Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Digitalkameras

Digitalkameras für Profi-Fotograf-en/innen oder Amateurknipser. Von normalen Kompaktkameras bis hin zu Action- & Outdoorkameras. Hier findest du Informationen und Tipps, welche Digitalkamera für Einsteiger oder Profis, die Richtige ist, damit du die passende Digitalkamera online kaufen kannst.

Welche Digitalkamera ist die richtige?

Klein und kompakt oder doch lieber eine Spiegelreflex? Digitalkameras gibt es viele auf dem Markt. Welche am besten für dich geeignet ist, hängt allem davon ab, für welches Einsatzgebiet du die Kamera am häufigsten verwenden möchtest. Für Schnappschüsse in der Familie ist eine Kompaktkamera ideal. Sie ist schnell zur Hand, passt in die Jackentasche und macht auf Knopfdruck scharfe Bilder. Du möchtest die Digitalkamera online bestellen und danach an den Strand mitnehmen? Dann eignen sich wasser- und stoßfeste Outdoor-Modelle. Wer gerne mehr Spielraum in der Bildgestaltung haben möchte, sollte sich Kameras mit Wechselobjektiven ansehen. Eine digitale Spiegelreflexkamera bietet den größten fotografischen Freiraum und die beste Bildqualität, ist dafür aber auch größer und schwerer als eine Kompaktkamera.

Wie viele Megapixel brauche ich?

Die Zahl der Megapixel gibt an, wie viele Millionen Bildpunkte die Kamera aufnehmen kann. Aus je mehr Pixeln ein Foto besteht, desto detailreicher sind die Bildinformationen und umso größere Abzüge sind möglich. Eine höhere Megapixel-Zahl bedeutet jedoch nicht automatisch eine bessere Bildqualität. Denn auch der Bildsensor der Kamera und das Objektiv spielen dafür eine maßgebliche Rolle. Muss ein kleiner Sensor eine zu große Zahl an Megapixeln verarbeiten, kann sogar ein negativer Effekt entstehen: Es kommt zum sogenannten Bildrauschen. Für Fotoabzüge bis Postergröße reichen übrigens schon 8 Megapixel völlig aus.

Wofür braucht man GPS in einer Digitalkamera?

Viele moderne Digitalkameras verfügen über GPS. Der Satellitenempfänger ermöglicht es, zu jedem Foto auch seine genauen geographischen Koordinaten zu speichern. Diese Angaben lassen sich später mit einem Bildbearbeitungsprogramm wieder auslesen. Daraus kannst du zum Beispiel eine Foto-Landkarte oder ein Urlaubstagebuch erstellen.

Was ist der Unterschied zwischen einem optischen und einem digitalen Zoom?

Der optische Zoom erfolgt über das Objektiv. Dabei verändert eine Bewegung der Linsen den Blickwinkel und kann so auch weiter entfernte Motive mit mehr Bilddetails aufnehmen. Die Bildqualität bleibt dabei über das ganze Foto hinweg gleich. Bei einem digitalen Zoom greift die Kamera dagegen einen kleineren Bildausschnitt heraus und rechnet ihn hoch, sodass er vergrößert wird. Das geht jedoch auf Kosten der Bildqualität.

Was versteht man unter einer Superzoom-Kamera?

Superzoom-Kameras sind Digitalkameras, die mit einem Objektiv ausgestattet sind, das über einen besonders großen Brennweitenbereich verfügt. Dadurch ermöglichen sie sowohl Weitwinkelaufnahmen als auch extreme Vergrößerungen. Sie eignen sich vor allem als Reisekamera, da man für unterschiedliche Aufnahmesituationen ausgerüstet ist, ohne das Objektiv zu wechseln.

Was Einsteiger beim Kauf einer digitalen Spiegelreflexkamera beachten sollten

Möchtest du dich an das spannende Thema Digitalfotografie heranwagen? Wir haben Tipps für dich, wie du eine geeignete Kamera findest. Achte bei deiner Auswahl auf die Bildqualität des Modells: Digitalkameras mit Bildsensoren im Four-Thirds- und APS-C-Format garantieren rauscharme und detailreiche Fotos. Der Unterschied zu Bildern, die mit einer einfachen Kompaktkamera oder dem Smartphone aufgenommen wurden, ist hierbei besonders deutlich sichtbar, da die einzelnen Pixel mehr Platz haben.

Wichtig ist auch das Objektiv Ihrer Digitalkamera: Bewährt hat sich eine Kit-Linse mit 18-55 mm oder 16-50 mm, was einem dreifachen Zoom entspricht. Digitalkameras mit Touchscreen sind besonders einfach zu bedienen - mit einem solchen Modell ist das perfekte Motiv schnell gefunden. Automatisierte Funktionen wie ein ausklappbarer Blitz und Steuerungsmodi für Farbe, Kontrast und Helligkeit erleichtern Anfängern die Handhabung ebenfalls.

Wer bereits etwas geübter im Umgang mit seiner Digitalkamera ist, kann sich für eine halbautomatische Variante entscheiden. Parameter wie Licht und Brennweite kannst du dabei selbst bestimmen und auf diese Weisen beim Fotografieren etwas experimentieren. Nach dem Knipsen machen WLAN-fähige Digitalkameras die Bildübertragung auf den Computer für die anschließende Bildbearbeitung besonders einfach. Tipp: Möchtest du einzelne Bildmotive freistellen, insbesondere vor einem unscharfen Hintergrund, solltest du dich für eine Digitalkamera mit lichtstarkem Objektiv entscheiden.

Jetzt bei Baur Digitalkamera auf Rechnung bestellen. Profitiere bei uns aber auch von der Möglichkeit deine Digitalkamera auf Raten zu kaufen.

Trends, Neuigkeiten & 10% Rabatt* sichern