Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Ledersofas – moderne und elegante Sitzmöbel

Das Sofa ist in vielen Wohnzimmern das wichtigste Möbelstück. Ledersofas gehören zu den edelsten und elegantesten Modellen dieser Kategorie und überzeugen nicht nur durch ihr zeitloses Design, sondern auch durch ihre Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit.

Ledersofas für dein Wohnzimmer

Entdecke vielfältige Ledersofas in den unterschiedlichsten Farbtönen, Designs und Größen: Zweiersofas, 3-Sitzer, Eck-Kombinationen oder Sets, die aus mehreren Ledersofas bestehen, passen in jeden Wohn- oder Arbeitsraum. Die meisten Modelle verfügen über stabile Holzuntergestelle und eine komfortable Wellenunterfederung. Bei der Auswahl des Bezugs der Ledersofas hast du die Auswahl zwischen hochwertigen Materialien wie Rindsleder oder Kunstleder, das sich dank hochwertiger Verarbeitung von echtem Leder kaum unterscheidet. Eine hochwertige Polsterung aus Polyätherschaum sorgt für einen traumhaft weichen Sitzkomfort.

Vorteile von Ledersofas

Als eines der zentralen Möbelstücke im Wohnzimmer zieht es alle Blicke auf sich: das Sofa. Aber aus welchem Material sollte es sein? Ledersofas sind die Klassiker unter den Sitzmöbeln und überzeugen mit ihrer edlen, zeitlosen Optik. In Glattleder-Ausführung ist das Naturmaterial strapazierfähig und leicht zu reinigen. Mit der richtigen Pflege bleibt es auch über viele Jahre hinweg schön. Das Sitzgefühl auf einem Ledersofa ist jedoch auf den ersten Eindruck hin etwas kühl. Hier haben Stoffsofas einen klaren Pluspunkt. Sie sind in vielen verschiedenen kuscheligen Bezügen erhältlich. Dafür nutzen sich diese schneller ab und sind anfälliger für Flecken.

Sofas in Glattleder und Rauleder

Grundsätzlich unterscheidet man zwei verschiedene Ledertypen: Glattleder und Rauleder. Glattleder hat die Hautseite oben. Man nennt diese Lederseite auch Narbenseite, wobei die Narbung je nach Lederart unterschiedlich grob oder fein gemasert ausfallen kann. Glattleder ist unempfindlicher als Rauleder und lässt sich leichter einfärben. Die Farbe verleiht der Lederoberfläche eine zusätzliche Schutzschicht. Rauleder fühlt sich dagegen samtiger an und dehnt sich weniger stark. Deshalb wirft der Bezug weniger Falten als bei einem Glattledersofa.

Was versteht man unter Anilinleder?

Als Anilinleder bezeichnet man sehr feines Glattleder, das nur mit sogenannten Anilinfarben durchgefärbt ist. Die Poren der Lederhaut werden dabei nicht versiegelt, sodass die natürliche Beschaffenheit des Leders noch zu sehen ist. Nur sehr hochwertige, feine Lederhäute können auf diese Weise verarbeitet werden. Deshalb zählt Anilinleder zu den exklusiven Lederarten. Es ist aber auch empfindlicher als Leder mit versiegelter Oberfläche. So kann zum Beispiel Feuchtigkeit eindringen und Flecken hinterlassen.

Vorteile von Kunstleder

Kunstleder ist die preiswerte Alternative zu Echtleder. Es wird synthetisch hergestellt und ahmt eine Lederoberfläche nach. Hochwertiges Kunstleder lässt sich auf den ersten Blick kaum von Naturleder unterscheiden. Es ist unempfindlich und lässt sich leicht reinigen. Im täglichen Gebrauch nutzt es sich jedoch schneller ab als echtes Leder.

Pflegetipps

Sofas aus Glattleder kannst du einfach mit einem feuchten Lappen abwischen. Bei stärkeren Verschmutzungen verwendest du ein mildes Reinigungsmittel. Damit die Oberfläche schön geschmeidig bleibt, empfiehlt sich hin und wieder die Anwendung eines speziellen Lederpflegemittels. Schuhcreme solltest du nicht verwenden - sie kann dunkle Flecken hinterlassen. Zur Pflege von Ledersofas mit rauer Oberfläche gibt es spezielles Leder-Reinigungsbenzin und farbauffrischende Sprays. Außerdem lassen sich Flecken vorsichtig mit einem farblosen Radiergummi entfernen.

Stöbere gleich durch unseren Online Shop und finde das Ledersofa, das perfekt zu dir und deiner Wohnlandschaft passt! Kaufe bei BAUR bequem auf Rechnung oder profitiere von den Vorteilen des Ratenkaufs.

Trends, Neuigkeiten & 10% Rabatt* sichern