Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Ecksofas

Ecksofas sind ungemein praktisch, da sie sich platzsparend auch in kleinen Zimmern stellen lassen. Aber auch in großen Räumen frei aufgestellt macht eine Eckcouch eine gute Figur. Hier erfährst du, welche Arten von Polsterecken es gibt, welcher Sofabezug zu dir und deinem Einrichtungsstil passt und worauf du bei der Polsterung achten solltest. Mit einer Polsterecke verwandelst du deinen Wohnbereich in eine Kuschellandschaft und nutzt dabei den Raum optimal aus. Denn im Vergleich zu zwei Sofas, z.B. einem 2-Sitzer und einem 3-Sitzer, entsteht in der Zimmerecke kein toter Raum, sondern der gesamte Bereich wird vom Ecksofa ausgefüllt.

Raumwunder Ecksofa

Ecksofas sind die ideale Lösung für kleine Wohnzimmer. Denn mit einer Eckcouch wird der letzte Winkel des Zimmers perfekt ausgenutzt. In größeren Räumen bietet es sich an, die Polsterecke frei in den Raum zu stellen.

Das klassische Ecksofa hat eine durchgehend hohe Rückenlehne. Es gibt Sofa-Modelle mit gleich oder unterschiedlich langen Schenkeln. Daneben haben sich zahlreiche weitere Varianten etabliert: zum Beispiel Sofas, die auf einer Seite eine hohe Rückenlehne und auf der anderen eine Ottomane mit niedriger Lehne haben. Das ist besonders dann praktisch, wenn sich dein Wohnzimmer unter einer Dachschräge befindet. Viele Polsterecken kannst du wahlweise mit komfortablem Federkern bestellen. Wenn du Platz für Übernachtungsgäste brauchst, lohnt es sich, ein Modell mit Bettfunktion zu kaufen.

Der richtige Bezug für deine Polsterecke​​​​​​​

​​​​​​​Beim Bezug für dein neues Ecksofa kannst du zwischen Naturfasern, Kunstfasern, Mikrofaser, Kunstleder oder Leder wählen. Jedes Material hat seine spezifischen Eigenheiten, die Vorteile als auch Nachteile bieten. Mikrofaser ist sehr strapazierfähig und pflegeleicht. Leder hat den Vorteil, dass es sich schnell an die Körpertemperatur angleicht und edel aussieht. Kunstleder steht optisch echtem Leder in nur wenig nach und ist weniger pflegeintensiv. Webstoffe aus Naturfasern passen gut zum angesagten Landhausstil und verströmen viel Charme. Wenn du dein Sofa frei im Raum aufstellen möchtest, achte darauf, dass die Rückseite ebenfalls bezogen ist. Die Artikel im Onlineshop haben einen entsprechenden Hinweis.

Wissenswertes zum Sitzkomfort der Eckcouch

​​​​​​​Bei der Polsterung hast du die Wahl zwischen reinem Schaumstoff, Federkern oder Unterfederung. Wenn du zu einer Polsterecke aus Kaltschaum greifst, spielt das Raumgewicht eine entscheidende Rolle. Je höher dieses ist, desto langlebiger ist der Schaumstoff. Auch die Sitzhöhe und Sitztiefe bestimmen maßgeblich, wie komfortabel die Couch ist. Wie soll zum Beispiel die Sitzhärte ausfallen? Möchtest du in das Sofa einsinken oder lieber hart liegen? Für ältere Menschen empfiehlt sich eine straffe Polsterung, da es sich so leichter aufstehen lässt. Was die Sitzhöhe betrifft sind ältere, aber auch große Personen mit einer höheren Sitzebene von 42-45 cm besser beraten. Wer viel aufrecht sitzt, braucht auch die richtige Sitztiefe: Setz dich an die Sitzkante der Couch, so dass deine Beine einen 90-Grad-Winkel bilden. Kannst du dich bequem zurücklehnen? Dann hast du die perfekte Sitztiefe. Hohe Rückenlehnen sind übrigens von Vorteil, wenn du dich häufig und gerne zurücklehnst.

Auf welcher Eckcouch machst du es dir künftig zum Lesen oder Fernsehschauen gemütlich? Kauf dein neues Ecksofa im Onlineshop!​​​​​​​

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!