Seite
1
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren
Seite
1

Doppelrollos

Das Doppelrollo bietet überall dort den optimalen Sichtschutz, wo zwei direkt nebeneinander liegende Fenster vorhanden sind. In vielen modernen Küchen gibt es benachbarte Fenster, die sich beispielsweise oberhalb des Spülbeckens oder der Arbeitsplatte befinden. Zu lichtschluckenden, oftmals voluminösen Gardinen ist das Doppelrollo eine attraktive, platzsparende und praktische Alternative.

Die Vorzüge eines Doppelrollos

Doppelrollos überzeugen durch ihren raffinierten Rollen-Aufbau, der dekorative Lichtspiele ermöglicht und einen Hauch von Exklusivität ausstrahlt. Die abwechselnd blickdichten und transparenten Gewebestreifen bilden zusammen den stilvollen Behang des Doppelrollos. Der Behang verläuft durch das Unterprofil mit Rolle doppelt gegeneinander. Auf diese Weise ergeben sich unterschiedliche Lichtdurchlässigkeiten sowie faszinierende Licht- und Schattenspiele.

Der Unterschied zwischen normalem Rollo und Doppelrollo

Sowohl klassische Rollos als auch Doppelrollos sind effektive Methoden, um das eigene Heim vor neugierigen Blicken und grellem Tageslicht zu schützen. Der wesentliche Unterschied zwischen beiden Modellen besteht im Aufbau: Während ein klassisches Rollo aus einer einzigen Stoffbahn besteht, hat ein Doppelrollo zwei Stoffbahnen zu bieten, die parallel zueinander verlaufen. Der Stoffbahnen-Behang ist abwechselnd mit transparenten und blickdichten streifenförmigen Abschnitten versehen, so dass feinere Einstellungen möglich sind.

Duo Rollos direkt am Fenster befestigen

Entscheide dich für ein Duo Rollo, das direkt am Fenster befestigt werden kann. Diese Aufmachung bietet den Vorteil, dass das Rollo mitgekippt wird, wenn das Fenster in Kippstellung ist und fest am Fensterblatt bleibt, wenn das Fenster geöffnet wird. Diese einfache Handhabung überzeugt besonders dann, wenn unterhalb des Fensters Möbel wie beispielsweise Unterschränke stehen.

Zwei nebeneinander befindliche Fenster gibt es häufig auch in Badezimmern. Ob Küche oder Bad, das Doppelrollo bietet für diese spezielle Anforderung die optimale Lösung. Mit einem Doppelrollo schützt du dich vor neugierigen Blicken, sorgst für Intimsphäre und kannst auf Wunsch, je nach gewähltem Stoff und erwählter Farbe, den Raum auch verdunkeln. Das Doppelrollo ist in seiner Handhabung vergleichbar mit einer Jalousie. Für Mietwohnungen eignet sich ein Doppelrollo zum Klemmen.

Die Funktionalität

Ein Doppelrollo - auch Duo-Rollo genannt - ist eine raffinierte Fensterdekoration, die den Charme einer Gardine mit der Bedienung eines Rollos und der Lichtregulierung einer Jalousie vereint. Es besteht aus Gardinenstoff, der in abwechselnden Blockstreifen unterschiedlich dicht gewebt ist. Dabei ist ein Streifen stärker, der andere weniger lichtdurchlässig. Der Clou: Ein Doppelrollo arbeitet mit zwei gegenläufigen Stoffbahnen. Je nachdem, wie die Streifen der beiden Bahnen übereinanderliegen, ergeben sich unterschiedliche Lichteffekte.

Doppelrollos dienen sowohl als Fensterdekoration als auch als Sicht- und Lichtschutz. Mit einem Kettenzug lässt sich die Position der Streifen genau einstellen und der Lichteinfall nach Wunsch regulieren. Je nach Ausführung kannst du das Rollo sowohl zur Verdunklung als auch als lichtdurchlässigen Schutz vor neugierigen Blicken einsetzen. Wünschst du gleichzeitig eine wärmedämmende Funktion, sind herkömmliche Rollos oder Plissees mit Energiespar-Ausstattung besser geeignet.

Verschiedene Farben & Designs

Aufgrund ihrer Technik gibt es Doppelrollos nur gestreift - schließlich basiert das raffinierte Spiel aus Licht und Schatten auf sich überlagernden Blockstreifen. Innerhalb der Blöcke sind jedoch viele verschiedene Designs möglich: Verspielte Ranken, romantische Blumen oder geometrische Muster. Attraktive Deko-Effekte ergeben sich auch aus verschiedenen Farbschattierungen oder kontrastreichen Farbkombinationen.

