Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Ratgeber Ecksofas

Das Ecksofa ist die platzsparende Couch in L-Form

Ein gutes Glas Wein, eine anregende Unterhaltung und ein gemütlicher Abend mit Freunden, der einfach nicht enden soll – mit Ecksofas ist das überhaupt kein Problem. Viele Modelle lassen sich ruckzuck zum Gästebett umfunktionieren und selbst ohne Schlaffunktion bietet die große Liegefläche eine wunderbar bequeme Übernachtungsmöglichkeit für deinen Besuch. Erfahre hier weitere nützliche Informationen über die bequeme Polsterecke:

Ecksofas mit Bettfunktion laden zum Träumen ein

Durch seine markante L-Form bietet sich das Ecksofa für eine Erweiterung förmlich an. Viele der Eckcouches sind daher mit einer integrierten Bettfunktion ausgestattet. Dabei wird in der Regel, wie bei Schlafsofas, ein weiteres Element herausgefahren oder geklappt, um eine größere Liegefläche zu schaffen. So können auf Ecksofas ein bis zwei Personen einen gemütlichen Schlafplatz finden.

Besonders komfortabel und praktisch sind Schlafsofas, die das Bett ersetzen können und mit einem Lattenrost oder sogar einer durchgehenden Matratze versehen sind. Diese Polsterecken bieten oftmals zusätzlichen Stauraum im Bettkasten und sind somit besonders platzsparend.

Günstig oder hochpreisig?

Das Ecksofa mit Bettfunktion braucht im Übrigen nicht teuer sein. Es gibt inzwischen auch funktionale und schöne Modelle für den kleinen Geldbeutel, die den teuren Modellen in nichts nachstehen. Bei Kindern oder Tieren im Haushalt sollte jedoch beachtet werden, dass ein Ecksofa bei starker Beanspruchung schneller abgenutzt werden kann. Hier lohnt sich eventuell die Anschaffung eines preisgünstigeren Modells.

Das Material: Diese Bezüge gibt es für das Ecksofa

Geht es um die Optik der Eckcouch ist der Bezug entscheidend. Das Material bestimmt nicht nur, wie dein Sofa aussieht, sondern auch wie pflegeintensiv und langlebig es sein wird. Ob Leder oder Stoff – welche Vorteile die Bezüge haben, erfährst du hier.

Das klassische Ledersofa

Echtes Leder ist robust, hält bei richtiger Pflege viele Jahre und hat ein zeitloses Design. Ein Ledersofa kann sich sowohl in ein modern eingerichtetes Zuhause, als auch in einen romantischen Landhausstil einfügen. Zudem passt sich Leder der Körpertemperatur an und sorgt so für ein angenehmes Liegegefühl. Es empfiehlt sich jedoch, direkte Sonneneinstrahlung auf ein Ledersofa zu vermeiden.

Reinigungstipp: Zur Reinigung genügt es, die Oberfläche der Eckcouch aus Leder mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Zu viel Wasser könnte Flecken hinterlassen.

Die vielfältige Stoffcouch

Bei Stoff lautet die große Frage: Natur oder Synthetik? Naturfasern wie Baumwolle oder Leinen haben neben einer schönen Optik auch einen kühlenden Effekt auf die Haut. Synthetische Stoffe der Eckcouch wie Mikrofaser sind dagegen oft preiswerter und häufig sogar schmutzabweisend.

Reinigungstipp: Stoffbezüge sind häufig abnehmbar und lassen sich in der Waschmaschine reinigen. Reinigungshinweise findest du auf den jeweiligen Pflegetiketten des jeweiligen Herstellers.

Das preiswerte Imitat

Kunstleder vereint die Optik echten Leders mit dem Preis eines synthetischen Stoffes. Daher ist Lederimitat für das Ecksofa sehr beliebt. Außerdem ist Kunstleder einfacher zu reinigen und strapazierfähiger als eine Eckcouch aus Leder, sodass es besonders gut für Familien mit Kindern oder Haustieren geeignet ist.

Reinigungstipp: Zur Reinigung eines Glattlederimitats reicht das Abwischen mit einem feuchten Tuch. Mikrofaser-Veloursleder-Bezüge können je nach Hersteller sogar abgenommen und gewaschen werden.

