17. Juli 2018| Genuss

Butterfly Pea Tea

Diesen Sommer trinken wir blau

Blauer Tee: Er schaut nicht nur umwerfend aus, sondern steckt auch voller Überraschungen. Der Butterfly Pea Tea – oder zu Deutsch „Blauer Schamblumen-Tee“ – wird aus den getrockneten Blütenblättern der gleichnamigen Pflanze gemacht. Erfahre mehr über die Wirkung des Butterfly Pea Teas, seine Vielseitigkeit und welche Magie noch in ihm steckt.

Butterfly Pea Tea: die Fakten

Gut für die Gesundheit

Die aus Asien und Afrika stammende Butterfly Pea Flower wird in der traditionellen ayurvedischen Medizin bei unterschiedlichen Krankheiten angewendet. Mit ihrer beruhigenden und angstlösenden Wirkung hilft sie bei Stress und Depressionen. Darüber hinaus trägt sie zur Entwässerung bei, stärkt die Sehkraft und wirkt krampflösend.

Ein bisschen Magie

Durch das Aufbrühen mit Wasser entsteht das herrlich satte, tiefe Kobaltblau. Der Geschmack des Tees ist eher feinherb und würzig – ähnlich einem Schwarz- oder Grüntee. Traditionell wird der Butterfly Pea Tea mit Honig und Zitrone auf Eis serviert – die perfekte Abkühlung für einen heißen Sommertag.

Wird die Zitrone hinzugefügt, wird es magisch: Der Tee verzaubert dich mit einem Farbwechsel von blau zu lila.

Vielseitig einsetzbar

Die Blüte gibt es getrocknet und in Pulverform. Aufgrund der satten Farbe und des Farbwechsel-Effekts kreierst du mit ihrer Hilfe ausgefallene Lattes und farbenfrohe Cocktails. Darüber hinaus ist sie als gesunde Alternative zum Einfärben von Lebensmitteln geeignet. Mit ihr zauberst du spannende Kuchen und Desserts.

Blauer Tee: ein Sommerrezept

Blau meliertes Pea-Tea-Wassereis

Blau meliertes Pea-Tea-Wassereis

Zutaten: 350 ml Kokoswasser, Saft von 1 Zitrone, 8–12 Butterfly Pea Flowers oder andere essbare Blüten, 150 ml Butterfly-Pea-Flower-Tee, 1 TL Honig oder alternatives Süßungsmittel (optional)

Mehr ...

Zubereitung: Den Butterfly-Pea-Flower-Tee aufbrühen und abkühlen lassen. Anschließend ein Drittel des Tees mit ein wenig Zitronensaft lila einfärben. Das Kokoswasser mit dem Honig (bzw. Süßungsmittel) und dem Zitronensaft vermischen.

Ein Drittel der Wassereisform mit dem blauen Tee auffüllen und aufrecht stehend für mindestens 30 Minuten einfrieren. Anschließend das nächste Drittel der Form mit dem Kokoswasser auffüllen. Hier zum Kokoswasser nach Belieben Blütenblättern und ein paar Tropfen des lila Tees hinzufügen. Anschließend wiederum für 30 Minuten in das Gefrierfach stellen. Zum Schluss die Wassereisformen mit dem restlichen blauen Tee auffüllen und über Nacht durchfrieren lassen.

super

ging so

gar nicht