0%
ZurückStorefront|Lifestyle|Themenwelt|Fitnessgeräte Beratung
08. Januar 2019| Leben
Finde dein perfektes Fitnessgerät

Fitnessgeräte Beratung

Finde dein perfektes Fitnessgerät
Mehr Fitnesstracker

Sport zu Hause ist eine praktische und preiswerte Alternative zum Fitnessstudio. Stelle dir, bevor du Fitnessgeräte kaufen gehst, folgende Fragen: Welcher Fitnesstyp bin ich? Welche Trainingsziele möchte ich erreichen, und was macht mir langfristig am meisten Spaß? Nur, wenn du Freude am Sport hast, bleibst du auf Dauer bei der Stange respektive am Gerät und trainierst effektiv. Welche Fitnessgeräte für zu Hause am Besten sind und welches sich speziell für deine Bedürfnisse eignet, erfährst du hier.

Cardiogeräte

Cardio Training oder auch Ausdauertraining fördert deinen Stoffwechsel und regt dein Immunsystem an. Beim Training solltest du in einem gleichmäßigen Tempo über einen längeren Zeitraum trainieren – unsere Empfehlung zwei Mal die Woche, mindestens 30 Minuten. Perfekte Cardiogeräte sind Crosstrainer, Laufband, Ergometer und das Rudergerät – diese Geräte machen das Cardio Training zu Hause möglich.

Cardiogeräte

Crosstrainier

Durch die Mischung aus Arm- und Beintraining werden beim Crosstrainer alle wichtigen Muskelgruppen angesprochen und sorgen so für ein Ganzkörpertraining. Zudem funktioniert der Crosstrainier auch mit Rückwärtsbewegungen und spricht so noch mehr Muskeln an. Die einfache Handhabung ermöglicht unterschiedliche Trainingseinstellungen für Fettab- oder Muskelaufbau. Das Training ist gelenkschonend und damit auch bis ins hohe Alter möglich.

Laufband

Egal ob Walken oder Joggen – mit einem Laufband hast du ein individuelles Lauftraining für dein persönliches Belastungslevel. Geschwindigkeit und Intensität kannst du je nach deinen Bedürfnissen steuern. Für ein optimales Cardio Training, mit niedrigerer Intensität auf längere Dauer trainieren, um so Fett zu verbrennen und deine Kondition zu verbessern.

Ergometer

Ergometer sind Fitnessgeräte, die sich für ein gesundheitsorientiertes Herz-Kreislauf-Training eignen. Das Training ist gelenkschonened und geeignet für Sport-Einsteiger. Im Vergleich zum Heimtrainer, der über eine kcl-Anzeige verfügt, zeigt der Ergometer deine körperliche Leistung in Watt an. 

Mehr ...
Die genaue Leistungsmessung ermöglicht es dir, die Trainingsintensität optimal deinem Trainingsziel und Fitnesslevel anzupassen und Überlastungen zu vermeiden. Beim Ergometertraining wird primär deine Bein- & Pomuskulatur trainiert

Rudergerät

Rudergeräte sind primär auf das Herz-Kreislauf-Training ausgelegt, sie trainieren aber gleichzeitig deine Rücken-, Bein-, Schulter- und Armmuskulatur. Die Ruderbewegung spricht die gesamte Rückenmuskulatur an und fördert zusätzlich die Mobilität. Profis sagen, die richtige Kraftverteilung beim Rudern ist „60–30–10“: 60% Beinarbeit, 30% Kraft aus dem Rumpf und 10% aus den Armen. Das Rudergerät kann für Ausdauer- und Krafttraining genutzt werden.

Fitnessgeräte zum Abnehmen: Kalorienverbrauch Tabelle

Fitnessgeräte zum Abnehmen: Kalorienverbrauch Tabelle

Um erfolgreich abzunehmen, ist eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung notwendig – nur so erzielst du langfristige Erfolge. Mit Sport steigerst du den Kalorienverbrauch, dieser ist aber je nach Körpergewicht und Sportart sehr unterschiedlich. Damit die Pfunde purzeln, sind Fitnessgeräte, die das Herz-Kreislauf-System in Schwung bringen und die Fettverbrennung ankurbeln, für zu Hause empfehlenswert.

