Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Tücher und Schals

Bringe neuen Schwung in deiner Garderobe - entdecke die Tücher Trends und Schals 2019. Einfache Basicshirts lassen sich durch einen farbenfrohen, mit Pailletten besetzten Schal spielend leicht aufpeppen. Ob ton-in-ton oder in einer frechen Kontrastfarbe – erlaubt ist, was gefällt. Ein elegantes Kleid oder einen femininen Hosenanzug komplettierst du wunderbar mit Schals & Tüchern aus Seide, Chiffon oder Spitze. Für die kälteren Monate dürfen mollig-warme Schals aus Strick nicht fehlen. Sie sind ein ständiger Begleiter im Winter. Egal, ob du dich für einen Schlauch-Schal oder einen Schal mit Fransen entscheidest.

Wie kann ich mit Schals und Tüchern meinen Look verändern?

Schals und Tücher bringen Farbe ins Spiel und geben einem Look das gewisse Etwas. Und noch mehr: Gezielt eingesetzt können sie sogar Outfits retten, die sonst vielleicht nicht optimal aussehen. Fühlst du dich in einer Bluse oder einem Pullover zum Beispiel blass, gibt ein Schal, der dir gut zu Gesicht steht, dem Ganzen einen schmeichelhaften Dreh. Auch einfarbige, schlichte Oberteile kannst du mit einem bunten Tuch aufpeppen. Dabei hat das schicke Accessoire noch einen praktischen Nebeneffekt: Als Blickfang am Dekolleté lenkt es von kleinen Problemzonen in der Körpermitte ab.

Welche Schals für welche Jahreszeit?

Schals sind beliebte Begleiter zu jeder Jahreszeit. Im Winter geben sie schön warm um den Hals, im Sommer schützen sie vor einer kühlen Brise und setzen modische Akzente. Je nachdem, wie warm der Schal sein soll, eignen sich unterschiedliche Materialien. Beliebt für den Winter sind Wolle oder Kaschmir, das in seiner kuschelig weichen Qualität der Haut schmeichelt. Im Sommer sorgen Chiffon, Satin oder Seide für luftig leichten Tragekomfort. Baumwolle lässt sich das ganze Jahr über gut tragen.

Welcher Schal passt zu welchem Outfit?

Schals und Tuecher sind eine tolle Möglichkeit, um Kontraste zu setzen. Trotzdem sollten sie farblich zum Outfit passen. Für einen dezenten, eleganten Auftritt wählst du am besten Farben aus derselben Familie - etwa hellere Blautöne zum dunkelblauen Oberteil. Außerdem ist das Material entscheidend: Zum eleganten Hosenanzug sollte es fein und hochwertig ausfallen, zum Freizeit-Look passen dagegen auch gröbere Stoffe.

Wie bewahrt man sie am besten auf?

Baumwoll-, Chiffon- und Seidenschals bewahrst du am besten hängend im Kleiderschrank auf, zum Beispiel über speziellen Schalbügeln. Sie verfügen über mehrere Löcher, durch die man die Tücher stecken kann und dadurch schnell griffbereit hat. Kaschmirschals solltest du locker zusammenfalten und liegend lagern, damit das empfindliche Material nicht ausleiert.

Welche Schalform ist die richtige für mich?

Viereckig, lang, schmal oder breit: Schals gibt es in verschiedenen Formen und Ausführungen. Welche am besten zu dir passt, hängt von deinen persönlichen Vorlieben ab und zu welchen Outfits du das Accessoire tragen möchtest. Lange Schals lassen sich variantenreich binden und sind deshalb besonders vielfältig. Schmale Ausführungen setzen dezente Farbtupfer zu eleganten Looks. Viereckige Tücher kann man auch einmal schick über die Schulter legen. Wer sich keine Gedanken über die richtige Bindetechnik machen möchte, greift zum praktischen Schlauchschal, der einfach am Stück dekorativ über den Kopf gezogen wird.

Was ist ein Pashmina-Schal?

Das Wort "Pashmina" kommt aus dem Persischen und bedeutet "Wolle". Es bezeichnet einen breiten, traditionell gewebten Schal. Pashmina an sich ist jedoch kein Material, sondern lediglich eine Handelsbezeichnung. Die Schals können, anders als der Name vermuten lässt, aus verschiedenen Materialien gefertigt sein, zum Beispiel aus Kaschmir, Seide, Wolle oder einem Gemisch der drei.

Wie bindet man lange Schals?

Lange Schals kannst du auf viele verschiedene Arten stylen. Eine beliebte Variante ist die Schlaufe: Nehme den Schal doppelt und lege ihn um den Hals. Anschließend ziehst du die losen Enden durch die Schlaufe an der zusammengelegten Seite. Etwas raffinierter zeigt sich der Doppelknoten: Dafür beginnst du ähnlich wie bei der Schlaufe, ziehst aber zunächst nur das linke lose Ende hindurch. Das rechte schlingst du ein weiteres Mal um den Hals und erst dann durch die Schlaufe.

Wie mache ich aus einem langen Schal einen Schlauchschal?

Dafür genügt ein einfacher Trick: Knote die beiden Schalenden möglichst dicht am Ende zusammen. Anschließend drehst du den Knoten nach innen und legst den Schal zu einer Acht. Über den Kopf ziehen und fertig ist das Styling!

