Wenn die Waschmaschine stinkt...

Wenn die Waschmaschine stinkt
Wenn die Waschmaschine stinkt

Warum die Waschmaschine müffelt und was du dagegen tun kannst

Im besten Fall nimmst du die Wäsche frisch und duftend aus der Maschine. Doch manchmal macht diese dem Wunsch einen Strich durch die Rechnung: Sobald du deine Nase in die Trommel hältst, stellst du fest, dass von dem Gerät ein strenger, müffelnder Geruch ausgeht. Woher kommt der? Und noch wichtiger: Was unternimmst du, wenn die Waschmaschine stinkt? Hier findest du die Antworten.

Waschmaschine müffelt – Das ist der häufigste Grund

Nach dem Abschluss eines Waschgangs ist das Innere der Maschine noch feucht. Außerdem ist es dort dunkel – perfekte Lebensbedingungen für Bakterien und Pilze, die sich hier mit Vorliebe vermehren. Ab einer gewissen Menge führt das dazu, dass die Waschmaschine stinkt. Dieser Geruch ist quasi ein Warnsignal, jetzt etwas zu unternehmen.

Heutzutage tritt dieses Problem häufiger auf als früher. Verantwortlich dafür ist der Trend, bei niedrigen Temperaturen zu waschen, bei 30 oder maximal 40 Grad. Das ist zwar gut für die Umwelt und schont die Textilien. Allerdings überleben dabei noch relativ viele Keime. In früheren Zeiten, als regelmäßig mit 60 oder gar 95 Grad gewaschen wurde, wurde das Gerät quasi jedes Mal desinfiziert.

Das Problem verschärft sich, wenn du nasse Textilien länger in der Maschine liegen lässt. Durch den Feuchtigkeitsstau fühlen sich Mikroben und Pilze pudelwohl. Auch ein häufiges Überladen fördert die Verkeimung, weil die Wäsche samt Maschine dann nicht richtig sauber wird.

Waschmaschine überladen
Waschmaschine überladen

Waschmaschine zu voll – Diese Probleme drohen

Effektive Mittel gegen Gestank in der Waschmaschine

Wenn die Waschmaschine stinkt, brauchst du in den meisten Fällen keinen speziellen Reiniger. Normalerweise reicht ein Kochwaschgang mit Vollwaschmittel bei 95 Grad aus. Besitzt du keine Handtücher oder Küchentücher, die diese Temperatur vertragen, lass das Gerät leer laufen.

Falls du kein Vollwaschmittel, aber zufällig Natron oder Zitronensäure zu Hand hast, lassen sich diese beiden Hausmittel verwenden:
 

  • Um die Waschmaschine mit Natron zu reinigen, gibst du jeweils 20 Gramm in die Fächer für Vorwäsche und Hauptwäsche. Zehn Gramm schüttest du direkt in die Trommel. Anschließend startest du das Kochwaschprogramm mit 95 Grad bei leerer Maschine. Nicht vergessen: Vorwäsche einschalten!
  • Verwendest du Zitronensäure, kommen davon jeweils vier Esslöffel in die Trommel und ins Fach für den Hauptwaschgang. Auch hier ist ein leerer Kochwaschgang mit 95 Grad angesagt.
Tipp

Dein Gerät hat ein Selbstreinigungsprogramm? Dann verwende dieses anstatt des Kochwaschprogramms. Es umgeht die Mengenautomatik bei modernen Waschmaschinen. Somit ist auch bei leerer Trommel der Wasserstand höher und die Reinigung gründlicher.

Wenn die Waschmaschine müffelt, solltest du außerdem zwei weitere Quellen von Gerüchen unter die Lupe zu nehmen und säubern: die Türdichtung und das Flusensieb. Wie du dabei vorgehst, liest du im separaten Ratgeber zur Waschmaschinen-Reinigung. Apropos Flusen: Wie du diesen zu Leibe rückst, verraten wir dir im Detail in einem weiteren Artikel.

Waschmaschine fusselt
Waschmaschine fusselt

Haare und Fusseln auf der Wäsche – So löst du das Problem

So beugst du einer stinkenden Waschmaschine vor

Regelmäßiger Check

Am besten ist es natürlich, wenn es gar nicht zu einer Geruchsentwicklung in der Waschmaschine kommt. Dabei helfen schon ein paar einfache Maßnahmen, um eine Verschmutzung hinauszuzögern.

  • Lass ab und zu ein Waschprogramm bei 60 Grad durchlaufen. Am besten mit weißer Wäsche und Vollwaschmittel, weil dieses aufgrund der enthaltenen Bleichmittel stärker desinfiziert.
  • Nimm die Textilien nach dem Programmende möglichst sofort aus der Waschmaschine. Die Wäsche stinkt ebenfalls nach einiger Zeit, wenn sie zu lange feucht in der Trommel liegt.
  • Öffne die Waschmittelschublade nach dem Waschen, auch wenn du das Mittel direkt in die Trommel gibst. Hier sammelt sich trotzdem Feuchtigkeit.
  • Zu guter Letzt ist alle paar Monate eine gründliche Reinigung des Geräts empfehlenswert, einschließlich Türdichtung und Flusensieb. Normalerweise kommt es dann gar nicht erst dazu, dass die Waschmaschine stinkt.
Waschmaschine reinigen
Waschmaschine reinigen

Waschmaschine desinfizieren und reinigen leicht gemacht

Eine weitere mögliche Ursache: Falscher Anschluss

Deine Waschmaschine stinkt, obwohl sie noch ganz neu ist? Falls sie nach Kanalisation riecht, liegt das möglicherweise an einem nicht fachgerechten Anschluss. Zwischen dem Abwasserschlauch der Waschmaschine und dem Abwasserrohr ist ein Siphon erforderlich, entweder als Unterputz- oder Aufputz-Variante. Das darin stehende Wasser dient als Geruchsverschluss.
Manchmal werden Maschinen auf die Schnelle ohne dieses unerlässliche Teil in Betrieb genommen. Die Folge: Der Gestank aus dem Abwasserrohr steigt in die Maschine zurück.

Waschmaschine anschließen
Waschmaschine anschließen

So wird der Waschmaschinen-Anschluss zum Kinderspiel

Passendes zum Thema Waschmaschinen

Shopping Tipps

GartenhäuserEcksofasJeans DamenHosen Damen
Kontakt

Schreib uns
service@baur.de

Ruf uns an
09572 5050
 Telekom

täglich von 06.00 bis 23.00 Uhr

Versand, Rückgabe & Kosten
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • kostenloser Rückversand
  • Standardlieferung 5,95€
  • 24h-Lieferung, Wunschtermin, Versandkostenflatrate u.a. optional.
Unsere Zahlarten
BAUR folgen
BAUR App

Partner von baur.de

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- & Versandkosten.

© BAUR Versand, 96222 Burgkunstadt