Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Ratgeber Bademode Damen

Bademode Damen - passende Begleiter für unbeschwerten Badespaß

Du freust dich schon auf den bevorstehenden Sommerurlaub und das Meer sowie den Pool. Doch bevor es losgehen kann, brauchst du noch die passende Bademode. Du hast dich für zwei neue Modelle entschieden: Einen klassischen Bügel-Bikini mit stylischem Ethno-Print und einem angesagten Badeanzug in Rot. Die Bademode Damen setzt deine Figur schön in Szene und eignet sich wunderbar für entspannte Stunden am Strand. Hier erfährst du weitere nützliche Informationen rund um die sommerliche Badebekleidung:

Die richtige Passform zur Figur wählen

Damenbademode gibt es nicht nur in zahlreichen Designs, sondern auch in unterschiedlichen Schnitten und Formen. Egal ob klein oder groß – welche Bademoden zu deiner Figur passen, kannst du in der folgenden Übersicht für Damen Bademode nachlesen.

Bademoden für kleine Frauen

Gehörst du zu den Frauen, die etwas kleiner sind und kürzere Beine haben, dann solltest du zu Damen Bademode greifen, die optisch streckt. Ein hoher Beinausschnitt zaubert wunderbar lange Beine, auch ein taillierter High Waist Schnitt streckt deine Beine optisch. Unifarbene Modelle der Damen Bademode in klassischem Schwarz oder Weiß unterstützen diesen Effekt.

Bademoden für große Frauen

Großen Frauen mit langen Beinen schmeicheln Bikinis und Badeanzüge in knalligen Farben und mit bunten Prints. Extravagante Details wie Rüschen am Hosenbund oder Schnürungen verkürzen die Figur optisch ein wenig. Auch eine gute Wahl: Ein Tankini, bei dem das Oberteil bis zur Hüfte reicht.

Harmonische Farbwahl: Bademoden in der richtigen Farbe für deinen Hautton

Bei der Farbwahl hast du eine große Auswahl. Bunt, gemustert oder unifarben? Farbe und Prints der Sommerbegleiter sollten auf deinen jeweiligen Hauttyp abgestimmt sein, damit dein Teint strahlt. Welche Modelle der Damen Bademode dir besonders schmeicheln, erfährst du hier.

Heller, blasser Teint

Zu blassen Hauttönen und hellen Haaren passen Puderfarben, Koralltöne und zarte Nuancen wie Hellblau oder Rosa gut, da der Kontrast zum Hautton nicht so groß ist. Ebenso schön wirkt Bademode in Türkistönen oder hellem Grün. Auf Bademoden in Weiß, hellem Beige, Nudefarben und Schwarz solltest du dagegen verzichten, da die Haut dadurch fahler wirkt.

Mittelbrauner Teint

Hast du leicht gebräunte Haut und braune Haare, dann siehst du toll in roter Bademode aus, die deinen Teint noch gebräunter wirken lässt. Schön sind auch Modelle in Pink, Purpur oder Magenta sowie Erdtöne und Metallicfarben, wie Gold, Camel, Olivegrün, Beige oder Dunkelbraun. Diese Farben der Damen Bademode sehen besonders toll in Kombination mit blonden Haaren aus.

Dunkler Teint

Zu dunklen Hauttönen harmoniert besonders gut Bademode in Weiß und Schwarz. Auch in frischem Gelb oder pastelligem Eisblau gehaltener Damen Bademode siehst du toll aus. Für extravagante Looks sorgen Badeanzüge oder Bikinis in Silber- oder Goldtönen.

Sicherer Halt: So findest du die richtige Cupgröße

Triangel-Bikinis, Badeanzüge mit Push-up-Effekt, Bügel-Bikinis – Bademode gibt es in zahlreichen Varianten. Wichtig ist neben einem schönen Design auch die richtige Passform. Die Bademoden sollten weder verrutschen, noch sollten sie einschneiden oder auftragen. Zudem sollte das Oberteil deinen Busen beim Baden gut stützen und für sicheren Halt sorgen.

Wie auch bei BHs setzt sich die Cupgröße bei Bikinis aus dem Unterbrustumfang und dem Oberbrustumfang zusammen. Es gibt neben Bügel-Bikinis und Badeanzügen mit eingearbeiteten Cups aber auch Neckholder-Modelle, bei dem das Oberteil mit einem Band im Nacken geschlossen wird sowie trägerlose Bandeau-Oberteile, bei denen lediglich seitlich eingearbeitet Stäbe für Halt sorgen. Wattierte Push-Up Oberteile verleihen dem Busen neben einem schönen Sitz auch etwas mehr Fülle.

Frauen mit großen Brüsten sollten zu einem Bügel-Bikini mit vorgeformten Cups oder einem Badeanzug mit eingearbeiteten Bügeln und breiten Trägern greifen. Diese Varianten bieten ausreichend Halt und sorgen für einen guten Tragekomfort. Frauen mit kleinem Busen schmeicheln besonders gut knappe Triangel-oder Bandeau-Schnitte. Hier entspricht die Größe des Oberteils meist der allgemeinen Konfektionsgröße.

