Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Subwoofer

Knackigere Drums und druckvollere Bassläufe

Ein zusätzlicher Subwoofer ist für passionierte Musik- oder Filmfans ein unverzichtbares Muss. Alle Klänge, Töne und Geräusche klingen dank eines aktiven Basslautsprechers besonders satt und authentisch. Lies, auf welche Qualitätsmerkmale es bei einem Subwoofer ankommt, um dein Home-Entertainment-System akustisch zu veredeln!

Aktiver oder passiver Subwoofer

Zur Ergänzung einer bestehenden Hi-Fi-Anlage oder Soundbar benötigst du grundsätzlich nur einen einzigen Subwoofer. Der Grund: Das menschliche Ohr kann Klänge im unteren Frequenzbereich nicht mehr räumlich zuordnen. Um knackige, kraftvolle Bässe zu genießen, kannst du den kompakten und meist würfelförmigen Subwoofer an einem beliebigen Platz im Raum aufstellen.

In der Regel sind separate und zu allen Systemen kompatible Bassboxen als aktive Komponenten gebaut. Du kannst sie direkt an das Ausgabegerät anschließen, weil sie über einen eigenen Signalverstärker verfügen. Natürlich lässt sich ein eigenständig regelbarer Subwoofer auch an einen bereits vorhandenen Verstärker anschließen und entlastet diesen sogar. Im Gegensatz dazu verfügen passive Boxen über keine eigene Endstufe und sind nur für den Anschluss an eine vorhandene Verstärker-Anlage oder Soundbar geeignet. Solltest du besonders preisgünstige Exemplare im Onlineshop finden, könnte es sich also um eine passive Komponente handeln.

Qualitätskriterien eines Subwoofers

Bei Lautsprecherboxen spielt die Wattleistung eine große Rolle. Je höher die Ausgangsleistung in Watt beziffert ist, desto sauberer und authentischer ist der Klang. Das gilt vor allem bei geringer Lautstärke. Hier trennt sich die Spreu schnell vom Weizen. Denn für ein längeres, angenehmes und „ermüdungsfreies“ Sounderlebnis ist nicht der vordergründige „Dröhnfaktor“, sondern ein sauberes, differenziertes Klangbild entscheidend.

Kräftiger Körper für die nötige Stabilität

Bässe sind ab einer gewissen Lautstärke körperlich spürbar. Das bedeutet folgerichtig, dass ein Subwoofer als Basslautsprecher kräftige Druckwellen erzeugt. Daher muss er einige Kilogramm Gewicht auf die Waage bringen, um absolut standfest an seinem Platz zu verharren. Dieses Kriterium eines Qualitäts-Subwoofers geht einher mit einem kompakten, massiven Gehäuse. Kein Wunder, dass sich der Würfel als ideales Format für diese Kraftzwerge unter den Laufsprecherboxen bewährt hat.

Wähle einen aktiven Subwoofer zur Ergänzung deiner Hi-Fi- oder Heimkino-Anlage und profitiere von günstigen Onlinepreisen für Top-Markenprodukte!

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!