Wie trägt man viereckige Schals?

Viereckige Damenschals sehen besonders schön aus, wenn man sie über Eck zusammenlegt, sodass ein Dreieckstuch entsteht. Die einfachste Variante, sie zu tragen, ist mit dem Eck nach hinten über die Schulter gelegt wie eine Stola. Dekorativ wirkt das Tuch auch andersherum: Dafür legst du das Eck aufs Dekolleté, schlingst die losen Enden noch einmal um den Hals und verknoten sie anschließend vorne verstecktst

Wie trägt man Multifunktionstücher?

Multifunktionstücher sind Schlauchschals aus atmungsaktivem Funktionsmaterial. Sie kommen bei Sport und Freizeit zum Einsatz und lassen sich auf viele verschiedene Arten tragen. Um den Hals wärmen sie wie ein Schal. Bei starkem Wind zieht man sie als Sturmhaube über den Kopf. Zusammengeschoben wird das Tuch zum Stirnband, und im Sommer schützt es als Kopfbedeckung vor der Sonne.

Wie Schals und Tücher noch getragen werden können

Modische Damenschals müssen nicht nur Hals und Dekolleté schmücken. Sie können auch lässig um die Hüfte gebunden werden, um in weit fallenden Kleidern eine schlanke Taille zu betonen. Auch verleihen sie zurückhaltenden Kleidungsstücken auf diese Weise einen interessanten Touch. Einige Damen tragen Seidenschals als hübschen Kopfschmuck, der ihrem Outfit eine künstlerische Note verleiht. Möchtest du deinen Schal unterwegs abnehmen? Dann style mit ihm doch einfach deine Handtasche! Elegant um die Henkel gebunden, können Schals und Tücher auch so modische Akzente setzen.

Ein Schal – 6 Styling Varianten

Tuch und Schal sind sehr schöne Accessoires zu jedem Outfit. Sie peppen Oberteile und Jacken super auf und machen Sie zum Eyecatcher. Wir verraten dir, wie du mit nur einem Tuch 6 verschiedene Looks hinbekommen!

1. The Twist & Pull

  1. In nur sechs Schritten ist Ihr Schal perfekt geknotet:
  2. Falte den Schal in der Mitte
  3. Lege ihn um Ihren Hals
  4. Nehme ein beliebiges Schalende
  5. Stecke dieses nun durch eine Schlaufe
  6. Drehe die Schlaufe horizontal um 180°
  7. Stecke nun das übrige Schalende durch die verdrehte Schlaufe, fertig!

2. The Waterfall

  1. Lege den Schal um den Hals
  2. binde diesen einmal herum
  3. Binde ihn ein zweites mal herum
  4. Nehme dann eine Spitze des linken Schalendes
  5. Nun stecke die Schalspitze über Ihre rechte Schulter hinweg am Hals fest
  6. Fertig ist der Wasserfallknoten.

3. The Boa

Diese Bindetechnik eignet sich toll für bunte gemusterte Tücher und Schals.

  1. Hier beginnst du damit, den Schal umzulegen
  2. Und ihn einmal locker umzubinden
  3. Nehme nun deine linke Hand und greife von unten durch die Schlaufe
  4. Ziehe das rechte Schalende nach links durch die Schlaufe
  5. Das durchgesteckte Ende lege nun nach oben über die Schlaufe
  6. Ziehen es mit der linken Hand von unten durch die Schlaufe
  7. Das ganze wiederholst du so lange, bis das Schalende aufgebraucht ist (bei der anderen Seite genauso)

4. The Key

  1. Wie beim Waterfall legst du auch hier den Schal um
  2. Und binden ihn zunächst einmal
  3. Dann noch ein zweites mal um Ihren Hals
  4. Lege nun das rechte Schalende über Kreuz unter das andere Ende
  5. Nun legst du das untere Ende nach oben über die Schlaufe
  6. Als letzten Schritt ziehst du das Schalende von oben nach unten durch die Schlaufe. Fertig ist der Key Tie!

5. The Bunny Ear

Diese Variante wirkt sehr edel und rundet vor allem stilvollere Outfits perfekt ab.

  1. Auch hier legst du den Schal um
  2. Bindest ihn einmal locker um
  3. Anschließend ein zweites Mal
  4. Nun greifst du mit deiner linken Hand von unten durch die äußere Schlaufe
  5. Ziehen das rechte Schalende durch die Schlaufe
  6. Als letztes bindest du mit den Schalenden einen festen Doppelknoten unter der Schlaufe

6. The Infinity

Die letzte Variante, deinen Schal zu binden, ist „The Infinity“. Diese Bindetechnik ist die einfachste unter unseren 6 Varianten und sieht immer super aus!

  1. Hierbei legst du den Schal um
  2. Bindst einen kleinen Doppelknoten an die Enden
  3. Drehst nun die Schlaufe horizontal um 180°
  4. Nun brauchst du nur noch die Schlaufe über den Kopf ziehen und umlegen

Mit diesen Varianten machst du aus nur einem Tuch bzw. Schal sechs verschiedene Outfits! Viel Spaß beim binden und knoten!

Trends, Neuigkeiten & 10% Rabatt* sichern