Vielfältige Materialien: Welcher Stoff eignet sich für Bademode?

Neben dem Design und dem Schnitt hast du bei Damen Bademode ebenso die Wahl zwischen unterschiedlichen Materialien. Welche Stoffe sich für die Bademoden eignen, erfährst du im folgenden Abschnitt.

Polyamid

Polyamid wird sehr häufig zur Herstellung von Bademode genutzt. Der Stoff ist wunderbar elastisch, pflegeleicht, formbeständig und ganz wichtig: Er trocknet schnell. Besonders in der warmen Sonne benötigt es meist nur wenige Minuten, bis die Bademode wieder vollständig trocken ist. Das Material ist zudemextrem reißfest, robust und stretchig. Die Fasern sind zudem wunderbar pflegeleicht – auch nach dem Waschen läuft die Bademode somit nicht ein und weist nur ein sehr geringes Gewicht auf.

Elasthan

Elasthan ist ebenso ein beliebtes Material für Bademode. Der Stoff ist besonders elastisch, reißfest und vor allem formbeständig. Auch nach langer Nutzung der Damen Bademode zieht sich das Material wieder in die Ursprungsform zurück. Elasthan sorgt für einen hohen Tragekomfort und große Bewegungsfreiheit und schmiegt sich angenehm an deine Körperform an.

Neopren

Besonders modisch kommt Bademode für Damen aus Neopren daher. Häufig in knalligen Neonfarben wirken die Modelle sportlich und stylisch zugleich. Neopren ist ein sehr robustes Material mit glatter Oberfläche. Im Unterschied zu Polyamid ist Neopren relativ steif und dick, doch genau diese Eigenschaften sorgen dafür, dass Bademoden aus diesem Stoff wie angegossen passen, die Kurven wunderbar formen und nicht einschneiden.

UV-durchlässige Bademode

Im Normalfall schützt die Bademode Damen davor, dass schädliche UV-Strahlen an die Haut gelangen können. Es gibt aber auch UV-durchlässige Varianten, die beim Sonnenbaden helle Abdrücke auf der Haut vermeiden. Die sonnendurchlässigen Modelle bestehen aus einem speziellen Material mit feinen Löchern, durch die etwa zwei Drittel der Sonnenstrahlen auf die Haut gelangt.

So wird deine Bademode zum absoluten Eyecatcher

Bademode ist heutzutage alles andere als langweilig und schlicht. Du liebst den extravaganten Look? Dann sind Bikinis und Badeanzüge mit auffälligen Details und Designs die richtige Wahl für dich. Mit Bademoden mit funkelnden kleinen Strasssteinchen sorgst du auch am Strand oder im Schwimmbad für einen glamourösen Auftritt. Mit Damen Bademode mit Fransen unterstreichst du den Boho-Look, der im Sommer sehr beliebt ist. Dazu passen wunderbar knappe Jeansshorts im Destroyed-Look und braune Römersandalen zum Schnüren.

Auch toll: Ein Bikini oder Badeanzug mit modischen Schnürungen und Cut-outs. Ein tailliert geschnittenes Höschen mit seitlichen Bändern oder ein Badeanzug mit Cut-outs an der Bauch- und Rückenpartie sorgt für sexy Einblicke.

Fazit: Mit passender Bademode bestens für den Sommer gekleidet

Ob am Strand, im Schwimmbad oder am See - für einen sommerlichen Tag im kühlen Nass darf die richtige Bademode nicht fehlen. Damenbademode setzt die weibliche Figur schön in Szene und schmiegt sich wie eine zweite Haut an. Hier erfährst du noch einmal die wichtigen Informationen zur Damen Bademode zusammengefasst:

  • Kleinen Frauen schmeichelt ein hoher Beinausschnitt und tailliert geschnittene Modelle. An großen Frauen sehen Bademoden mit bunten Mustern und extravaganten Details toll aus.
  • Frauen mit blassem Teint sollten zu Puderfarben, Koralltönen und zarten Nuancen greifen. Zu leicht gebräunter Haut passt rote Bademode sowie Erd- und Metallicfarben. Dunkle Hauttöne harmonieren mit Bademode in Weiß und Schwarz.
  • Bademode mit eingearbeiteten Cups geben großen Brüsten einen sicheren Halt, während Frauen mit kleiner Oberweite in trägerlosen Bandeau-Modellen oder Triangel-Oberteilen toll aussehen.
  • Bademode aus Polyamid ist pflegeleicht und trocknet schnell. Elasthan schmiegt sich schön dem Körper an, während modische Neopren-Bademoden sehr robust sind. Um helle Abdrücke auf der Haut zu vermeiden, gibt es zudem UV-durchlässige Bademode.
Trends, Neuigkeiten & 10% Rabatt* sichern