Gartenzeit
Gartenzeit - Ideen und Beratung für deinen Garten
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Im Garten sein und relaxen – einfach wunderbar! Damit du es auch im Freien schön gemütlich hast, sind Gartenmöbel und Co. gefragt. Erfahre im Ratgeber, wie du deinen Garten und Balkon mit Loungesets, Gasgrill und Paravent einrichten kannst.


Ratgeber Balkon und Garten

Draußen wohlfühlen und das Wetter genießen

Entspannt liegst du auf der Liege und genießt die warme Frühlingssonne. Wunderbar, so ein Wochenende im Garten, ganz ohne Stress und Termine. Für den Nachmittagskaffee hast du schon Tisch und Stühle unter den Apfelbaum gestellt und für den Abend steht der Grill bereit. Damit auch reichlich Gemüse auf den Tisch kommt, erntest du noch schnell ein paar Zucchini und etwas Salat aus deinem Hochbeet. Welche Möbel und Zubehöre auch deinen Balkon und Garten oder die Terrasse zum kleinen Paradies im Grünen machen, erfährst du hier:

Mit den passenden Möbeln und Zubehör im Freien entspannen

Sobald das Wetter es zulässt, führt für viele der erste Gang nach draußen. Im Freien lässt es sich einfach gut aushalten, und wenn eine laue Sommerbrise um die Nase weht, kann der Tag gar nicht lang genug sein. Damit du es dir bei dir zuhause im Garten oder auf dem Balkon schön komfortabel hast, gehören auch einige Dinge wie Gartenmöbel, eine bequeme Liege und ein trockener Platz zum Verstauen der Auflagen dazu.

Viele Gartenmöbel gibt es als praktische Sets, sodass du gleich mit allem ausgestattet bist, was du brauchst. Dein Balkon ist eher kleiner? Kein Problem, dann reichen vielleicht auch schon zwei bequeme Sessel und ein kleiner Tisch, auf dem du dein Frühstück im Freien genießen kannst.

Gartenmöbel-Sets: Alles aufeinander abgestimmt

Ein Set ist eine praktische Sache, denn hier sind alle Einzelteile vom Design und der Größe aufeinander abgestimmt und du hast mit einem Kauf direkt ein stimmiges Gesamtbild. Die Sets gibt es in unterschiedliche Ausführungen. Der Klassiker besteht aus einem Tisch und vier Stühlen, größere Ausführungen gibt es mit sechs oder acht Sesseln. Viele Hersteller liefern die passenden Auflagen gleich mit, sodass diese zur Größe der Sitz- und Rückenfläche passen. So hast du bei den Designs der Bezüge zwar keine so große Auswahl, kannst deine Sitzecke aber ganz leicht mit zusätzlichen Dekokissen noch etwas persönlicher gestalten.

Bei manchen Sesseln kann die Rückenlehne verstellt werden, sodass du dich auch im Sitzen weit zurücklehnen, die Augen schließen und wunderbar zur Ruhe kommen kannst. Bei den Materialien wird auf robustes Polyrattan, langlebiges Holz und leichtes Metall gesetzt. Manche Tischplatten sind mit Sicherheitsglas ausgestattet, für einen modernen Look.

Loungesets: Gemütlich sitzen auf Sofa und Sessel

Wenn du es noch etwas gemütlicher haben möchtest, ist ein Loungeset genau das Richtige für dich. Auf einem Outdoor-Sofa kannst du alle Viere von dir strecken, dich lang machen und ein gutes Buch lesen oder auf dem Tablet oder eBook-Reader im Internet surfen. Die Sofas sind meist in L-Form gehalten, sodass direkt eine gesellige Sitzecke entsteht. Wenn dir aber gerade Formen lieber sind, wirst du auch hier fündig und kannst zwischen Zwei- und Dreisitzern wählen. Die Sets gibt es in ganz unterschiedlichen Zusammenstellungen, von kleinen über große Sofas, von Stühlen über tiefe Sessel und von niedrigen Tischen bis hin zu höhenverstellbaren Tischplatten.

Tipp: Loungesets bestehen aus wetterfestem Polyrattan, sodass du die Gartenmöbel auch im Winter draußen stehen lassen kannst. Dann reicht es, die Auflagen abzunehmen, die Möbel zusammenzuschieben und unter einer Schutzhülle einzulagern.

