Warenkorb
0 Artikel: 0,00 €

Vasen

Draußen ist es jetzt noch ganz schön ungemütlich: Der Himmel zeigt sich oft grau, es regnet stundenlang wie aus Kübeln, der Wind pfeift um die Häuserecken. Angesichts dieses düsteren Szenarios liebe ich es, mich in meine eigenen vier Wände zurückzuziehen und die Seele baumeln zu lassen. Dabei hilft mir eine „animierende“ Deko: Während meine Wohnung vor einigen Wochen einer Winterlandschaft glich und ich mich zwischen Eiskristallen, Kuschelfellen und Elchen so richtig behaglich fühlte, sind nun bunte Blumen meine erste Wahl. Sie wecken einfach frühlingshafte Gefühle und das passt besser zu den nun sichtbar länger werdenden Tagen.

Der Frühling streckt ja so ganz allmählich seine Fühler aus, und während die Natur erst so langsam aus ihrem Winterschlaf erwacht, freue ich mich über eine tolle Auswahl an Primeln, Hyazinthen und Tulpen beim Floristen. Mit einem Strauß Blumen hole ich mir bereits ein bisschen Frühling ins Haus und setze dem Februar-Wetter farbenfrohe Akzente entgegen.

Zeit also, meine Vasen aus dem Schrank zu holen oder – noch besser – durch Geschäfte für Wohnaccessoires zu schlendern, nach innovativen, ansprechenden Modellen zu schauen und meinen Vorrat aufzustocken. Ich weiß gar nicht, wofür ich mich entscheiden soll, denn so vielfältig wie die bunten Blumen zeigen sich auch ihre Gefäße. Und das ist gut so, denn ein Arrangement verschiedener Vasen erzeugt eine spannende Mischung, die sogar ohne Pflanzen interessant aussieht.

Vasen-Vielfalt: Frische Deko-Ideen mit frühlingshaften Blumen

Einzelne Hyazinthen in Gelb, Rosa, Blau und Pink kommen in den trendigen Mini-Vasen schön zur Geltung. Die kleinen Väschen solltet Ihr am besten in Grüppchen anordnen – gern in der Struktur wild durcheinander. Ein bunter Strauß Tulpen – diese Art wähle ich immer im farbenfrohen Mix, da es so viele starke Farben gibt, dass ich mich nicht für „nur“ leuchtendes Orange, knalliges Rot oder reizvolles Violett entscheiden kann – ist in einer eher schlichten Vase bestens aufgehoben: Eine Vase aus Glas oder weißer Keramik ist neutral und passt sowohl zu den vielen Farben des Straußes wie auch zu jedem Einrichtungsstil.

Vasen aus transparentem Glas haben allerdings den Nachteil, dass das Wasser oft einen hässlichen Kalkrand hinterlässt. Hier hilft Essig: einen Schuss davon ins Wasser geben, einige Stunden stehen lassen, anschließend nochmal durchschütteln und gut mit klarem Wasser ausspülen. Alternativ kann auch ein Wasser-Backpulver-Gemisch hilfreich sein. In die Spülmaschine solltet Ihr die Vase nur stellen, wenn sie wirklich dafür geeignet ist.

Wenn Ihr Euch mit einfarbigen Sträußen umgebt, können die Vasen markanter sein. Auffällige Muster und glänzende Materialien, die silbern oder kupferfarben funkeln, findet Ihr jetzt überall. Bei der Form ist alles erlaubt: Ob kugel- oder kastenförmig, oval, schlank aufrecht oder in der Mitte schmal – strahlend-sonnengelbe Narzissen und die ebenfalls frühblühenden Tulpen, die es in (fast) allen Nuancen gibt, von Weiß über diverse rötliche, gelbliche und bläuliche Töne bis hin zu Schwarz, fühlen sich scheinbar überall wohl.

Aktuell sind ungewöhnliche Formen und Materialien beliebt. Für Zwiebelpflanzen wie Hyazinthen sind hingegen schlichte kantige Glasbehältnisse super geeignet. Farbiges Glas wird hier und da zu starken Farbtupfer n – „notfalls“ auch ohne blumigen Inhalt. Solo oder für die doch noch langen Abende mit Kerze sind sie echte Hingucker.

Vasen
 
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3 Seite 2 von 3 Seite 3 von 3
|
LEONARDO HOME AFFAIRE RITZENHOFF & BREKER HOME AFFAIRE
             
BLOOMINGVILLE A/S BLOOMINGVILLE A/S BLOOMINGVILLE A/S BLOOMINGVILLE A/S
             
BLOOMINGVILLE A/S BLOOMINGVILLE A/S BLOOMINGVILLE A/S BLOOMINGVILLE A/S
             
BLOOMINGVILLE A/S BLOOMINGVILLE A/S BLOOMINGVILLE A/S BLOOMINGVILLE A/S
             
BLOOMINGVILLE A/S BLOOMINGVILLE A/S heine home heine home
             
heine home heine home FINK FINK
             
 
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3 Seite 2 von 3 Seite 3 von 3
|