Design Wettbewerb für die Stärkung und den Zusammenhalt von Frauen

16  |   10. Juli 2018 von

LIKEN
TEILEN

BAUR lädt vom 01.07.2018 bis zum 31.10.2018 kreative, umweltbewusste und sozial engagierte Menschen dazu ein, einen Entwurf für ein T-Shirt-Design im Rahmen des Wettbewerbs “Frauen halten zusammen – Design Wettbewerb zur Stärkung von Frauen” einzusenden. Teilnehmen können alle (zukünftigen) Designer, Grafiker, Künstler und Studenten der Fachrichtungen Kunst, Design, Mode und Grafik sowie alle, die sich kreativ ausleben möchten und sich mit ihrer individuellen Interpretation von dem Zusammenhalt und der Stärkung von Frauen in unserer Gesellschaft auseinandersetzen wollen.

Worum geht es beim Design Wettbewerb?

Die Benachteiligung von Frauen ist in vielen Teilen der Welt noch immer stark ausgeprägt. Sie werden in ihrer Freiheit eingeschränkt, unterdrückt und physisch gedemütigt. Zwar lassen sich in Bezug auf Frauenrechte weltweit bereits positive Veränderungen wahrnehmen, doch in manchen Ländern und Kulturen geht diese Entwicklung nur langsam voran. Besonders in Krisengebieten ist die Situation für Mädchen und Frauen verheerend. Umso wichtiger ist es, dass sich Frauen für Frauen einsetzen. Vor allem in männlich geprägten Machtstrukturen sollten sich Frauen gegenseitig unterstützen. Daher sollte der Appell lauten: Steht füreinander ein und haltet zusammen!

Bis alle Mädchen und Frauen weltweit selbstbestimmt und in Würde leben können, wird wohl noch sehr viel Zeit vergehen. Zum Glück gibt es Organisationen wie die ABURY Foundation. Die ABURY Foundation ist eine international tätige Organisation, die sich im Besonderen für die Förderung der Entwicklungszusammenarbeit und der Völkerverständigung einsetzt. Schwerpunkte der Aktivitäten bilden dabei die Themen Bildung für Frauen und Kinder, Wiederbelebung von Kultur und Kunsthandwerk, Woman Empowerment sowie interkulturelle Projekte.

„Human rights are women’s rights and women’s rights are human rights, once and for all.“  — Hillary Clinton

Vor diesem Hintergrund hat BAUR nun den diesjährigen Wettbewerb “Frauen halten zusammen – Design Wettbewerb zur Stärkung von Frauen” ins Leben gerufen.

Download Flyer

Aufgabe des Design Wettbewerbs

Setze mit deinem Entwurf ein Statement. Denn durch Mode können starke Statements kommuniziert und in eine universelle Sprache übersetzt werden. Überlege dir ein Motiv oder ein Muster, Art-Work oder Schriftzug, dass deine persönliche Message zum Thema “Frauen halten zusammen” widerspiegelt.

Erkläre diesen Entwurf zusätzlich in einem kurzen schriftlichen Konzept (max. eine A4-Seite). Berücksichtige bei deinem Entwurf die folgenden Bewertungskriterien:

  • Aussagekraft zum Thema „Frauen halten zusammen”
  • Berücksichtigung des sozialen Aspekts: Frauen (in sozial schwachen Ländern) unterstützen
  • Ästhetik und Kreativität
  • Umsetzbarkeit der Idee

Preise

Alle gültigen Einsendungen werden im Anschluss von einer Fachjury aus den Fachbereichen Design und Mode gesichtet und bewertet. Bei der Bewertung liegt ein besonderer Fokus auf Kreativität, Aussagekraft und Umsetzbarkeit der Idee. Pro Kategorie gibt es drei Gewinner, die mit Preisgeldern ausgezeichnet werden.

Zusätzlich wird das Gewinner-Design vom Design Wettbewerb tatsächlich produziert und unter fairen sozialen und ökologischen Bedingungen hergestellt und anschließend verkauft. BAUR möchte diese Abverkäufe zugunsten der ABURY Foundation spenden, um nachhaltige und soziale Projekte zu unterstützen.