Pavillons und Paravents: Ein schützendes Dach

Um dich vor neugierigen Blicken zu schützen, dir etwas Privatsphäre für das Sonnenbad auf der Gartenliege zu schaffen oder auch als mobiler Windschutz: ein Paravent ist vielseitig und du bist damit flexibel und kannst ihn immer wieder neu platzieren. Zudem ist er schnell aufgebaut und genauso schnell wieder verstaut, denn er lässt sich ganz einfach einklappen und wiegt meist nicht mehr als 10 kg.

Ein Pavillon steht dagegen meist an einem festen Platz. Wenn du deine Sitzgruppe zum Beispiel gerne am Ende des Gartens aufstellen möchtest, dort aber natürlich keine Terrassenüberdachung oder eine Markise ist, ist ein Pavillon die Lösung. Auf dem spitz zulaufenden Dach fließt Regenwasser einfach zu den Seiten ab, und auch die Seiten an sich kannst du mit Textilvorhängen verschließen – gerade, wenn es im Sommer doch mal etwas kalt wird in der Nacht, schützt du dich und deine Gäste damit vor Wind und Wetter.

Kohle-, Gas- und Tischgrill: Leckeres fürs Rost

Was wäre ein Sommer ohne lecker Gegrilltes? Ob knackige Würstchen, frischer Fisch oder Gemüse: sobald es draußen warm genug ist, dauert es auch nicht lange bis der Grill angeschmissen wird. Viele setzen dabei auf den Klassiker mit Kohle, andere schwören auf Gasgrills, mit denen sie leckere Gerichte zaubern. Mit seitlichen Ablageflächen und Zubehör wie Drehspießen, mehreren Grillrosten, Warmhalterosten und Unterschränken zum Verstauen bist du gut ausgerüstet für das Grillvergnügen im Freien.

Tipp: Du grillst nur gelegentlich, oder hast nicht so viel Platz für ein großes Modell? Ein Tischgrill nimmt kaum zusätzlichen Platz ein und wird mit Strom betrieben, außerdem entsteht hierbei nur eine geringe Rauchentwicklung.

Gartenhäuser und Geräteschuppen: Ein Platz für Alles

Du hast noch etwas Platz und wünschst dir etwas Stauraum? In einem Gartenhaus bringst du Sachen wie den Rasenmäher, Gartenwerkzeug oder auch die Auflagen unter. Wenn du eher einen Rückzugsort suchst, dann kannst du dein Gartenhaus auch schön gemütlich gestalten, denn viele Häuser bieten im Inneren mehrere Quadratmeter Platz, sodass du zum Beispiel eine Leseecke mit Chaiselongue, Schlafsofa oder einer Sitzecke einrichten kannst.

Fazit: Mit Möbeln und Co. werden Balkon und Garten outdoor-fit

Wenn du in den warmen Frühlings- und Sommermonaten viel auf dem Balkon oder der Terrasse bist, sorgen Möbel und Zubehör dafür, dass du dich rundherum wohlfühlen kannst. In der Zusammenfassung findest du noch einmal einen Überblick, womit du dein Plätzchen im Freien einrichten kannst:

  • Gartenmöbelsets gibt es in unterschiedlichen Größen, bis hin zu Ausführungen mit acht Stühlen oder Sesseln. Sie bestehen aus Holz, Polyrattan oder Leichtmetallen.
  • Bei Loungesets ist die Tischplatte etwas niedriger und anstelle von Stühlen findest du hier gemütliche Outdoorsofas und -sessel vor. Eine Schutzhülle in den Wintermonaten lässt die Möbel lange schön aussehen.
  • Mit einem Sichtschutz schützt du dich vor Wind, Einblicken und kannst Bereiche abgrenzen. Pavillons und Paravents sind schnell aufgebaut und lassen sich je nach Bedarf auch leicht neu platzieren.
  • Kohle- oder Gasgrills sind gut, wenn du ausreichend Platz auf der Terrasse oder im Garten hast. Für Balkone sind auch Tischgrills gut, die wenig Rauch entwickeln.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!