Die meisten modernen Doppelrollos bestehen aus pflegeleichtem Polyester. Grundsätzlich gilt: Je dunkler die Stoffbahn des Doppelrollos, desto weniger Sonnenlicht dringt durch das Gewebe in den Raum. Aus diesem Grund solltest du die Farbe auch auf den Raum und dessen Funktion abstimmen. Möchtest du ein Doppelrollo im Schlafzimmer anbringen? Dann ist ein dunkles Modell zu empfehlen, das den Raum zuverlässig vor grellem Tageslicht abschirmt. Du möchtest ein Doppelrollo im Wohnzimmer montieren? In dem Fall ist ein Modell in hellen Farben ratsam, um einen möglichst hohen Lichteinfall zu gewährleisten.

Dass Farben nicht nur dekorativ sind, ist längst bekannt. Farbnuancen haben nämlich die Eigenschaft, auf unsere Stimmung einzuwirken. Die Farbe deines Doppelrollos solltest du also auf das Raumambiente abstimmen, das du dir in dem jeweiligen Zimmer wünschdt. Lies hier eine kleine Übersicht über die verschiedenen Farben und ihre Wirkungen:

  • Rot: Psychische und physische Anregung, dynamisch, wirkt förderlich auf Bewegung und körperliche Arbeit.
  • Orange: Macht dunkle Räume optisch heller, sorgt für ein ausgelassenes und fröhliches Raumklima.
  • Gelb: Begünstigt Geselligkeit und Kommunikationsfreude, anregend bei mentaler Anstrengung.
  • Ocker: Warm und heimelig, wirkt beruhigend und schafft Ausgleich.
  • Blau: Lässt Räume größer wirken, wirkt beruhigend und kühlend.
  • Grün: Entspannend und beruhigend, erzeugt Geborgenheit und ein harmonisches Ambiente.
  • Pastellfarben: Zarte Farben wie Flieder, Rosa und Lindgrün sind luftig, dezent und schwerelos. Sie machen Zimmer hell und freundlich.
  • Schwarz, Weiß und Grau: Sind die idealen Kombinationspartner für andere Farben, da sie deren Wirkung untermalen.

Mit deiner Farbwahl unterstützt du bewusst das Klima im Raum. Wichtig sind dabei aber nicht nur deine persönlichen Vorlieben, sondern auch die Raumnutzung an sich. So sind dunkle Farben in der Küche weniger gut geeignet wie helle Töne, im Wohnzimmer kann wiederum beides zum Einsatz kommen.

Die Befestigung

Für Doppelrollos gibt es verschiedene Befestigungsmöglichkeiten. Bei der klassischen Wand- oder Deckenmontage werden die mitgelieferten Träger mit Dübeln angeschraubt. Alternativ gibt es moderne Befestigungssysteme, die ohne Bohren auskommen - zum Beispiel die beliebte Klemmfix-Montage. Dabei werden die Träger einfach auf die Fensterflügel geklemmt. Sie lassen sich unkompliziert anbringen und auch rückstandslos wieder abnehmen. Gerade für Mietwohnungen ist diese Methode besonders vorteilhaft, da keine Bohrlöcher nötig sind.

Die richtige Breite messen

Die passenden Maße für ein Doppelrollo hängen sowohl von der Fensterbreite als auch vom Befestigungssystem ab. Achte deshalb auf die Messanleitung in der jeweiligen Produktbeschreibung. Bei einer Klemmfix-Montage solltest du das Rollo immer 4 cm breiter als die Fensterscheibe bestellen, damit das ganze Fenster bedeckt ist. Zum Messen verwendest du am besten einen Zollstock.

Was ist ein Seitenzugrollo?

Doppelrollos mit Seitenzug besitzen eine Zugkette, die seitlich am Rollo montiert ist. Der unschlagbare Vorteil: Sie sind über den Seitenzug stufenlos verstellbar, denn die Höhe lässt sich über die Zugkette individuell einstellen. Das macht Doppelrollos mit Seitenzug perfekt für große Fensterflächen, denn die Zugkette ist leicht erreichbar und bedienbar.

In unserem Online Shop findest du eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Doppelrollos für die verschiedensten Bedürfnisse - da ist sicherlich auch das richtige für dein Zuhause dabei. Wähle aus zahllosen Varianten deine Favoriten und bestelle sie ganz bequem online, zum Beispiel auf Rechnung!

Trends, Neuigkeiten & 5,95 € Gutschein sichern