Kalorienverbrauch Tabelle

Mit dieser Tabelle kannst du dir ganz einfach den Ø-Kalorienverbrauch pro Stunde für dein Körpergewicht errechnen. Multipliziere dazu die Angabe des Kalorienverbrauches mit deinem eigenen Körpergewicht. Beispiel: Bei einem Körpergewicht von 70 kg verbrennst du mit einer Stunde Radfahren ca. 490–560 kcal.

Ø-Kalorienverbrauch


Kalorienverbrauch Radfahren (ca. 15 km/h)                7–8 kcal
Kalorienverbrauch Crosstrainer                                   7–8 kcal
Kalorienverbrauch Laufband (Schnitt 5 min/km)      11–12 kcal
Kalorienverbrauch Rudergerät                                   9–10 kcal
Kalorienverbrauch Stepper                                          8–9 kcal
Kalorienverbrauch Trampolin                                     9–10 kcal

Krafttraining Fitnessgeräte

Regelmäßiges Krafttraining strafft deinen Körper und definiert die Muskeln. Im Gegensatz zum Cardio Training setzt du hier auf ein sehr intensives Training in kurzer Zeit. Das Training sollte nicht länger als 45 Minuten dauern und viel Abwechslung enthalten, damit deine Muskeln immer neuen Reizen ausgesetzt werden.

Krafttraining Fitnessgeräte

Hantelbank & Hanteln

Hantelbänke sind klassiche Trainingsgeräte an denen du mit Kurz- oder Langhanteln verschiedene Übungen durchführen kannst. Beachte beim Kauf, dass es unterschiedliche Hantelbänke gibt: Mit Beinstabilisator, spezielle fürs Langhanteltraining oder geteilte, die zur Schrägbank umfunktioniert werden können. Beliebte Übungen an der Hantelbank sind das Bankdrücken mit Langhanteln, Schrägbankdrücken mit Kurzhanteln, Beinstrecken oder Beindrücken:

Kraftstation

Hast du zu Hause ausreichend Platz ist eine Kraftstation das perfekte Fitnessgerät um Muskeln aufzubauen. Das Training ist vielfältig und spricht, je nach Gerät, die unterschiedlichsten Muskelbereiche deines Körpers an. Bei der Investition in eine Kraftstation achte auf eine gute Qualität – die Bank sollte stabil sein damit sie einem intensiven Training standhalten.

Welches Gerät für welches Training?

Welches Gerät für welches Training

Bei der Auswahl des perfekten Fitnessgerätes kommt es nicht nur auf den Kalorienverbrauch an. Je nachdem, welchen Körperbereich du trainieren möchtest, gibt es spezielle Fitnessgeräte für zu Hause. Welche Sportgeräte für Rücken, Bauch oder das Ganzkörpertraining geeignet sind, erfährst du hier.

Welche Fitnessgeräte eignen sich fürs Rückentraining?

Die Kräftigung der Rumpfmuskulatur ist besonders wichtig, um haltungsbedingten Beschwerden entgegenzuwirken und Rückenschmerzen vorzubeugen. Mit speziellen Rückentrainern trainierst du diese Muskeln gezielt. Er sorgt für eine optimale Bewegungsausführung und trainiert gezielt die wichtigen Muskelgruppen. Mit sogenannten Rückenstreckern trainierst du die unteren Rücken-, Gesäß- und hinteren Oberschenkelmuskeln.

Mehr ...

Auch kleine Fitnessgeräte, die du für andere Körperbereiche nutzen kannst, sind effektive Rückentrainer. Mit einer Trainingsmatte, einem Gymnastikball und Hanteln, machst du deinen Rücken fit. Ein Gymnastikball bietet zahlreiche Übungen zur Rückenstabilisation. Durch die runde Form wird die Beweglichkeit und Stabilität deines Rückens trainiert. Das Training fördert gleichzeitig deinen Gleichgewichtssinn und die Koordination.

Welche Fitnessgeräte eignen sich fürs Bauchtraining?

Um deine Bauchmuskeln zu trainieren, braucht es nicht immer ein spezielles Bauchtrainingsgerät. Die meisten Geräte zielen auf mehrere Muskelbereiche ab, wie z. B. Bauch-Beine-Po-Trainer. Der neuste Trend ist ein Vibrationstrainer: Hier werden mehr Stabilisierungsmuskeln trainiert, was zu einem schnelleren Erfolg führt.

super

ging so

gar nicht