und ermöglichen ein komfortables Ein- und Aussteigen.

Hinweis: Die Tiefe der Schubladen und Fächer ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Hier kannst du dich im Online-Shop einfach durch die verschiedenen Varianten klicken, in den Produktbeschreibungen findest du dann die dazugehörigen Maße und Angaben.

Für Schuhe und Bücher: Regale und Fächer

Betten mit offenen Regalen und Fächern im Unterbau bieten dir viel Fläche für persönliche Dinge. Besonders in kleinen Wohnungen, in denen es oft kein separates Wohnzimmer gibt, kannst du hier beispielsweise deine Bücher oder DVD-Sammlung abstellen. Krimskrams verstaust du einfach in kleinen Körben, die du in die Regale stellst. Auch Dekorationsgegenstände oder ein paar Fotos können in den Regalen schön präsentiert werden. Deine Schuhsammlung wird immer größer? Dann nutze die offenen Fächer doch einfach als Schuhschrank.

Für Textilien und Bettwäsche: Schubladen und Rollkästen

Große Rollkästen bieten besonders viel Raum für Dinge, die eine gewisse Fläche einnehmen. Sperrige Bettdecken und Bezüge können hier also prima verstaut werden, und in geschlossenen Schubladen sind die Sachen zudem vor Staub geschützt. Auch Textilien oder dicke Jacken lassen sich in den ausziehbaren Schubkästen unterbringen.

Für noch mehr Platz zum Aufbewahren: Schubladen und Regale

Mit einem Bett mit einem Unterbau aus einer Kombination mit Regalen, Fächern, Schubladen und Rollkästen hast du verschiedenste Möglichkeiten zum Verstauen. Dank einer großen Auswahl an unterschiedlichen Modellen findest du hier schnell dein persönliches Lieblingsstück. Viele der Kombi-Varianten sind zudem mit einem ausziehbaren Nachttisch ausgestattet. Hier kannst du abends deine persönlichen Dinge, wie Brille oder Armbanduhr ablegen. Tagsüber wird der Tisch dann einfach eingezogen.

Traditionell oder Modern: Welcher Möbelstil passt zu dir?

Betten mit Stauraumfunktion bekommst du in verschiedenen Designs, sodass du dein Schlafzimmer in deinem persönlichen Stil einrichten kannst. Was die unterschiedlichen Stile ausmacht und etwas Inspiration für dein Zuhause findest du hier.

Landhausstil für die gemütliche Einrichtung

Um deinen gemütlichen Landhausstil zu ergänzen, setzt du auf ein Bett aus rustikalen Buchenhölzern. Ein geschwungenes Rahmengestell und dekorative Knöpfe an den Schubladen runden dabei die traditionelle Optik ab. In offenen Regalen kannst du zum Beispiel geflochtene Körbe aufstellen, die dir eine Sammelstelle für kleine Gegenstände bieten und optisch gut zu deiner Einrichtung im Schlafzimmer passen.

Kühle Designs für die moderne Einrichtung

Dir gefällt der moderne Wohnstil mit kühlen, zurückhaltenden Designs? Dann solltest du dich für ein Modell in cleanem Weiß oder einer modernen Schwarz-Weiß-Kombination entscheiden. Schlichte Schubfächer mit silbernen Metallgriffen ergänzen graue Wohnakzente und wirken sehr edel. Ablageflächen mit eingebauter LED-Beleuchtung setzen zudem deine Lieblingsgegenstände in Szene.

Schlichte Eleganz für die klassische Einrichtung

Zum klassischen Wohnstil passt ein schlichtes Bett ohne Dekor besonders gut. Geradlinige Designs und Farben, wie Grau oder helle Beigetöne fügen sich hierbei in eine dezente Einrichtung ein. Wähle ein Modell mit Schubladen und Rollkästen ohne Griffe, das die zeitlose Optik betont.

Pflege-Tipps: So reinigst du Stauraumbetten

Mit einem Bett mit praktischem Unterbau hast du ein langlebiges Möbelstück, das Ordnung in deinem Zuhause schafft. Regelmäßige Pflege sorgt dafür, dass du zudem lange Freude an deinem Möbelstück hast. Die folgenden Tipps helfen dir bei der Reinigung.

  • Um das Möbelstück vor Kratzern und Schmutz zu schützen, kannst du die hölzernen Oberflächen regelmäßig mit einer Politur einreiben.
  • Staub in den Regalen und Schubfächern entfernst du vorsichtig mit einem Staubsauger und wischst anschließend mit einem nebelfeuchten Tuch über die Oberflächen.
  • Glas- und Metallflächen reinigst du mit einem weichen Baumwoll- oder Mikrofasertuch und etwas Glasreiniger.
  • Kunststoffoberflächen solltest du mit sanften Reinigern pflegen. Teste die Chemikalien am besten zuerst an einer unauffälligen Stelle des Möbelstücks.

Fazit: Funktionelle Möbelstücke für dein Schlafzimmer

Mit funktionellen Stauraumbetten schaffst du nicht nur in kleinen Räumen mehr Platz. In der Übersicht findest du noch einmal die wichtigsten Infos zu den praktischen Möbelstücken kurz und knapp zusammengefasst.

  • Dank des praktischen Unterbaus sorgen Stauraumbetten für Ordnung im Schlaf-, Gäste- oder Kinderzimmer.
  • Mit Regalen und Fächern hast du ausreichend Möglichkeit, um Bücher, DVDs, oder Fotos und Schuhe aufzubewahren.
  • Bettwäsche und Textilien werden in breiten Schubladen und Rollkästen untergebracht.
  • Stauraumbetten mit einem ausziehbaren Nachttisch bieten viel Platz für persönliche Dinge.
Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!