Wandern mit der richtigen Ausrüstung + Verpflegung
0%
ZurückStorefront|Lifestyle|Themenwelt|Wir gehen wandern
Wir gehen wandern

Die vielfältige, wunderschöne Landschaft Deutschlands bietet die Möglichkeit, die verschiedensten Wanderungen durch Wiesen und Wälder, durch das Watt oder die Berge zu planen. Und mit der richtigen Ausrüstung und Verpflegung machen sie noch mehr Spaß. Erhalten Sie einige Vorschläge für die schönsten Wanderungen in Deutschland und Tipps, wie Sie Ihre Füße nach einer ausgiebigen Wanderung fit halten und richtig pflegen.

Vorbereitung ist die halbe Miete

Für eine gelungene Wanderung ist die gute Vorbereitung sehr wichtig. Der richtige Schuh, der den Fuß stützt und in dem Sie sich keine Blasen laufen, die richtige Ausrüstung und das Vesper – alles sollte gut geplant sein. Wir zeigen Ihnen, welche Dinge Sie unbedingt einpacken sollten und wie Sie sich auf der Wanderung am besten stärken.

Den richtigen Wanderschuh finden

Es gibt verschiedene Typen unter den Wanderschuhen, etwa die für Leichtwanderungen oder die für anspruchsvollere Trekkingtouren. Informieren Sie sich zuvor, welche sich für Ihre geplante Wanderung am besten eignen. Testen Sie die Schuhe gleich mit Wandersocken, damit sie am Ende nicht zu klein sind. Am besten abends anprobieren, da die Füße dann etwas breiter sind als morgens. Auch kann die Schnürung ein ganz unterschiedliches Sitzen bewirken, daher mit einer festeren und einer lockereren Schnürung einige Schritte zur Probe laufen.

Ein stärkendes Vesper

Auf einer Wanderung sollten Sie circa alle zwei Stunden rasten, ausreichend trinken und eine Stärkung zu sich nehmen. Statt gekaufter Müsliriegel mit viel Zucker nehmen Sie lieber selbstgemachte Fruchtschnitten, Nüsse oder Trockenobst zu sich. Auch frisches Obst oder Gemüse versorgen Sie mit neuer Kraft. Vollkornbrot oder -brötchen sind besonders ballaststoffreich und sorgen für mehr Leistungsfähigkeit.

Frucht-Nuss-Schnitten
Fruchtschnitten sind gesunde, süße Snacks, die auf einer Wanderung einen schnellen Energieschub liefern. Aufgrund des hohen Ballaststoffgehalts sättigen sie nachhaltig. Die Kohlenhydrate werden vom Körper langsam abgebaut und liefern daher lange Energie.
Energy Balls
Diese kleinen Kraftpakete in Kugelform sind für eine Wanderung besonders gut geeignet, da sie schnell vorbereitet sind und leicht zwischendurch gegessen werden können. Probieren Sie dieses Rezept mit Nüssen, Kakao und Kokosöl
Die Ausrüstung – Essentials für die Wanderung
Neben den richtigen Wanderschuhen gibt es noch Einiges, das Sie für Ihre Wanderung nicht vergessen sollten. Haken Sie auf der Wanderer-Packliste ab, was bereits im Rucksack ist.
Der Wandertag
Heldenfrühstück
Bevor Sie den Wanderrucksack schultern, sollten Sie sich unbedingtgut stärken ein ausgewogenes Frühstück gibt Ihnen Kraft für die Route. Vollwertig in den Tag starten Sie zum Beispiel mit einemBirchermüsli mit Obst, Beeren oder Nüssen, das durch das Obst und die Ballaststoffe sehr gesund ist und lange satt macht. Ein frischer Orangensaftkomplettiert das gesunde Frühstück.
Der Weg ist das Ziel

...und den wollen wir beim Wandern auf jeden Fall genießen. Dennoch legen wir bei der Planung auch das Ziel unserer Wanderung bereits fest. Wir haben einige der schönsten Wanderwege und Routen für Sie zusammengestellt.