Der passende Raum: Längst nicht nur fürs Wohnzimmer

Früher wurden Ecksofas bevorzugt vor dem Fernseher im Wohnzimmer platziert, mit der Durchsetzung des Industrial- oder Minimalistischen Einrichtungsstils werden die Polsterecken inzwischen auch gerne als Lounge genutzt. Dafür kannst du sie freistehend oder in den Raum ragend platzieren. So wertet die Eckcouch nicht nur Wohnzimmer, sondern auch Büro, Eingangsbereich, oder sonst ungenutzte Räume auf.

Eine weitere beliebte Option für das Ecksofa sind Gästezimmer. Eine Eckcouch mit Bettfunktion wird deinen Gästen gerecht, während sie gleichzeitig kleine Räume in einen Gästeraum umfunktioniert. Wenn gerade kein Besuch bei dir übernachtet, kannst du den Raum so auch weiterhin sinnvoll mit dem Ecksofa nutzen.

Die Eckcouch: Eine Aufbauanleitung

Damit du möglichst lange Freude an deinem Ecksofa hast, ist ein solider Aufbau sehr wichtig. Solltest du dein Sofa selbst aufbauen, halte dich an die Montageanleitung des Herstellers. Dort wird in einzelnen Schritten erklärt, wie genau dein Ecksofa aufgebaut wird.

In der Regel bestehen Ecksofas aus wenigen Einzelelementen, die genau ineinanderpassen, sodass ein Selbstaufbau durchaus möglich ist. Meistens werden dafür auch keine weiteren Werkzeuge benötigt. Lediglich bei Sofas mit abnehmbaren Bezügen kann es sein, dass ein Bügeleisen und Bügelbrett benötigt werden, denn die Bezüge sollten frisch gebügelt auf das Sofa gespannt werden.

Reinigungstipps: Die richtige Pflege macht den Unterschied

Die Pflege des Sofas hängt natürlich stark von Material und Standort ab. Damit deine Eckcouch lange schön bleibt, gibt es jedoch auch ein paar allgemeine Pflegetipps:

  • Es empfiehlt sich Reinigungsmittel zuerst an einer unauffälligen Stelle zu testen. Vor allem bei Leder kann es sonst zu unschönen Flecken kommen.
  • Zur Fleckenentfernung hilft im ersten Schritt ein feuchtes Tuch. Über weitere Maßnahmen gibt die Herstellerinformation Aufschluss.
  • Entferne regelmäßig Staub und Krümel von der Sofaoberfläche mit einem Staubsauger, sonst kann es passieren, dass sich diese in den Ecken und Kanten der Eckcouch festsetzen.
  • Polster kannst du regelmäßig ausklopfen, da dies für eine gute Durchlüftung sorgt.
  • Spezieller Imprägnierschutz hilft sowohl echtem Leder als auch einem Imitat dabei, Schmutz und Feuchtigkeit leichter von der Polsterecke abzuweisen.

Fazit: Ecksofas sind gut für Gast und Gastgeber

Auf der bequemen Polsterecke findet die ganze Familie Platz und die Bettfunktion erlaubt es sogar kleine Räume in ein gemütliches Gästezimmer zu verwandeln. Auch zu einem gelungenen Lounge-Feeling kann das Ecksofa beitragen. Alle wesentlichen Kaufkriterien bekommst du hier nochmal im Überblick:

  • Viele Ecksofas sind mit einer integrierten Bettfunktion versehen. Dabei werden Sofaelemente umgeklappt oder erweitert für eine größere Liegefläche. Einige haben sogar Lattenroste und durchgehende Matratzen.
  • Die Bezüge bestehen meistens entweder aus Leder oder Naturfasern wie Baumwolle,oder aus synthetischen Stoffen wie Mikrofaser, die oft preiswerter und weniger pflegeintensiv sind.
  • Polsterecken lassen sich einfach selbst aufbauen. Ein Blick in die Montageanleitung des Herstellers gibt darüber mehr Aufschluss.
  • Die Pflege des Sofas hängt vom Bezug ab. Es empfiehlt sich Kunst- oder echtes Leder zur Reinigung mit einem feuchten Tuch abzuwischen, Stoffbezüge des Ecksofas lassen sich oft abnehmen und in der Waschmaschine reinigen.
Trends, Neuigkeiten & 10% Rabatt* sichern