Bett bei Rückenschmerzen
Bett bei Rückenschmerzen
WELCHES BETT ist bei RÜCKENSCHMERZEN das richtige?

Rückenschmerzen können jede Menge Ursachen haben – von einer falschen Körperhaltung bis hin zu organischen Auslösern. Auch deine Schlafposition und nicht zuletzt dein Bett hängen möglicherweise mit deinen Rückenschmerzen zusammen. Schließlich verbringen wir ungefähr ein Drittel unseres Lebens dort. Ein magisches Bett gegen Rückenschmerzen gibt es zwar noch nicht – aber das richtige Modell kann deine Rückenschmerzen definitiv lindern.

Welche Betten sind gut für den Rücken?

Jeder Rücken ist einzigartig, genau wie die Beschwerden, die du hast. Dementsprechend schwer ist es, das eine Bett für alle Arten von Rückenschmerzen zu empfehlen. Allerdings haben sich einige Bettarten und Bauweisen als deutlich rückenschonender erwiesen als andere:

Hohe Betten:

Gerade am frühen Morgen sind wir noch etwas steif, wenn wir aus dem Bett steigen. Das spüren viele Menschen im Rücken. Zusätzlich noch aus einem sehr tiefen Bett aufzustehen, führt bei Menschen mit Rückenschmerzen schon zum ersten Schmerz des Tages – kein guter Start. Deshalb ist die Bettenhöhe für Menschen mit Rückenschmerzen ein wichtiges Thema. Je höher das Bett ist, desto komfortabler gelingt das Aufstehen.

Wasserbetten:
Da sich das Wasserbett perfekt an deine Körperform anpasst und du den Härtegrad sowie die Temperatur individuell einstellen kannst, eignet es sich ideal für Menschen mit (chronischen) Rückenschmerzen.
Verstellbare Betten:

Mit einem elektronisch verstellbaren Lattenrost, den du beispielsweise im Kopfbereich etwas aufrichtest, kannst du ein starkes Hohlkreuz ausgleichen. Auch wenn du gern mit etwas erhöhtem Kopf schläfst, lohnt sich für dich die Anschaffung eines beweglichen Lattenrostes: Hier richtet sich nämlich dein gesamter oberer Torso auf. Das ist wesentlich gesünder als ein Thron aus Kissen, der zu Nackenverspannungen führen kann.

Topper:

Ein Topper liegt wie eine dünne Matratze über der eigentlichen Matratze und ist bei fast allen Boxspringbetten Standard. Im Gegensatz zur Matratze kann er einzelne Zonen deines Körpers stützen, um andere zu entlasten, und so eine möglichst natürliche Haltung deiner Wirbelsäule stärken.

Ein Boxspringbett oder ein Wasserbett hilft am ehesten gegen Rückenschmerzen. Hohe Einzel- oder Doppelbetten sind ebenfalls geeignet – die Bettengröße hat dabei keinen entscheidenden Einfluss. Ein niedriges Futonbett mit seiner flachen Matratze hingegen bereitet vielen Menschen mit Rückenschmerzen Probleme. Überhaupt ist die Matratze ein wichtiges Thema, wenn es um ein Bett bei Rückenschmerzen geht.

Bettengröße
Bettengröße
Auch das Zubehör macht den Unterschied

Das beste Bett bringt wenig, wenn dein Kissen deinen Nacken überdehnt oder deine Matratze komplett durchgelegen ist. Hast du oft Rückenschmerzen, ist das richtige Kissen Gold wert. Idealerweise liegt dein Kopf in Verlängerung deiner Halswirbelsäule auf dem Kissen auf. Dein Nacken bleibt fast gerade. Wird er dagegen zu stark gebeugt, kann er verspannen. Je nach Schlafposition solltest du auch über die Anschaffung spezieller Seiten- oder Rückenschläfer-Kissen nachdenken.

Zu hohes Kissen

Zu hohes Kissen

Zu hohes Kissen

Passendes Kissen

Ein Kopfteil zum Anlehnen beim Lesen ist ebenfalls komfortabler, als das Lesen im Liegen, bei dem du dir den Hals verrenken musst. Achte auch hier auf eine gerade Sitzhaltung. Gepolsterte Kopfteile wie bei Polster- und Boxspringbetten sind eine gute Wahl. Aber auch bei anderen Bettenarten lassen sie sich nachträglich dazukaufen und anbringen.

Drei Tipps gegen Rückenschmerzen
1. Schlafposition:

Die meisten Menschen schlafen auf der Seite. Je nach Stärke der Rückenkrümmung schädigt dies jedoch die Wirbelsäule. Besser ist das Schlafen auf dem Rücken. Absolut verboten: Auf dem Bauch schlafen. Dabei wird der Nacken meist überstrapaziert. Die Faustregel ist, dass deine Wirbelsäule im Liegen möglichst so geformt sein soll, wie wenn du ganz entspannt stehst.

2. Rückengymnastik:

Ob regelmäßiges Training im Fitnessstudio oder schnelle Übungen im Alltag: Eine gestärkte Rückenmuskulatur hilft deiner Wirbelsäule beim Tragen deines Körpers und verbessert dein Körpergefühl.

3. Körperhaltung:

Achte auch im Alltag immer wieder auf deine Körperhaltung: Brust raus, Bauch rein. Die Schultern ziehst du leicht nach hinten. Merkst du, wie du um einige Zentimeter wächst? Deine Haltung hat definitiv Einfluss auf deine Rückengesundheit!

Unseren Newsletter abonnieren & Rabatt als Dankeschön erhalten
Ich möchte in Zukunft mit dem kostenlosen Newsletter von BAUR Versand GmbH & Co KG über alle Angebote und Aktionen informiert werden. Ich weiß, dass ich den Newsletter jederzeit wieder hier abbestellen kann.
Mindesteinkaufswert nach Retoure: 50,-€, ausgenommen sind Artikel der Marken: Caso, Smeg, KitchenAid, Liebherr und dyson. Diese Aktion ist nicht kombinierbar mit anderen Vorteilen. Keine Barauszahlung oder nachträgliche Verrechnung möglich. Einmalig innerhalb von 6 Monaten auf die Sortimente Mode, Schuhe, Wohnen im Rahmen einer Online-Bestellung gültig.