Seite
1
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren nach
Sortieren
Sortieren
Der Artikel wurde zu Ihrem Merkzettel hinzugefügt
Der Artikel wurde von Ihrem Merkzettel entfernt
Seite
Seite
Seite
1

Halbtransparente Gardinen

Mit halbtransparenten Gardinen bringen Sie Flair und Gemütlichkeit in Ihr Zuhause. Hier verraten wir Ihnen, worauf Sie bei der Auswahl achten müssen.

Welche Vorzüge bringen semitransparente Vorhänge mit sich?

Gardinen, die halbtransparent sind, sind gleichzeitig Sichtschutz wie Dekoelement. Sie schützen die Bewohner vor fremden und unerwünschten Blicken von Außen, lassen jedoch genügend Tageslicht in den Raum und reduzieren zu grellen Lichteinfall auf ein angenehmes Maß.

Für welche Räumlichkeiten eignen sich halbtransparente Gardinen am besten?

Am besten montieren Sie Ihre halblichtdurchlässigen Vorhänge im Wohnzimmer, denn hier braucht man nicht unbedingt einen vollständigen Sicht- oder Lichtschutz wie im Schlafzimmer. Halbdurchsichtige Gardinen helfen dabei, die Privatsphäre zu schützen und gleichzeitig das einfallende Licht zu dämmen. Auch im Arbeitszimmer machen sich halbtransparente Gardinen sehr gut und schaffen eine angenehme Arbeitsatmosphäre.

Welches Farbdesign eignet sich für kleine Räume?

Ein kleines Zimmer wirkt optisch größer, sobald sich Gardinen in hellen Farbtönen darin befinden. Insbesondere recht dunkle Räume lassen sich mit hellen Farbelementen wunderbar aufhellen. Übrigens: Längsstreifen strecken den Raum und lassen ihn höher wirken. Das gilt aber auch für bodenlange Vorhänge ohne Muster oder Motiv. Auch sie verleihen kleinen Räumen Höhe und Luftigkeit.

Worauf habe ich bei Modellen mit Mustern zu achten?

Falls Sie sich für ein Modell mit Mustern entscheiden, sollten Sie die Größe des Raumes bedenken, in dem die halbtransparenten Gardinen angebracht werden. Als Faustregel gilt: kleinflächige Muster für kleine Räume, große Muster für große Räume. Warum? Aufgrund der optischen Täuschung. Großgemusterte Vorhänge in einem kleinen Zimmer lassen das Zimmer nämlich noch kleiner erscheinen als es eigentlich ist.

Wann sollte ich mich für eine Scheibengardine entscheiden?

Scheibengardinen werden auch Bistrogardinen oder Halbgardinen genannt. Die kurzen und halbdurchlässigen Gardinen finden sich nämlich meist an den kleinen Fenstern von Cafés und Restaurants. Schließlich bieten die schmalen und filigranen Modelle Schutz vor neugierigen Blicken, dunkeln den Raum aber nicht völlig ab. Scheibengardinen sind an dünnen Stangen oder Leisten angebracht, die direkt am Fensterrahmen montiert werden. Durch Schlaufen, Lochstrukturen oder Ösen sind sie schnell und einfach aufzuhängen.

Wie pflege ich Gardinen schonend?

Viele halbtransparente Gardinen bestehen aus Kunstfaser. Sie werden daher als pflegeleicht ausgewiesen und können problemlos bei 30 Grad in der Waschmaschine gereinigt werden. Einfaches Waschmittel und das herkömmliche Waschprogramm genügen völlig. Handelt es sich jedoch um hochwertige Stoffe wie Seide oder andere Feinstoffe, benötigen Sie ein Feinwaschmittel oder ein spezielles Gardinen-Pflegemittel, um die Gardinen im Feinwaschgang zu reinigen. Im Zweifelsfall gilt: Halten Sie sich an die Waschanleitung auf dem Pflegeetikett.

Trends, Neuigkeiten & 5,95 € Gutschein sichern
Jetzt zum Newsletter anmelden und keinen Vorteil verpassen.