Trend Bandana

Stylisch unterwegs mit Tuch

Mit dem Bandana setzt du dich gekonnt in Szene. Mit ein paar Kniffen verwandelt es deine Frisur zum trendigen Sommerstyle und verleiht deinem Outfit das gewisse Etwas. Wir zeigen dir, wie es geht.  

Bandana ein Begriff aus dem Hindi und steht für ein Kopftuch und auch Halstuch. In der klassischen Variante kennst du es als ein einfaches, quadratisches Tuch mit Paisleymuster. Modern interpretiert wird das Bandana zum vielseitigen Mode-Accessoire.

Zum klassischen Bandana
Der Klassiker unter den Bandanas
  • kombistarke Nickitücher
  • leicht und angenehm zu tragen
  • im praktischen Doppelpack
Zum klassischen Bandana

Bandana richtig falten

Frisuren mit Bandanas liegen voll im Trend. Dabei musst du dich nicht auf den klassischen Stil beschränken. Du kannst mit jedem Tuch coole Frisuren sowohl für lange als auch kurze Haare kreieren.

Egal, mit welcher Haarlänge du arbeitest: Das Geheimnis liegt in der richtigen Falttechnik. So faltest du das Haartuch richtig:

Bandana-Frisuren für lange Haare

Bei langen Haaren verleiht das Haartuch deiner Frisur als ergänzendes Accessoire einen frischen Sommerlook.

Klassisch als Haarband oben am Kopf geknotet, bändigt es deine Wallemähne.

Klassisches Haarband geknotet

Deinem Dutt verhilft das Bandana zu einem trendigen Update. Wickle das Tuch ein paar mal locker um deinen Zopf und knote es fest. Die Tuchenden kannst du wahlweise im Tuch verstecken.

Dutt mit Bandana
Kleiner Trick – große Wirkung:

Für diesen Look ziehst du das Tuch vom Hinterkopf nach vorn. Wickle es einmal um das jeweils andere Tuchende herum und führe es an der gleichen Kopfseite wieder nach unten.

Kleiner Trick – Schritt 1
Kleiner Trick – Schritt 2

Perfekt gestylt mit Haartuch

Bandana-Frisuren für kurze Haare

Bei kurzen Haaren kommt das Bandana besonders gut zur Geltung: Hier darf das Tuch der Hauptdarsteller sein!

Ein tolles Highlight setzt du, indem du es in der Mitte vorknotest, bevor du es am Hinterkopf zusammenbindest. Die Enden versteckst du wahlweise unter dem Tuch.
Bandana in der Mitte verknotet

Mit einem großen Tuch kreierst du mit wenigen Handgriffen einen modernen Turban-Look!

Für diesen Hingucker bindest du das Tuch seitlich auf Höhe des Nackens locker zu einer großen Schleife.

Turban Look

Bandana im Rockabilly-Stil:

Für diesen Look faltest du das Bandana nur zur Hälfte und legst die Dreiecksspitze bis zur Stirn über den Kopf. Anschließend ziehst du die Tuchenden nach oben und knotest sie über der Dreiecksspitze. Danach die Dreiecksspitze über den Knoten legen und dort festknoten.

Du kommst mit dem ganzen Geknote überhaupt nicht zurecht? Dann wähle einfach vorgeknotete Haarbänder.

geknotete Haarbänder

Bandana als Halstuch

Das Bandana ist sehr vielseitig. Es eignet sich nicht nur als Haartuch, sondern auch wunderbar als Accessoire für den Hals. Unterschiedlich gebunden als Dreieckstuch, als Choker, im Westernstil oder à la Pfadfinder machst du mit dem Bandana-Halstuch immer eine gute Figur.

Dreieckstuch und Chocker binden mit Bandana
Western und Pfadfinder binden mit Bandana

super

ging so

gar nicht