  • Malente und Dieksee

    Schwierigkeitsgrad: für Fortgeschrittene
    Region: Holsteinische Schweiz (Schleswig-Holstein)
    Dauer: ca. 3 Std.
    Streckenlänge: 12,5 km
    Aufstieg: 124 m | Abstieg: 123 m

    Tipp: Nach akuten Regenfällen kann es auf der Strecke etwas matschig sein. Am besten entsprechendes Schuhwerk wählen.

  • Altstadt Goslar zum Besucherbergwerk Rammelsberg

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    Region: Harz
    Streckenlänge: 6,2 km
    Dauer: ca. 3 Std.

    Tipp: aussichtsreiche Tour zwischen den hiesigen UNESCO-Weltkulturerbestätten
    Ausrüstung: leichte Multifunktionsschuhe

  • Irsenpfad

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    Region: Eifel
    Streckenlänge: 11,6 km
    Dauer: ca. 3 Std.

    Tipp: idyllische, weite Ausblicke und Biberburgen
    Ausrüstung: feste Schuhe

  • Lutherweg Sachsen von Wurzen nach Trebsen

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    Region: Leipzig
    Streckenlänge: 15,9 km
    Dauer: ca. 4 Std.
    Tipp: Besichtigung des Geburtshauses von Joachim Ringelnatz
    Ausrüstung: leichte Multifunktionsschuhe

Frischauf!

Diese Grußformel verwendeten Wanderer früher in einigen Regionen untereinander. Mittlerweile ist sie jedoch eher veraltet. Was sagt man heute auf den deutschsprachigen Wanderpfaden? Wir haben hingehört – so grüßen Sie standesgemäß.

Gude!

Das ist der typische Gruß in Hessen, der auch an der Mosel verwendet wird und zu jeder Tageszeit gilt.

Grüß Gott!

»Grüß Gott« bedeutet
»Gott segne dich«.
Dieser Gruß wird im süddeutschen Raum, in Bayern und Baden-Württemberg, verwendet.

Grüezi!

In Teilen der deutschsprachigen Schweiz wird man so begrüßt. Auch das ähnliche »Grüeß Ech« wird hier verwendet.

Moin!

So begrüßt man sich den ganzen Tag über in Norddeutschland.
In Ostfriesland wird gerne die Wiederholung »Moin Moin!« verwendet.

Après-Wandern: Entspannung für die Muskeln
Home Spa

Was den anderen ihr Après-Ski, kann Ihnen das Après-Wandern sein. Dazu gehört nicht nur das Tanzen am Abend, dazu gehört vor allem erst einmal die Entspannung nach einem langen Wandertag. Wenn Sie in einem schönen Spahotel übernachten, können Sie es sich dort gut gehen lassen. Sollten Sie nach der Wanderung nach Hause zurückkehren, können Sie auch dort etwas Gutes für sich tun. Wir zeigen, wie‘s geht.

Bad für wunde Füße
Die Füße werden auf einer Wanderung besonders beansprucht. Stellen Sie Ihre Füße in lauwarmes Wasser. Für besondere Erholung verwenden Sie einen Badezusatz. Danach wirkt eine gut einmassierte, rückfettende Fußcreme wahre Wunder.
Tipps zur Entspannung
Nach einem ausgiebigen Wandertag erholt sich der Körper am besten, indem Sie sich Ruhe gönnen, die Beine hochlegen, den Tag Revue passieren lassen und entspannen. Sie können aber auch ein Entspannungsbad nehmen oder sich im besten Fall sogar massieren lassen. Das hilft bei der Durchblutung der Muskeln und verhindert unangenehmen Muskelkater. Was Sie sonst noch zur Entspannung unternehmen können:
Dehnübungen
TIPP 1

Dehnen Sie die beanspruchten Muskeln maximal zehn Minuten. Die Muskeln werden so gelockert und besser durchblutet.

Leichte Massage
TIPP 2

Cremen Sie Ihre Beine mit einer speziellen Sportcreme oder einem Körperöl und massieren Sie sie dabei leicht, um die Durchblutung zu fördern.

Früh schlafen gehen
TIPP 3

Nach einer Wandertour empfiehlt es sich, früh schlafen zu gehen. In den langen Tiefschlafphasen vor 24 Uhr erholt sich der Körper besonders gut von der Anstrengung des Tages. 

Wandern oder doch lieber entspannen?
Vorschau & letzte Themen

Entdecke noch mehr spannende und inspirierende Themen!