Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Weitere Kinderbesteck

Kinderbesteck Edelstahl


Kinderbesteck

Mit dem richtigen Kinderbesteck kommt Freude und Spaß beim Essen auf. Hier erklären wir dir, was Besteck für Kinder ausmacht und verraten nützliche Tipps.

Worauf habe ich beim Kauf von Kinderbesteck zu achten?

Kinderbestecke sollten über rutschfeste, dicke und kindgerechte Griffe verfügen, damit das Kind das Besteck auch gut in der Hand halten kann. Der dicke Griff gleicht die noch bestehenden motorischen Unsicherheiten aus und animiert zudem den Greifreflex. Außerdem sollte Essbesteck für Kinder aus schadstofffreiem Weichplastik oder rostfreiem Edelstahl bestehen. Das Kindermesser muss stumpf sein, um Verletzungen zu vermeiden. Dementsprechend sollte auch die Gabel kurze und stumpfe Zacken aufweisen.

Was unterscheidet Kinderbesteck von herkömmlichem Besteck?

Neben dem farbenfrohen Design mit kindgerechten Motiven, muss Kinderbesteck auch den anatomischen Gegebenheiten seiner jungen Nutzer gerecht werden. Essbesteck für Kinder hat die optimale Größe, um von Kindern gehalten und in den Mund geführt zu werden. Die ergonomisch geformten Griffe sorgen dafür, dass das Besteck gut in der kleinen Kinderhand liegt. Außerdem schützt das weiche, stumpfe und doch feste Kunststoff-Material zuverlässig vor Verletzungen. Zudem ist Kinderbesteck pflegeleicht und einfach in der Spülmaschine zu reinigen.

Ist Kinderbesteck wirklich sinnvoll?

Ja, das ist es tatsächlich. Denn Kindern fällt das Lernen nun einmal leichter, wenn sie Spaß und Freude dabei haben. Kinderbesteck wirkt durch bunte Farben und kindgerechte Motivgestaltung äußerst faszinierend auf Kinder und sie freuen sich über ihr eigenes Besteck. Außerdem werden deine Kinder schneller selbstständig! Damit trägt das richtige Kinderbesteck dazu bei, dass dein Kind schneller lernt, eigenständig zu essen!

Wann sollten Kinder ihr eigenes Besteck bekommen?

In der Regel nehmen Kinder ab dem ersten Lebensjahr Platz am Familientisch, um die gleiche Kost zu genießen. Mit Löffel und Lätzchen gerüstet, brauchen sie jedoch noch viel Übung, um das Essen zuverlässig in den Mund zu führen. Spätestens mit eineinhalb Jahren sollten Kleinkinder versuchen, alleine mit dem Löffel zu essen. Ab dem zweiten Lebensjahr kommt dann meist die Gabel hinzu. Erst wenn die Kleinen den Umgang damit erlernt haben, dürfen sie sich auch am Messer versuchen. Vom dritten bis fünften Lebensjahr lautet dann die Herausforderung: mit dem Messer schneiden. Achte darauf, dass dein Kind spätestens mit der Einschulung, die sichere Handhabung von Messer und Gabel beherrscht.

Wie lernen Kinder das Essen mit Besteck am besten?

Durch das regelmäßige, gemeinsame Einnehmen von Mahlzeiten. Denn Kinder spiegeln ihre Umwelt wider und ahmen viele Handlungen und Verhaltensweisen intuitiv nach. Das ist eine einfache und bewährte Methode, um die eigenen motorischen Fähigkeiten auszubauen und sich bestimmte Verhaltensregeln anzueignen. Eltern sollten ihren Kindern also immer wieder vormachen, wie man ordentlich mit Besteck isst.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!