Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Die geschickte Kombination aus Bikini und Badeanzug macht Tankinis zur perfekten Beachwear. Du möchtest beim Schwimmen und Sonnenbaden immer eine gute Figur machen? Dieser Ratgeber zeigt dir, wie groß die Auswahl an unterschiedlichen Modellen, Farben und Formen bei der angesagten Bademode für Damen ist. Finde jetzt deinen Tankini und genieße den Sommer. Hier gehts zum Ratgeber.

Newsletteranmeldung

Kaufberatung für Tankinis

Beim Kauf neuer Bademode stellen sich Frauen viele Fragen. Wenn dir ein Bikini zu gewagt ist, die klassischen Badeanzüge deinen Geschmack aber auch nicht treffen, sind Tankinis die perfekte Wahl. Sie kombinieren ein fließend fallendes Oberteil, dass den Bauch bedeckt, mit einer Bikinihose in unterschiedlichen Schnittformen. Mit diesem Ratgeber erkennst du rasch, welches Design die Vorzüge deiner Figur am besten zur Geltung bringt. Entdecke die interessanten Kombinationsmöglichkeiten zwischen modischen Farben und Prints, die dafür sorgen, dass dich dein individuelles Strand-Outfit perfekt durch den Sommer begleitet.

Welche verschiedenen Tankini-Modelle gibt es?

Zusätzlich zu der üblichen Form der Tankinis mit Bügeln im Oberteil und schmalen oder breiten Trägern stehen Variationen zur Auswahl, die modische Akzente setzen und zum optischen Hingucker beim Schwimmen oder beim Spaziergang am Strand werden.

Der Bandeau-Tankini: Die Oberteile eines Bandeau-Tankinis kommen ohne Träger aus. Sie sitzen meist eng am Oberkörper, um der Brust den notwendigen Halt zu bieten. Viele Modelle verfügen über innen liegende Silikonstreifen, die unter der Brust an der Haut haften bleiben. So macht ein trägerloser Bandeau-Tankini jede Bewegung mit und sitzt immer perfekt.

Der Push-up-Tankini: Ähnlich wie bei BHs findest du auch die Tops verschiedener Tankini-Modelle mit einem Push-up-Effekt. Erreicht wird das durch eine zusätzliche Polsterung im Oberteil. Die Brust wird dadurch optisch angehoben und erscheint voller. Das sorgt für ein attraktives Dekolleté.

Der Neckholder: Beim Neckholder oder auch Triangel-Tankini laufen die Träger nicht parallel über die Schultern, sondern werden im Nacken geschlossen. Das sorgt für eine zusätzliche Betonung von Schulterpartie und Rücken.

Tankinis mit Bügel: Was der Push-up für die kleine Brust ist, ist ein Oberteil mit Bügeln für Frauen mit einer größeren Oberweite. Die Bügel geben Halt beim Sport und sorgen dafür, dass die Vorzüge deiner Figur perfekt zur Geltung kommen.

Tankinis im Set kaufen – erfinde deinen Style immer wieder neu

Tankinis sind wahre Kombinationswunder. Wenn du dich zum Beispiel für eine einfarbige Bikinihose entscheidest, kannst du damit unterschiedliche Oberteile, die die Farbe der Hose enthalten, kombinieren. Ob aufwendige Prints, Streifen oder grafische Muster – du kannst je nach Lust und Laune immer wieder neue Kreationen erfinden. Unterstreiche die Wirkung deines Tankinis mit passenden Accessoires. Ein Pareo ersetzt das Strandkleid, ein Sonnenhut und eine auffällige Sonnenbrille sowie passender Modeschmuck sorgen für elegante Akzente. Damen mit femininen Formen finden Tops in Oversize, die auch als Shirts über Bermudas oder Shorts eine tolle Wirkung zeigen.

Beachwear bekannter Labels

In unserem Online-Shop ist die Auswahl an modischer Bademode sehr vielfältig. Hier findest du unter anderem Artikel von Lascana, s.Oliver und s.Oliver Red Label, Sunseeker, Venice Beach oder Sunflair. Alle diese Marken haben eines gemeinsam: Sie produzieren Beachwear aus hochwertigen Materialien mit ausgezeichnetem Tragekomfort. Du entdeckst Neuheiten neben klassischen Modellen und hast die Wahl zwischen unterschiedlichen Designs. Welcher Tankini für dich genau richtig ist, entscheidet dein individueller Geschmack.

