Waschmaschine Ratgeber

Waschmaschinen-Ratgeber

Waschmaschinen-Kauftipps & Antworten auf häufige Fragen

Ganz gleich, ob sie ein Altgerät ersetzt oder ob sie für den ersten eigenen Haushalt gedacht ist: Wenn du eine Waschmaschine kaufen möchtest, siehst du dich einer schier unüberschaubaren Auswahl von Geräten gegenüber. Sie unterscheiden sich in der Größe, im Verbrauch und in der Ausstattung. Hier findest du Tipps, um das richtige Modell auszusuchen – und Antworten auf häufige Fragen zu Waschmaschinen.

Das richtige Modell finden: Welche Waschmaschine passt zu mir?

Angesichts der enormen Anzahl unterschiedlicher Geräte ist es ratsam, schrittweise vorzugehen:

Grenz die Auswahl nach und nach anhand der wichtigsten Kriterien ein.

Dabei handelt es sich um:

  • Fassungsvermögen
  • Bauart und Maße
  • Wasser- und Stromverbrauch
  • Technik und Ausstattung
     

Im Folgenden erfährst du, worauf es bei den einzelnen Punkten ankommt.

Fassungsvermögen der Maschine

Das erste Kriterium sind die Abmessungen der Waschmaschine und das Volumen der Trommel. Die meisten heute angebotenen Geräte weisen ein Fassungsvermögen zwischen 6 und 10,5 Kilogramm Wäsche aus. Dabei zählt das Gewicht im trockenen Zustand. Doch welche Waschmaschinen-Größe ist die richtige?

Eine erste Orientierung bieten folgende Werte:

Größe des Haushalts:
1 Person

Fassungsvermögen der Maschine:
3 bis 6 kg

Größe des Haushalts:
2 bis 4 Personen

Fassungsvermögen der Maschine:
6 bis 8 kg

Größe des Haushalts:
mehr als 4 Personen

Fassungsvermögen der Maschine
ab 9 kg

Bei Ausführungen mit sechs Kilogramm und weniger Fassungsvermögen handelt es sich normalerweise um Toplader-Modelle. Diese öffnen sich nach oben, wodurch kein Platz für eine aufschwingende Tür notwendig ist. Dadurch lassen sie sich auch in kleinen Ecken unterbringen.

Ab sieben Kilogramm beginnen die bekannteren Frontlader-Waschmaschinen mit Bullauge vorne.

Obige Empfehlungen sind als grobe Richtlinien zu verstehen. Wer eher selten und dafür sehr viel auf einmal wäscht, ist mit einem etwas größeren Gerät gut beraten.

Dies trifft häufig bei Singles zu, weshalb heute nur noch wenige Modelle mit weniger als sechs Kilogramm Trommelvolumen angeboten werden.

Behalte außerdem im Hinterkopf, dass bei empfindlicher Feinwäsche die Maschine lediglich halb beladen werden darf.

Fassungsvermögen
6 Kg Waschmaschinen
Waschmaschine überladen
Waschmaschine überladen

Waschmaschine zu voll – Diese Probleme drohen

Bauart und Waschmaschinen-Maße

Die Waschmaschinen-Maße hängen zum einen vom Trommelvolumen, zum anderen von der Bauart ab. Bei einbau- und unterbaufähigen Geräten bewegen sich die Abmessungen in einem engen Bereich, unter anderem aufgrund des Standard-Küchenrasters von 60 Zentimetern.

Bei Frontlader-Standgeräten gibt es deutlich größere Unterschiede bezüglich der Waschmaschinen-Höhe und -Breite. Am kompaktesten sind Toplader, die jedoch nur als Standgeräte verfügbar sind.

Worin unterscheiden sich ein- und unterbaufähige Waschmaschinen?

Einbaugeräte verschwinden hinter einer Möbelfront im Design der Küche. Unterbaufähige Geräte werden nur unter die Arbeitsplatte geschoben und bleiben sichtbar.

Manche Standgeräte sind gleichzeitig unterbaufähig: Bei diesen lässt sich die obere Abdeckung abnehmen.

Bauart & Maße

Folgendes sind die typischen Maße heutiger Modelle:

Bauart
ein-/unter-baufähige Frontlader

Breite
59 bis 60 cm

Höhe
81 bis 82 cm

Tiefe
54 bis 57,5 cm

Bauart
Frontlader-Standgerät

Breite
49,5 bis 60 cm

Höhe
67 bis 85 cm

Tiefe
44 bis 65,5 cm

Bauart
Toplader

Breite
40 bis 45,5 cm

Höhe
89 bis 90 cm

Tiefe
60 bis 65 cm

Wasser- und Stromverbrauch

Seit dem 1. März 2021 gibt es neue EU-Energielabels. Ab sofort reicht die Skala von A bis G, Klassen wie „A++“ oder „A+++“ fallen weg. Das führt zu einer vermeintlichen Herabstufung bereits auf dem Markt befindlicher Modelle: Was bisher A+++ war, ist jetzt meist B oder C. Aber lass dich nicht irritieren: Am tatsächlichen Verbrauch ändert sich nichts.

