Shabby Chic
Hier ist der Lack ab!
Shabby Chic

Gebrauchsspuren und Alterserscheinungen, Kratzer, Kerben und abgeplatzter Lack sind beim Shabby Chic keine Makel, sondern genau das, was den Charme des Stils ausmachen. Hier findest du alles Wissenswerte rund um Wohntrend.

Shabby Chic einrichten

Das Geheimnis des Shabby Chic ist die wohl dosierte Auswahl der „Dinge mit Geschichte“. Kombiniere neue Elemente mit alten, baue deine Lieblingsstücke vom Flohmarkt oder Erbstücke mit hohem Erinnerungswert ein und ergänze sie durch neue Design-Klassiker. Wenn du dann noch auf die unten stehenden Tipps zu Farbwahl, Muster und Material achtest, kann nichts mehr schiefgehen.

Shabby Chic Farben
Shabby Chic Farben

Der Einrichtungsstil ist verträumt und feminin, mit einem Hang zur Romantik. Er baut auf zarte, matte Pastelltöne wie Rosa, Himmelblau oder ein helles Gelb. Kombiniert werden die Farben mit grau, beige oder einem schlichten Altweiß. Wenn du den Wohnstil aufwerten möchtest, greife zu gold- oder silberfarbenen Verzierungen.

Muster beim Shabby Stil

Greife beim Shabby Chic zu Mustern, die an vergangene Zeiten erinnern. Eine gute Wahl sind Blumenmuster wie Pfingstrosen, Hortensien oder Fliederblüten, aber auch Ornamente oder Paisleymuster sowie Karos, Streifen und Punkte finden sich im Shabby Chic wieder. Wichtig: Die gewählten Muster sollten sich ins Farbkonzept einfügen, dann darf nach Herzenslust gemischt werden.

Romantische Bettwäsche
Romantische Bettwäsche
Shabby Chic Material
Shabby Chic Material

An deiner Kommode hat der "Zahn der Zeit" genagt? Der weiße Lack ist abgeplatzt, das alte Holz schimmert durch? Dann ist es genau richtig für den Wohnstil Shabby Chic! Setze auf Gegenstände mit Altersspuren, aus Treibholz oder Weidengeflecht. Mattes, abgegriffenes Material, graviertes Kristallglas aus alten Zeiten, antikes Porzellan oder echtes Bauernsilber sind die Materialien, auf den du beim Shabby Stil setzen solltest.

Service
Glas
Besteck
Möbel im Shabby Chic Stil

Seit der Shabby Chic wieder Einzug in unsere Wohnungen gehalten hat, erfreuen sich Vintage-Möbel erneut größter Beliebtheit. Es glänzen Sekretär, Schaukelstuhl, Kommode und andere Schätze mit Gebrauchsspuren und Alterskerben. Im Fokus steht dennoch die Funktionalität. Ein Möbelstück sollte schließlich nicht nur gut aussehen, sondern auch seinen Zweck erfüllen.

Shabby Chic Deko

Auch Wohnaccessoires im Shabby Stil stammen meist vom Flohmarkt - oder erwecken zumindest den Eindruck als ob. Shabby Chic Deko besteht häufig aus echten, sorgfältig ausgewählten Hinguckern wie antiken Keramikschalen, Konsolen aus Holz oder mit Vintage-Oberflächen, einem stilvollen Kronleuchter oder farblich passenden Wandbildern.

Dekoschalen
Kronleuchter
Dekoregal
Shabby Möbel selber machen - Tipps
Shabby Möbel selber machen - Tipps

Du willst deine alten Schätze "aufpeppen", weist aber nicht wie du hierbei vorgehen sollst? Mit diesen Tipps kannst du Shabby Chic Möbel einfach selber machen:

1. Wähle Möbelstücke aus massivem Holz oder Metall.

2. Wenn die Möbel bereits lackiert sind, greife zu Schleifpapier und schmirgel munter darauf los. Die Ecken und Kanten lassen sich für den Shabby Look besonders gut anschleifen. Bei Holzmöbeln empfehlen wir die Verwendung von Krakelierlack, da dieser Risse imitiert. Auch Kreidefarbe verleiht im Handumdrehen das typisch matte, leicht unregelmäßige Aussehen. 

3. Ersetze die einfachen Griffe oder Knöpfe durch auffällige, stilvolle Knöpfe im Shabby-Chic-Look.