Ein kleiner Tipp: Worauf du beim Kauf von Wäsche Wert legst, sollte auch in die Auswahl von Bademode einfließen. Magst du gern Taillenslips? Dann wähle für den Tankini eine Hose aus, die den Bauch bedeckt. Trägst du gern BHs mit vorgeformten Cups? Auf diesen Komfort musst du auch bei der Badebekleidung nicht verzichten.

Materialien im Wandel der Zeit

Wusstest du, dass Herren bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts ausschließlich Badeanzüge zum Schwimmen getragen haben? Badehosen haben sich hier erst nach dem Zweiten Weltkrieg durchgesetzt. Für Damen gab es früher fast ausschließlich Badekleider aus blickdichter Baumwolle, die inzwischen eine echte Renaissance erleben. Neben den Tankinis haben moderne Badekleider in fantasievoller Gestaltung inzwischen die Modewelt erobert. Die Bademode der Nachkriegszeit war stark von US-amerikanischen Einflüssen geprägt. In den 50er- Jahren sorgten dann die ersten Bikinis für Aufsehen.

Die technische Entwicklung in der Stoffaufbereitung sorgt heute dafür, dass eine Vielzahl unterschiedlicher Materialien für die Produktion von Bademode infrage kommen. Zu den bekanntesten Stoffen zählen Nylon, Spandex und Lycra. Mittlerweile besteht Bademode oft aus UV-abweisenden Materialien; hier wird zur Oberflächenveredelung Titanoxid eingesetzt. Im Gegensatz dazu gibt es heute aber auch hoch elastische Chemiefasern, die das UV-Licht ungehindert an die Haut gelangen lassen und den Traum von nahtloser Bräune ermöglichen.

Die richtige Pflege

Bademode begleitet uns durch das ganze Jahr. Im Schwimmbad, in der Therme, am Strand oder im heimischen Garten – sie wird häufig getragen und soll, wenn möglich, mehr als nur eine Saison unbeschadet überstehen. Außerdem soll der Tankini optisch und modisch genau deinen Vorstellungen entsprechen. Ebenso wichtig ist der perfekte Sitz und die Tatsache, dass er die Vorzüge deiner Figur zur Geltung bringt. Die Ansprüche, die an Badebekleidung gerichtet werden, sind also hoch. Deshalb ist die richtige Pflege für deinen Tankini besonders wichtig, damit du lange Freude daran hast.

· Belastungen aus dem Stoff entfernen: Sand, aber auch Reste von Sonnenschutzmitteln, Chlor oder das Salz im Meerwasser können die Elastizität des Stoffs beeinträchtigen. Deshalb sollte Badebekleidung nach dem Gebrauch gründlich mit klarem Wasser ausgespült werden.
Wo es möglich ist, solltest du auch vor dem Baden eine kurze Dusche nehmen. Das entfernt Reste von Bodylotions oder Parfüm von der Haut, die sich ebenfalls nachteilig auf die Haltbarkeit der Badebekleidung auswirken können.

· Möglichst nicht mit dem nassen Tankini direkt in die Sonne: Sorge zunächst dafür, dass dein Sonnenschutzmittel vollständig in die Haut eingezogen ist, bevor du den Tankini anziehst. So gelangen weniger Rückstände in den Stoff. Wenn du direkt nach dem Schwimmen in der nassen Badebekleidung ein Sonnenbad nimmst, bleichen die Farben schneller aus. Außerdem kann das nasse Gewebe schneller seine Dehnungsfähigkeit verlieren. Abwarten im Schatten oder einen trockenen Tankini anziehen ist hier die bessere Wahl.

· Regelmäßiges Waschen: Ob du deinen Tankini in der Waschmaschine waschen kannst, verrät dir das Pflegeetikett des Herstellers. Im Zweifelsfall ist die Handwäsche schonender. Nach jedem dritten bis vierten Tragen sollte Badebekleidung gewaschen werden, damit Schmutzpartikel nicht zu tief in das Gewebe eindringen können.

