Seite
1
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren nach
Sortieren
Sortieren
Seite
1

Küchenschränke

Küchenschränke sind neben Herd und Ofen das Herzstück einer gut eingerichteten Küche. Was Sie beim Kauf alles bedenken sollten, das erfahren Sie hier.

Welche Vorteile bieten Hängeschränke in der Küche?

Küchenschränke zum Aufhängen sind wahre Platzsparwunder. Durch ihre erhöhte Position beanspruchen sie keinen zusätzlichen Platz im Küchenraum, bieten aber eine Menge Stauraum für die unterschiedlichsten Dinge. Hängeschränke in der Küche sind genau so konzipiert, dass sie mit der standardisierten Tiefe von 40 cm nicht genau bis zum Ende der darunter liegenden Arbeitsfläche ragen. Darum können Sie bequem an der Arbeitsplatte stehen, ohne sich den Kopf zu stoßen. Damit die Küche ein einheitliches, harmonisches Bild ergibt, sollten die Hängeschränke genauso breit wie die Unterschränke sein.

Wie montiere ich einen Hängeschrank?

Küchenschränke müssen sicher und fest an der Wand befestigt sein. Vor allem dauerhaft muss die Montage sein, schließlich befinden sich meist schwere Gegenstände wie Geschirr darin. Daher ist es besonders wichtig, dass Sie lange Dübel verwenden, die sich auch für die Wandbeschaffenheit eignen (Fliesen, Gipskarton usw.). Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie sogenannte Dachlatten an die Wand montieren und daran dann die Hängeschränke befestigen. Am besten ist es aber, Sie lassen Ihre Küchenschränke von Fachleuten montieren. Dann kann garantiert nichts schief gehen.

Wie groß sollte der Abstand zwischen Unter- und Oberschränken sein?

Eine Küche ist nur dann gut, wenn es sich darin gut und bequem kochen und backen lässt. Um flüssige Arbeitsabläufe zu ermöglichen, müssen die hängenden und gestellten Küchenschränke also etwas Distanz zueinander haben. Experten empfehlen, zwischen Unterschränken und Oberschränken einen Mindestabstand von ca. 50 cm einzuplanen. Auf diese Weise stoßen Sie nicht am Hängeschrank an und haben auf den Arbeitsplatten genügend Platz für diverse Küchengeräte. Allerdings sollten auch die gegenüberliegenden Unterschränke nicht zu nahe beieinander stehen. Achten Sie auf eine Distanz von 1,20 m, dann lassen sich die Unterschränke bequem öffnen.

Brauche ich Unterschränke in meiner Küche?

Generell zählen Unterschränke zu den wichtigsten Küchenelementen. Ein Unterschrank erfüllt nämlich unterschiedliche Aufgaben. Er dient nicht nur als Stauraum für allerlei Küchenutensilien, sondern auch als Arbeitsplatte und Abstellfläche. Zudem besitzen Unterschränke verstellbare Füße. So können Sie bei Bedarf Ihre Küche auf eine angenehme Höhe bringen, die perfekt auf Ihre Körpergröße ausgerichtet ist. Sogar Unebenheiten bei der Küchenaufstellung lassen sich durch diese praktische Funktion ausgleichen.

Wo sollte ich Hochschränke in der Küche aufstellen?

Hochschränke bieten durch ihre schmale, hohe Form viel Stauraum in der Küche. Allerdings sollten Hochschränke immer an den Seiten platziert werden, damit die Arbeitsflächen nicht ungünstig geteilt werden und dadurch der Arbeitsfluss gestört wird. Zudem bilden Seitenschränke einen optischen Rahmen für die anderen Küchenschränke und sorgen für ein schönes Gesamtbild.

Wie werden Küchenschränke gereinigt?

Wer gerne und viel kocht, kennt das Problem: Nur allzu schnell gelangen Fettspritzer auf die Arbeitsplatte, laufen Flüssigkeiten im Vorratsschrank aus oder sorgen andere Flecken für Ärger. Dann heißt es: Küche putzen! Aber wie? Das hängt vom Oberflächenmaterial Ihrer Küchenschränke ab. Besonders beliebt ist hier pflegeleichter Kunststoff, bei dem es sich meist um mit Laminat beschichtetes Pressholz handelt. Möchten Sie Küchenschränke aus Kunststoff reinigen, genügt in der Regel warmes Wasser und etwas Spülmittel. Bei hartnäckigen Verschmutzungen können Sie auch bedenkenlos zu Glasreiniger, Spiritus oder Klarspüler greifen, da das Material relativ unempfindlich ist. Vorsicht ist lediglich bei stark säure- oder salzhaltigen Reinigungsmitteln sowie Pflegemitteln mit feinen Schleifpartikeln geboten: Diese können Ihre Küchenschränke beschädigen.

Bei edlen Küchenschränken aus Holz ist Eile geboten. Entfernen Sie Flüssigkeiten möglichst rasch von deren Oberfläche, damit diese nicht in das natürliche Material einziehen können. Das Holz könnte sonst aufquellen oder sich unschön verfärben. Für die tägliche Reinigung Ihrer Küchenschränke aus Holz empfiehlt sich milder Haushaltsreiniger und ein weicher Schwamm oder eine Bürste. Wischen Sie unbedingt trocken nach, um ein Verziehen Ihrer Küchenschränke aus Holz zu vermeiden. Tipp: Eine Imprägnierung mit Wachs oder Öl macht Küchenschränke aus Holz unempfindlicher für äußere Einflüsse und die Reinigung wesentlich einfacher.

Trends, Neuigkeiten & 5,95 € Gutschein sichern
Jetzt zum Newsletter anmelden und keinen Vorteil verpassen.