Seite
1
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren
Seite
1
Newsletteranmeldung

Klassische Pumps - universelle und moderne Klassiker

Klassische Pumps verleihen jedem Outfit einen Touch Eleganz und Glanz. Die Kombinationsmöglichkeiten sind vielfältig; so harmonieren Pumps zu Hosenanzügen, Kleidern und Röcken ebenso gut wie zu Jeans. Die Anlässe, zu denen Pumps getragen werden können, sind ebenfalls vielfältig. Im Büro bist du mit Pumps genauso angemessen gekleidet wie auf einer Party. Ob seriös oder sexy: Der Klassiker ist universell.

Kombipartner für viele Anlässe

Baur bietet modebewussten Damen klassische Pumps für den Herbst 2018 in schickem Design. Dieses Schuhmodell in offener Form mit mittelhohem bis hohem Absatz verlängert das Bein optisch und wirkt besonders edel. Zu eleganten Hosen, Röcken und Kleidern sehen Pumps ebenso attraktiv aus wie zu Jeans und Mini-Röcken. Bei Baur findest du klassische Pumps aus feinem Naturleder, hochwertigem Lederimitat oder schönen Textilmaterialien. Für den gepflegten Business Look stellen Pumps aus Glattleder in einer gedeckten Farbe wie Schwarz, Braun oder Marine unentbehrliche Basics dar. Mit einer flexiblen Laufsohle und Absätzen, die mit einer Anti Shok Ausrüstung jeden Schritt sanft abfedern, bieten klassische Pumps auch an langen Bürotagen viel Tragekomfort.

Seit wann gibt es Pumps?

Kaum zu glauben, aber die klassischen Pumps waren ursprünglich Herrenschuhe. Im 17. Jahrhundert wurden sie in Frankreich von Herren höheren Standes getragen, um ihre exklusive Stellung zu betonen. Im 18. Jahrhundert wurden sie von der Dandy-Kultur Großbritanniens aufgegriffen und fanden erst im späten 19. Jahrhundert und zu Beginn des 20. Jahrhunderts ihre Verbreitung in der Damenmode. Heute sind Pumps absolute Klassiker und Must-haves im Schuhschrank.

Pumps oder High Heels?

Pumps und High Heels werden häufig synonym gebraucht, es gibt jedoch einen entscheidenden Unterschied: die Höhe. Die Absätze klassischer Pumps können bis neun Zentimeter hoch sein, ab zehn Zentimetern spricht man vom High Heel. Dabei ist der High Heel nicht einfach eine Unterform des Pumps. Klassische Pumps sind weit ausgeschnitten, können runde oder spitze Kappen und verschiedenste Absätze haben. High Heels hingegen sind in der klassischen Definition geschlossen und haben immer Stilettoabsätze, die gemeinhin auch als Pfennigabsätze bekannt sind.

So werden klassische Pumps richtig kombiniert

Klassische Pumps sind die perfekte Wahl für dein Business Outfit. Hochwertige Modelle aus schwarzem Leder harmonieren perfekt mit schicken Hosenanzügen oder Kostümen. Aber auch klassische Pumps in dezentem Braun, Beige oder Nude sind für Meetings, Firmenfeiern und Kundentermine bestens geeignet. Nach Feierabend darf es gerne etwas bunter und extravaganter werden: Mit klassischen Pumps in knalligen Farben wie Pink, Violett oder Rot sowie Modellen mit trendigen Blumen- und Animalprints wertest du jedes schlichte Outfit optisch auf. Wähle diese farbenfrohen Pumps beispielsweise zu Skinny Jeans und T-Shirt oder Bleistiftrock und Bluse. Du hast Grund zum Feiern? Im BAUR Online Shop findest du eine große Auswahl an klassischen Pumps, die ideal zu deinem Abendkleid, Cocktailkleid oder Paillettentop passen.

Welche klassischen Modelle sind für Anfängerinnen geeignet?

Absatzschuhe stehen für Weiblichkeit. Aber warum ist das so? Klassische Pumps verlängern das Bein optisch und sorgen für einen aufrechten Gang, bei dem Po und Hüften mit jedem Schritt betont werden. Die ganze Haltung ändert sich und die weiblichen Vorzüge werden betont. Viele Frauen merken das auch an sich selbst und fühlen sich attraktiver - was sie dann auch ausstrahlen. Klassische Pumps gibt es in allen Absatzhöhen vom leichten Keilabsatz bis hin zu hohen neun Zentimetern. Wer eher selten Pumps trägt, sollte nicht sofort zu hohen Absätzen greifen, sondern mit wenig beginnen. Steigere lieber langsam die Höhe, doch das setzt eines voraus: regelmäßig üben. Mit der Zeit gewöhnen sich die Bänder in deinem Fuß an die Dehnung und du baust Muskulatur in der Wade auf. Ein Blockabsatz oder ein Trichterabsatz, der nur leicht nach unten schmaler wird, sind am Anfang die bequemeren Absatzvarianten und bieten mehr Stabilität bzw. Halt.

Welcher Absatz passt zu welcher Figur?

Kräftige Frauen mit weiblichen Rundungen sollten nicht zu breiten Blockabsätzen greifen, denn diese Schuhform trägt zusätzlich auf. Klassische Pumps mit Trichterabsatz sind besser geeignet und bieten ebenfalls ausreichend Halt. Zu plumpe Schuhe betonen kräftige Waden zusätzlich. Bequeme Pumps mit leichtem Plateau machen kleine Frauen etwas größer. Hier darf der Absatz ruhig höher ausfallen. Große Frauen sollten im mittleren Bereich der Absatzhöhe bleiben. Bei großen Füßen verzichte am besten auf spitz zulaufende Modelle, runde Kappenformen sind in diesem Fall besser.

Die perfekte Pflege

Vor allem an den Absätzen klassischer Pumps sammelt sich öfter Schmutz, Gras und Erde. Diese grobe Verschmutzung solltest du sofort nach dem Ausziehen mit einem feuchten Tuch entfernen. Mit einem Klecks Schuhcreme kannst du im Anschluss klassische Pumps aus Glattleder wieder auf Hochglanz polieren. Raue Lederarten wie Nubuk- oder Veloursleder solltest du dagegen mit einer weichen Bürste trocken abbürsten. Bei Flecken auf Modellen aus Satin oder Samt kann ein Schmutzradierer helfen. Tipp: Benutze Schuhspanner, damit deine klassischen Pumps ihre optimale Passform behalten.

Trends, Neuigkeiten & 5,95 € Gutschein sichern