· Schonend trocknen: Elastische Materialien sollten nicht ausgewrungen werden, sonst verlieren sie womöglich ihre Form. Lege Tankinis, Badeanzüge oder Bikinis nach dem Waschen in zwei Handtücher und drücke leicht darauf. Vermeide die direkte Sonneneinstrahlung beim Trocknen und zu große Hitze, etwa auf oder in der Nähe einer Heizung. Schonendes Trocknen erfolgt am besten im Schatten oder in einem gut belüfteten Raum liegend auf einem Wäscheständer.
Achtung: Beim Aufhängen nasser Badebekleidung dehnt sich der Stoff aus und verliert so seine Formbeständigkeit.

· Die richtige Aufbewahrung: Bademode sollte immer gut durchgetrocknet sein, bevor sie in den Wäscheschrank kommt. Am sichersten ist es, Tankinis und Co. liegend in einem Wäscheregal aufzubewahren. Zwar knittert der elastische Stoff nicht, aber werden die Einzelteile zerknüllt, leidet darunter die Formbeständigkeit.

Welcher Tankini eignet sich für welche Figur?

So unterschiedlich die einzelnen Modelle sind, so verschieden sind auch die Figurtypen bei Frauen. Normalerweise unterscheidet man:

  • A-Form mit schmalem Oberkörper und femininen Kurven von der Hüfte abwärts
  • H-Form mit gerade geschnittener Figur ohne deutlich erkennbaren Taillenansatz
  • O-Form mit ausgeprägten weiblichen Kurven, aber sehr schlanken Beinen
  • X-Form mit schlanker Taille und etwa gleich breiten Hüften und Schultern
  • Y-Form mit kräftigem Oberkörper und schmalem Unterkörper

Nicht immer ist eine Figur genau so, wie sie bei den Formbezeichnungen beschrieben wird. Aber die Einteilung bietet eine Richtlinie beim Kauf passender Bademode. Zu jedem Figurtyp gibt es Variationen von Tankinis, die besonders gut harmonieren.

Für die A-Form eignen sich sportliche Oberteile mit möglichst geraden Trägern und Taillenslips, die ohne Rüschen und Verzierungen gearbeitet sind. Richte den Fokus auf den Oberkörper und entscheide dich für auffällige Muster, Volants und Stickereien.

Frauen mit einer H-Figur setzen auf hoch geschnittene Hosen, die die femininen Kurven verstärken. Aufregende Muster und Push-up-Cups erzeugen optisch eine weibliche Silhouette.

Die O-Form ist gekennzeichnet durch üppige Kurven. Viel Dekolleté wirkt hier reizvoll. Wähle Oversize-Oberteile, die die Figur umschmeicheln, wenn du dich für einen Tankini entscheidest.

Damen, die mit der X-Form-Figur gesegnet sind, können einfach alles tragen – vom knappen Bikini bis zum sportlichen Badeanzug. Attraktiv wirken hier Bandeau-Tankinis, Neckholder oder Modelle mit vielen Verzierungen.

Für die Y-Figur ist der Tankini gemacht. Allerdings sollten die Oberteile eher dezent gemustert sein. Entscheide dich für asymmetrisch geschnittene Versionen, um den natürliche Körperschwerpunkt etwas nach unten zu verlagern.

Checkliste: Worauf du beim Kauf achten solltest

  • Wenn du auf einen günstigen Preis achten möchtest, solltest du Bademode antizyklisch kaufen, denn nach dem Sommer ist vor dem Sommer.
  • Analysiere deine Figurform und deine Vorlieben beim Kauf von Wäsche. Dann fällt es leicht, den richtigen Tankini zu finden.
  • Achte auf hochwertige Materialien und berücksichtige die Pflegetipps, damit du an der neuen Bademode lange Freude hast.
  • Schau nach passenden Accessoires im Online-Shop. Damit wird Beachwear so vielseitig wie du.

Tankinis sind für große Größen und für die zierliche Figur erhältlich. Bestelle jetzt deine Lieblingsmodelle günstig online.

Trends, Neuigkeiten & 5,95 € Gutschein sichern