Begehbaren Kleiderschrank selber bauen

Begehbaren Kleiderschrank selber bauen

Mach den Traum vom begehbaren Kleiderschrank wahr!

Ein begehbarer Kleiderschrank ist für viele der Inbegriff von Luxus. Aber das Budget muss er nicht sprengen – wenn du ihn selbst planst und baust. Klingt kompliziert und aufwendig? Es gibt unterschiedliche Arten, dieses Vorhaben anzugehen, je nachdem wie handwerklich ambitioniert du bist.

Begehbarer Kleiderschrank: Ideen von minimalistisch bis luxuriös

Möchtest du einen begehbaren Kleiderschrank selber bauen, brauchst du grundsätzlich drei Dinge: genug Platz, eine Abtrennung zum Rest des Raumes und eine Innenausstattung für deinen begehbaren Kleiderschrank. Ideen gefällig? Bitte sehr!

Der richtige Ort für den begehbaren Kleiderschrank

Hier gibt es prinzipiell zwei Möglichkeiten. Ist dein Schlafzimmer groß genug, bietet es sich an, es in zwei Bereiche zu unterteilen. Vielleicht geben die Räumlichkeiten schon einen bestimmten Standort vor, etwa eine Wandnische mit einer entsprechenden Größe und Tiefe. Wie viel Fläche erforderlich ist, verraten wir dir weiter unten, wenn es um die Schritte bei der Planung geht.

Die andere Variante besteht darin, ein separates Zimmer zu nutzen. Hast du einen Raum, der lang und schlauchförmig ist? Diese Form eignet sich gut für einen begehbaren Kleiderschrank.

Raumteiler

Raumteil abtrennen: Möglichkeiten für jedes Budget

Möchtest du einen Teil des Schlafzimmers abtrennen, um einen begehbaren Kleiderschrank selber zu bauen, hast du mehrere Optionen. Diese unterscheiden sich im Schwierigkeitsgrad, in den Kosten und in der Wirkung.
 

  • Große Schiebetüren: Dies ist die Luxusversion. Denn raumhohe Schiebetüren aus Glas, Alu oder mit Holzfüllung sind normalerweise eine Maßanfertigung. Am Markt gibt es verschiedene Systeme, die sich in der Funktion und im Design unterscheiden. In der Regel hast du die Wahl, ob du die maßgefertigten Türen selbst installieren möchtest oder sie einbauen lässt.
  • Regale als Raumteiler: Ist der Bereich für den begehbaren Schrank tief genug, kannst du eine zweite Regalreihe so aufstellen, dass die Rückwände zum Schlafzimmer zeigen. Dabei hältst du einen kleinen Durchgang in das Innere des begehbaren Kleiderschranks frei. Die Rückwände verkleidest du nach Wunsch – beispielsweise mit furnierten Holzplatten oder mit Wandelementen in Steinoptik.
  • (Schiebe-)Vorhänge: Extrem simpel lassen sich Räume mit blickdichten Schiebevorhängen unterteilen. Aufgrund der ebenen Oberfläche wirken sie wie ultraleichte Schiebetüren. Preisgünstiger geht es nicht, wenn du einen begehbaren Kleiderschrank selber bauen willst! Grundsätzlich funktioniert das Ganze ebenso mit normalen Vorhängen, wenn du deren lockeren, welligen Fall bevorzugst.
Paravents
Herzstück

Die Innenausstattung: von Upcycling bis Selbstbau

Das Herzstück eines begehbaren Kleiderschranks ist sein Innenleben. Hier nehmen Ablagefächer und Kleiderstangen eine tragende Rolle ein. Um Stauraum und Hängegelegenheiten zu schaffen, bieten sich mehrere Möglichkeiten an:

  • Du hast zufällig einen alten Kleiderschrank in der richtigen Größe? Montiere dessen Türen ab und verwende ihn ab sofort als Ausstattung des begehbaren Kleiderschranks. Auf Wunsch verblendest du den Schrank seitlich und oben, sodass er wie ein Einbauschrank wirkt. Übrigens: Dies ist nur einer der Wege, einem alten Kleiderschrank neues Leben einzuhauchen.
  • Grundsätzlich ist es auch denkbar, normale Allzweckregale weiterzuverwenden, die du bereits besitzt. Dann fehlt natürlich noch die Kleiderstange. Für diese lässt du eine Lücke zwischen zwei Regalen frei und montierst sie dort mit ausreichendem Wandabstand. Oder du verwendest eine Kleiderstange auf Rollen, die sich bei Bedarf verschieben lässt.
  • Perfektionisten stellen sich am besten mithilfe eines Regalsystems eine Ausstattung nach Wunsch zusammen. Solche Systeme gibt es für verschiedene Budgets und auch speziell für begehbare Kleiderschränke. Zu Letzteren gehören Kleiderstangen und weitere benötigte Elemente, sodass alles optimal zusammenpasst.

Zu guter Letzt besteht die Option, die komplette Innenausstattung des begehbaren Kleiderschranks selber zu bauen. Diese Variante ist allerdings nur für geübte Handwerker empfehlenswert, die Erfahrung im Möbelbau besitzen.

VORTEIL:
Hier sind absolut individuelle Lösungen umsetzbar.

DU SIEHST:
Auch mit einfachen Mitteln kannst du einen begehbaren Kleiderschrank selber bauen. Oder du entscheidest dich für eine aufwendigere Variante – je nach Geschmack.