Neues Energielabel

Aufschlussreicher sind ohnehin die konkreten Zahlen. Und hier ist das neue EU-Energielabel transparenter als das alte. Es orientiert sich jetzt stärker an der tatsächlichen Nutzung unter Alltagsbedingungen. Von besonderem Interesse ist bei einer Waschmaschine der Wasserverbrauch. Eine Angabe in Litern pro durchschnittlichen Waschzyklus findest du direkt auf dem Energielabel. Außerdem enthält es eine Angabe zum Stromverbrauch in Kilowattstunden für 100 Waschzyklen. Anhand dieser Daten der Waschmaschine ist der Verbrauch während eines Jahres problemlos ermittelbar.

Technik und Ausstattung

Anhand von Fassungsvermögen, Bauart, Maßen und Verbrauch hast du die Anzahl möglicher Modelle wahrscheinlich schon deutlich eingegrenzt. Zum Schluss lohnt sich natürlich noch ein Blick auf die Technik und die Features.
 

  • Hochwertige Waschmaschinen verfügen heute über bürstenlose Motoren, auch bekannt als Invertermotoren. Der Verzicht auf Kohlebürsten im Elektromotor bringt zwei Vorteile mit sich: Sie können nicht verschleißen und das Gerät ist leiser.
  • Trocknest du deine Wäsche regelmäßig im Tumbler? Mit einer Maschine, die 600 Umdrehungen beim Schleudern schafft, sparst du durch die geringere Restfeuchte beim maschinellen Trocknen Strom. Hängst du deine Sachen normalerweise auf die Leine, reichen 1.200 Touren aus.
  • Wenn du die Waschmaschine in einer Etagenwohnung betreibst, brauchst du ein Modell mit Aquastop. Der kleine Kasten am Zulaufschlauch unterbricht die Wasserzufuhr im Fall eines Lecks und schützt vor Folgeschäden. Im eigenen Haus ist er ebenfalls empfehlenswert, sofern das Gerät nicht gerade in einem Kellerraum mit Bodenablauf steht.
  • Bist du selten daheim, ist eine Timerfunktion oder eine Steuerung per Smartphone-App Auf diese Weise kannst du das Gerät zu einem beliebigen Zeitpunkt starten. Somit ist die Wäsche genau dann fertig, wenn du nach Hause kommst – und liegt nicht ewig in der Trommel.
  • Eine Mengenautomatik steuert die Wassermenge in Abhängigkeit von der Beladung. Dies wirkt sich insbesondere beim Baumwoll- beziehungsweise Koch- und Buntwaschprogramm aus. Die Feinwascheinstellung ist beispielsweise ohnehin auf die halbe Füllmenge ausgelegt.
  • Unterschiede gibt es zudem bei den integrierten Waschprogrammen. Neben den Standardeinstellungen bringen viele Geräte Spezialprogramme mit, etwa für dunkle Kleidungsstücke oder Sportbekleidung. Praktisch für Haustierbesitzer ist eine Funktion, um Tierhaare wirkungsvoll zu entfernen – auch bekannt als „Pet Hair Removal“.
Waschmaschinen-Symbole & Waschprogramme
Waschmaschinen-Symbole & Waschprogramme

Welches Waschmaschinenprogramm für welche Wäsche?

Waschmaschinen-Fächer
Waschmaschinen-Fächer

Die Spülfächer der Waschmaschine – Was kommt wo rein?

Waschmaschine fusselt
Waschmaschine fusselt

Haare und Fusseln auf der Wäsche – So löst du das Problem

Waschmaschine und Trockner übereinander: Was ist zu beachten?

Du möchtest größere Mengen Textilien waschen und trocknen, hast aber wenig Platz? Dann bietet es sich an, Waschmaschine und Trockner übereinanderzustellen. Das ist problemlos möglich, wenn du folgende Dinge berücksichtigst:

 

  • Der Trockner kommt immer nach oben. Die Waschmaschine über dem Trockner anzuordnen, ist nicht praktikabel. Aufgrund des hohen Waschmaschinen-Gewichts von 60 bis 100 Kilogramm wäre diese Konstruktion extrem instabil.
  • Die Grundfläche des Trockners darf die Maße der Waschmaschine nicht übersteigen. Die meisten Trockner messen 60 auf 60 Zentimeter. Besonders schmale Modelle weisen eine Breite von 45 Zentimetern bei einer Tiefe von 60 Zentimetern auf.
  • Es muss eine sichere Verbindung zwischen beiden Geräten geben, damit bei Vibrationen der Trockner nicht von der Waschmaschine rutscht. Diese Aufgabe übernehmen spezielle Verbindungsrahmen. Es gibt sie als herstellerspezifische Ausführungen und als Universalrahmen. Mit Letzteren lassen sich Geräte unterschiedlicher Fabrikate verbinden.
Waschmaschinen Zwischenbausätze

FAQ: Weitere häufige Fragen zum Thema Waschmaschinen

Was kann ich tun, wenn die Waschmaschine wandert?

