DIY Weihnachtsdeko

4  |   03. November 2016 von

Endlich ist die Zeit gekommen, unsere Weihnachtsdeko zu planen. Spätestens bis zum 1. Advent, am 27. November, muss alles fertig sein, also los geht’s! Nichts ist in der Weihnachtszeit schöner als ein festlich geschmücktes Zuhause, das so richtig Weihnachtsflair aufkommen lässt. Lichter und liebevolle Details zaubern Gemütlichkeit und Wärme. Uralte und langweilige Deko wollen wir nicht in unserem Zuhause stehen haben, denn Weihnachtsdeko kann richtig raffiniert und einzigartig sein – vor allem dann, wenn sie selbstgemacht ist. Deshalb zeigen wir euch heute vier tolle Bastelideen für DIY Weihnachtsdeko, die einfach und schnell gemacht ist und dabei richtig schön aussehen.

1. Eicheln Kupfer & Gold

Deko-Eicheln

Eicheln sind ein wunderschönes herbstliches sowie winterliches Element, das sich nicht nur bei Eichhörnchen an Beliebtheit erfreut. Zum Basteln verwendet ihr jedoch Deko Eicheln. Eicheln sind vielfältig einsetzbar: auf einer Dekoschale schön drapiert oder als Kranz für eine Kerze. Genauso schön könnt ihr ein Windlichtglas damit auffüllen. Festlich angemalt, sehen sie besonders zu Weihnachten wunderschön aus.

Bastelmaterial Eicheln

So einfach geht’s:

 1. Schritt
Zunächst müsst ihr die Eicheln in einen Behälter mit Metallpulver tauchen. Ihr könnt euch dabei wahlweise für eine oder zwei Farben entscheiden. Besonders schön und auch absolut im Trend sind dieses Jahr Gold und Kupfer. Nachdem ihr die Eichel in das Metallpulver getaucht habt, müsst ihr sie auf das Backpapier legen und trocknen lassen.

Eicheln in Metallpulver tauchen.

2. Schritt
Nun müsst ihr die Eicheln in das andersfarbige Metallpulver tauchen. Diesen Vorgang könnt ihr beliebig oft im Wechsel wiederholen.

Eicheln in das Metallpulver tauchen.

3. Schritt
Zum Schluss lasst ihr alle Eicheln auf dem Backpapier trocknen und drapiert sie dann als Deko eure Kerze herum.

Kerze dekorieren

2. Baumkugeln

gebastelte Baumkugeln

Baumkugeln sind das A und O einer weihnachtlichen Deko – und das nicht nur am Baum. Nein, auch im Fenster beispielsweise machen sie sich wunderschön! So leicht könnt ihr euren Baumkugeln ein eigens kreiertes Dekor verpassen.

Bastelmaterial Baumkugeln

So einfach geht’s:

1. Schritt
Zunächst müsst ihr die Kugeln mit einem Pinsel mit Kleber bestreichen und anschließend ein klein geschnittenes Blatt Folie auf die Kugeln kleben. Je nach Belieben und Geschmack, könnt ihr Gold-Bronze-Silber-Folie verwenden. Oder diese Farben auch im Wechsel auf die Kugeln kleben.

Baumkugeln Bronzefolie

2. Schritt
Nun kommt wieder eine Schicht Kleber auf die Folie und ihr befestigt das nächste Stück Papier. Das macht ihr so oft, ihr möchtet. Die Kugeln können komplett, zu drei Viertel oder auch nur zur Hälfte mit Folie bedeckt sein. Jede Kugel kann gleich oder auch unterschiedlich aussehen.

Baumkugeln bepinseln

3. Schritt
Zum Schluss befestigt ihr alle Kugeln an Bändern, um sie anschließend ins Fenster oder an die Wand hängen zu können.