Teleskopregale
Wenig Platz

Alternative bei wenig Platz: Der offene Kleiderschrank

Ist in deiner Wohnung nicht genug Fläche für einen begehbaren Kleiderschrank vorhanden? Der offene Kleiderschrank ist sein nächster Verwandter und eine tolle Alternative für Menschen, die keine normalen Kleiderschränke in Kastenform mögen. Beim offenen Kleiderschrank trennst du keinen Raumteil ab. Stattdessen platzierst du die Regalelemente direkt im Schlafzimmer. Falls gewünscht, kannst du beispielsweise Schiebegardinen als „Türen“ verwenden.

Einen bestimmten Vorteil haben offene und begehbare Schränke gleichermaßen: Aufgrund der offenen Konstruktion ist die Kleidung immer gut durchlüftet, was Gerüchen und Motten vorbeugt. Die bevorzugen nämlich eher die Dunkelheit geschlossener Schränke.

Alles geplant

Planung des begehbaren Kleiderschranks: Worauf muss ich achten?

Willst du einen begehbaren Kleiderschrank planen, gibt es zwei Aspekte, die du auf jeden Fall berücksichtigen musst: den notwendigen Platz und die anfallenden Kosten.

Maß nehmen: Wie viel Platz brauche ich für einen begehbaren Kleiderschrank?

Der begehbare Kleiderschrank trägt es schon im Namen: Er muss begehbar sein. Du brauchst zwischen den Regalen, Kleiderstangen und beispielsweise der Schiebetür noch genügend Freiraum. Das absolute Minimum stellt eine Fläche von rund 100 x 100 Zentimetern dar. Diese entspricht einer (sehr kleinen) Umkleidekabine. Sie ist gerade groß genug, um sich anzuziehen und im Spiegel zu betrachten. Jeder Quadratzentimeter mehr ist natürlich besser. Nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt.

Konkret heißt das: Willst du beispielsweise einen begehbaren Schrank mit einem 55 Zentimeter tiefen Regalsystem an der Rückwand realisieren, muss der abgetrennte Raumteil mindestens 155 Zentimeter Tiefe aufweisen. Du möchtest unseren Vorschlag von oben aufgreifen und eine zweite, parallel angeordnete Regalreihe als Raumteiler nutzen? Dann brauchst du eine Gesamttiefe von 210 Zentimetern: 55 Zentimeter + 100 Zentimeter + 55 Zentimeter.

Um keine unangenehmen Überraschungen zu erleben, ist genaues Maßnehmen angesagt. Am besten fertigst du eine Zeichnung an, um Fehler zu vermeiden – auch bei einem scheinbar einfachen Aufbau. Außerdem kannst du auf diese Weise verschiedene Varianten auf dem Papier (oder am Computer) durchspielen.

Kosten kalkulieren: Wie viel kostet ein begehbarer Kleiderschrank?

Du hast eine detaillierte Zeichnung angefertigt, um den begehbaren Kleiderschrank zu planen? Prima! Denn diese hilft dir, eine Liste aller benötigten Elemente zusammenzustellen. Das reduziert die Wahrscheinlichkeit, irgendetwas zu vergessen. Gleichzeitig hast du jetzt eine zuverlässige Grundlage, um die Kosten für dein Projekt zu überschlagen: Du musst nur die Preise der einzelnen Elemente zusammenzählen.

Grundsätzlich sind die Kosten für so ein Vorhaben höchst unterschiedlich. Du kannst mit einem Mini-Budget einen begehbaren Kleiderschrank selber bauen – oder dich für eine Luxusversion entscheiden.

Tipps

Begehbarer Kleiderschrank: Staub – und wie du ihn reduzierst

In einem begehbaren Kleiderschrank ist Staub aufgrund der offenen Regale nicht ganz zu vermeiden. Aber mit diesen Tricks verhinderst du, dass er zu schnell einstaubt:

  • Anziehen im begehbaren Kleiderschrank ist kein Problem. Allerdings solltest du darin keine länger getragene Kleidung ausziehen, sonst bringst du Staub von draußen in den Schrank.
  • Ein Teppich mit niedrigem Flor verringert die Staubentwicklung in dem kleinen Raum, weil er herumschwirrende Staubpartikel einfängt. Saug ihn regelmäßig ab, damit er nicht selbst zur Staubquelle wird.
  • Halte die Abtrennung zum Schlafzimmer möglichst geschlossen. Vor allem, während du die Betten machst.
  • Damit extrem selten getragene Kleidungsstücke nicht einstauben, kannst du Kleiderhüllen. Für Wäsche, Strümpfe und kleine Accessoires stellen Schubladenelemente oder Aufbewahrungsboxen eine geschickte Lösung dar.

 

Mit diesen Maßnahmen lässt sich die Staubentwicklung deutlich verringern. Trotzdem empfiehlt es sich, einmal in der Woche im begehbaren Kleiderschrank Staub zu wischen beziehungsweise zu saugen.

Kontakt

Schreib uns
service@baur.de

Ruf uns an
09572 5050
 Telekom

täglich von 06.00 bis 23.00 Uhr

Versand, Rückgabe & Kosten
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • kostenloser Rückversand
  • Standardlieferung 5,95€
  • 24h-Lieferung, Wunschtermin, Versandkostenflatrate u.a. optional.
Unsere Zahlarten
BAUR folgen
BAUR App

Partner von baur.de

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- & Versandkosten.

© BAUR Versand, 96222 Burgkunstadt