  • 1. Preis: 2.000€
  • 2. Preis: 1.000€
  • 3. Preis: 500€

Die Jury

Susanne Ludwig: Jurymitglied vom Design Wettbewerb

BAUR: Susanne Ludwig

Susanne Ludwig ist seit 4 Jahren im Bereich Marketing für den BAUR Versand tätig – eines der größten Versandhandelsunternehmen Deutschlands. Susanne Ludwig hat 11 Jahre Erfahrung als Projektleiterin in Werbung und Kreation. Nach einem Marketingstudium wechselte sie ins Markenmanagement und war 3 Jahre Online-Marketingmanagerin im Bereich Marke und Vertrieb. Seit ca. 3 Jahren ist Sie Social Media- und Contentmanagerin und im Bereich Consumer PR tätig. Mit Ihrer Expertise wird Sie als Jurymitglied die Marke BAUR vertreten. Da das Gewinner-Shirt vom Design Wettbewerb produziert und unter fairen sozialen und ökologischen Bedingungen hergestellt und anschließend verkauft wird, bewertet Susanne Ludwig die Einsendungen auch im Hinblick auf die verschiedenen Nachhaltigkeitsprojekte des Unternehmens im Bereich Fashion.

Valeska Schmidt-Thomson ist Jurymitglied beim Desingn Wettbewerb

Design: Prof. Valeska Schmidt-Thomsen

Prof. Valeska Schmidt-Thomsen studierte Modedesign an der Koninklijke Academie voor schone Kunsten in Antwerpen. 1994 übernahm sie für Zamasport S.p.A., Italien die Verantwortung für die Produktentwicklung der hauseigenen Kollektion Callaghan und in der folgenden Jahren die der Lizenzproduktionen Chanel und Helmut Lang. Später managte Valeska Schmidt-Thomsen für den Gucci Konzern die Kollektionen Stella McCartney und Balenciaga. 2002 wechselte sie als Head of Designstudio zum Mailänder Label Costume National für das sie auch als freie Designerin tätig war. 2004 war sie als Gastprofessorin für Entwurf im Bekleidungsdesign an der Universität der Künste Berlin tätig. Seit 2005 ist sie Professorin für Entwurf im Bekleidungsdesign an der UdK Berlin und geschäftsführende Direktorin des Instituts für experimentelles Bekleidungs- und Textildesign.

Andrea Bury ist Jurymitglied beim Design Wettbewerb

Social: Andrea Bury

Die Marketing-Expertin, Geschichtenerzählerin und Social Entrepreneurin zog, nachdem sie lange schon im Ausland gelebt und gearbeitet hatte, 2007 nach Marrakesch, um einen Riad zu renovieren – das Anayela, ein “Raum für Inspiration”. In Marokko zu leben, inspirierte Andrea Bury dazu, das Social Fashion Business ABURY und die gemeinnützige ABURY Foundation zu gründen. 2013 gewann Andrea Bury den Victress Award for Social Entrepreneurship, seit 2015 ist sie Responsible Leader der BMW Foundation Herbert Quandt und seit 2018 Mitglied im Kuratorium des Experiment e.V.

Teilnahmebedingungen des Design Wettbewerbs

Im Zeitraum vom 01.07.2018 bis 31.10.2018 können Design Studenten, Künstler und alle Interessierten am Design Wettbewerb teilnehmen und ihre Entwürfe einreichen. Dabei ist ein Mindestalter von 18 Jahren zu berücksichtigen. Der Teilnahmeschluss ist der 31.10.2018, 24 Uhr.

Die Teilnahme am Design Wettbewerb erfolgt automatisch mit der fristgerechten Einsendung der vollständigen Unterlagen an baur-wettbewerb@neoavantgarde.de. Eine andere Form der Teilnahme ist ausgeschlossen.