Wenn die Waschmaschine wandert, steht sie wahrscheinlich nicht waagerecht. Hast du sie beim Anschließen mit der Wasserwaage ausgerichtet? Falls nicht, wird es höchste Zeit, die Waschmaschine zu justieren.

Waschmaschine anschließen
Waschmaschine anschließen

So wird der Waschmaschinen-Anschluss zum Kinderspiel

Darf eine Waschmaschine nach 22 Uhr laufen?

In den meisten Hausordnungen ist eine Ruhezeit von 22 Uhr abends bis 8 Uhr morgens vorgesehen. Ob es zulässig ist, eine Waschmaschine über Nacht laufen zu lassen, ist aber rechtlich nicht eindeutig geklärt.

Letztlich kommt es auf den Einzelfall an. Dabei spielt es eine Rolle, wie hellhörig das Haus ist und welche Lautstärke die Maschine entwickelt.

Wenn du ab und zu nachts Wäsche waschen willst oder musst, sprich am besten mit deinen Nachbarn. Wenn sie sich nicht gestört fühlen, spricht nichts dagegen.

Wichtige Info

Tipp: Mit Schwingungsdämpfern lässt sich die Übertragung von Vibrationen und Schall auf den Boden verringern. Sie werden unter den Standfüßchen der Waschmaschine platziert.

Warum muss man manche Waschmaschinen kalibrieren?

Die Kalibrierung einer Waschmaschine lässt sich leicht mit der Ausrichtung des Geräts verwechseln. Aber es handelt sich um zwei verschiedene Dinge.

Einen Kalibriermodus gibt es nur bei Modellen mit Gewichtserkennung. Er „eicht“ das Gerät im Leerlauf, damit es später das Gewicht der eingelegten Wäsche genau erfassen kann. Falls du eine dieser Waschmaschinen besitzt, ist es ratsam, sie sofort nach der Installation und dem ersten Probewaschgang zu kalibrieren.

Wie du dabei vorgehst, verrät dir die Bedienungsanleitung.

Wann muss ich eine Waschmaschine ersetzen?

Naheliegend ist ein Austausch im Falle eines Defekts, wenn sich die Reparatur nicht mehr lohnt.

Aber Achtung:
Nicht bei allen Problemen liegt ein dramatischer Schaden vor. Egal, ob die Maschine nicht schleudert, die Tür nicht aufgeht, das Wasser nicht abläuft oder Mief aus der Trommel kommt: Oft gibt es in solchen Fällen relativ einfache Lösungen.

Waschmaschine öffnet nicht
Waschmaschine öffnet nicht

Was du tun kannst, wenn deine Waschmaschine nicht aufgeht

Waschmaschine läuft aus & mehr
Waschmaschine läuft aus & mehr

Waschmaschinen-Probleme rund um Zulauf und Ablauf lösen

Wenn die Waschmaschine stinkt…
Wenn die Waschmaschine stinkt…

Warum die Waschmaschine müffelt und was du dagegen tun kannst

Woraus besteht eine Waschmaschine?

Die Gehäuse von Waschmaschinen bestehen üblicherweise aus lackiertem Stahlblech. Neben dem klassischen Weiß gibt es inzwischen auch Modelle in anderen Farben, etwa Schwarz oder im Edelstahl-Look. Unabhängig von der Optik sind die Gehäuse alle robust und einfach zu pflegen.

Apropos Pflege:

Falls du die perfekte Waschmaschine gefunden hast, gönn ihr ab und zu eine gründliche Reinigung.

Waschmaschine reinigen
Waschmaschine reinigen

Waschmaschine desinfizieren und reinigen leicht gemacht

Waschmaschinen-Defekte
Waschmaschinen-Defekte

Kein Schleudern, störende Geräusche und mehr – Ursachen & Lösungen

Shopping Tipps

GartenhäuserEcksofasJeans DamenHosen Damen
Kontakt

Schreib uns
service@baur.de

Ruf uns an
09572 5050
 Telekom

täglich von 06.00 bis 23.00 Uhr

Versand, Rückgabe & Kosten
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • kostenloser Rückversand
  • Standardlieferung 5,95€
  • 24h-Lieferung, Wunschtermin, Versandkostenflatrate u.a. optional.
Unsere Zahlarten
BAUR folgen
BAUR App

Partner von baur.de

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- & Versandkosten.

© BAUR Versand, 96222 Burgkunstadt