Baumkugeln gebündelt

3. Weihnachtsbaumkarte

Weihnachtsbaumkarte als Deko

Ob für Familie, Freunde als Grußkarte oder einfach als Deko für den eigenen Kühlschrank – eine Weihnachtsbaumkarte ist die moderne Art und Weise, Deko in der Weihnachtszeit umzusetzen. Besonders dann, wenn wir sie an den Kühlschrank pinnen und sie uns jeden Morgen beim Frühstück zubereiten, daran erinnert, dass Weihnachten bald vor der Tür steht. Aber auch im Bücherregal, auf dem Schreibtisch oder der Pinnwand im Flur, macht sich dieser kleine weihnachtliche Akzent ganz groß.

Weihnachtskarte Bastelmaterial

So einfach geht’s:

1. Schritt
Zunächst knickt ihr ein Blatt Papier zu einer Karte und malt sie auf der Vorderseite, in Form eines Tannenbaums, mit Farbe aus. Vorzugsweise wählt ihr hier Grün als Farbton, aber natürlich könnt ihr die Farbe beliebig wählen. Im unteren Bereich der Karte malt ihr Punkte, dafür etwas mehr Farbe verwenden, damit die Punkte dicker werden.

Karte ausmalen

2. Schritt
Nun müsst ihr ein Stück Schnur um den Stock wickeln und den Stock so auf die Karte kleben, dass die Form des Weihnachtsbaumes erkennbar ist. Dann schreibt ihr mit einem Edding Weihnachtsgrüße auf die Karte.

Stock und Faden

3. Schritt
Wenn ihr die Karte für euren Kühlschrank nutzen möchtet, müsst ihr sie mit Klebeband oder einem Magneten an eurem Kühlschrank befestigen.

Fertig ist eure coole Weihnachtsdeko!

4. Zeitungsbaum

Ein Baum aus Zeitungsstücken

Etwas puristisch und kein bisschen kitschig, dafür aber immer noch weihnachtlich: Diese Deko ist sehr edel und außerdem schön pflegeleicht: der Zeitungsbaum. So einfach könnt ihr ihn machen!

Bastelmaterial Zeitungsbaum

So einfach geht’s:

1. Schritt
Zunächst müsst ihr den Spieß anspitzen und dann mit der nicht angespitzten Seite in die Holzscheibe stecken.

erster Schritt

2. Schritt
Anschließend schneidet ihr zwei bis drei cm breite Buchseiten zu, die ihr zu Schlaufen bildet, und dann auf den Spieß aufspießt.

Ausschnitte machen

3. Schritt
Nun die Buchseiten weiter aufspießen – dabei darauf achten, dass ihr mit der Zeit immer kürzere Papierstücke verwendet, damit sich der Baum oben zuspitzen kann.

Buchseiten schichten

4. Schritt
Im letzten Schritt stülpt ihr das Vakuum über euren Baum – voilà, fertig ist euer Zeitungsbaum.

Zeitungsbaum letzter Schritt

Jetzt teilen

Empfohlene Artikel


Jetzt seid ihr gefragt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


2 Kommentare

  • VerenaW
    22. Dezember 2016 / 23:01

    Ich bin absolut begeistert, was Du mit kleinen Dingen für tolle Sachen zauberst. Ich kann mir ungefähr vorstellen wir weihnachtlich Deine Wohnung geschmückt hast. Das ist Vorfreude pur. Und sicherlich war Dein Mann auch nicht erst diese Woche eine LED Weihnachtskette kaufen. Aber ich bin mir sicher er wird es auch dieses Jahr wieder schaffen einen wunderschönen Baum zu stellen. Traditionell wie er ist am 23ten

  • Behle/Anja
    15. Dezember 2017 / 23:16

    Die Weihnachtsbaumkarte ist hübsch, aber Weihnachten schreibt man mit „h“. Bei aller Liebe zu schöner Deko – korrekte Rechtschreibung muss sein.

Folgt uns auf
Facebook

Folgt uns auf
Instagram

Folgt uns auf
Pinterest