Folgende Unterlagen sind bis zum Termin einzureichen:

  • Eine PDF Datei des Entwurfes inklusive kurzer (max. eine A4-Seite) schriftlicher Erläuterung der Idee
  • Eine kurze schriftliche Vorstellung des Teilnehmers inklusiv vollständigen Namen und Kontaktdaten

Mit der Teilnahme am Wettbewerb erkennt der Teilnehmer die nachfolgenden Teilnahmebedingungen an:

  1. Der Wettbewerb “Frauen halten zusammen – Design Wettbewerb zur Stärkung von Frauen” wird veranstaltet von: BAUR Versand (GmbH & Co KG), Bahnhofstraße 10, 96224 Burgkunstadt.
  2. Zur Teilnahme am Wettbewerb sind alle natürlichen Personen ab 18 Jahren berechtigt. Mitarbeiter des BAUR Versandes, sowie deren Angehörige, sind von der Teilnahme am Wettbewerb ausgeschlossen. Es darf nur einmal pro Person teilgenommen werden. Die Teilnahme in Gruppen ist möglich. Der Gewinn wird in diesem Fall auf die Gruppenmitglieder aufgeteilt.
  3. Alle Unterlagen sind ausschließlich auf digitalem Weg an baur-wettbewerb@neoavantgarde.de zu senden. Per Post eingereichte Entwürfe (in Printformat) oder Speichermedien werden nicht berücksichtigt.
  4. Zeitraum des Wettbewerbs: 01.07.2018, ab 10 Uhr bis einschließlich 31.10.2018, um 24 Uhr MEZ. Unter allen Teilnehmern/Teilnehmerinnen werden nach Teilnahmeschluss drei (3) Gewinner(innen) durch die Jury ausgewählt.
  5. Mit der Einsendung der Unterlagen nimmt der Urheber automatisch am Wettbewerb teil.
  6. Jeder Teilnehmer darf nur eigene Ideen einreichen.
  7. Teilnehmer, die gegen die Wettbewerbsbedingungen verstoßen, werden vom Wettbewerb ausgeschlossen. Im Falle eines solchen Ausschlusses können Preise auch nachträglich aberkannt und zurückgefordert werden.
  8. Alle Einsendungen werden von einer Fachjury beurteilt. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.
  9. Wettbewerbspreis: Die Preise für die drei Plätze sind: 1. Platz: 2.000€, 2. Platz: 1.000€, 3. Platz: 500€.
  10. Meldet sich ein Teilnehmer nach zweifacher Aufforderung innerhalb von sieben Tagen nicht, wird ein neuer Gewinner ermittelt.
  11. Der Gewinn ist nicht übertragbar.
  12. Mit der Teilnahme an dem Wettbewerb überträgt der Teilnehmer/die Teilnehmerin unentgeltlich das Recht, die eingesendeten Beiträge für die Produktion und den Verkauf des T-Shirts sowie zu externen Kommunikationszwecken aller Art (Verwendung zu Werbe- und/oder PR-Zwecken), welche in Zusammenhang mit der Marke BAUR und dem Wettbewerb stehen, in allen Medien bzw. auf alle bekannten und unbekannten Nutzungsarten (in Printmedien aller Art sowie allgemein im Internet) im Bereich DACH zeitlich unbegrenzt zu nutzen. In Ergänzung hierzu räumt der Teilnehmer/die Teilnehmerin das Recht zur unternehmensinternen Verwendung im genannten Umfang räumlich unbegrenzt aber ebenfalls unentgeltlich ein. Der BAUR Versand behält sich das Recht vor, die Teilnahmebedingungen innerhalb des Aktionszeitraumes zu ändern oder das Wettbewerbs zu jedem Zeitpunkt zu beenden, ohne dass den Teilnehmern/Teilnehmerinnen hierdurch Ansprüche entstehen.
  13. Es dürfen keine verletzenden, verleumderischen, böswilligen oder das Persönlichkeitsrecht schädigenden Inhalte veröffentlicht werden.Es dürfen keine jugendgefährdenden Informationen oder Inhalte verbreitet werden. Ferner sind rassistische, gewalttätige, gewaltverherrlichenden, politisch extremistische, sexistische, diskriminierende oder sonst anstößige Veröffentlichungen, sowie solche, die andere Personen, Volksgruppen oder religiöse Bekenntnisse beleidigen, verleumden, bedrohen oder verbal herabsetzen, nicht gestattet. Es darf keine kommerzielle oder politische Werbung veröffentlicht werden. Dieses Verbot bezieht sich auf politische Inhalte, die nicht mit den Werten des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland vereinbar sind. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin verpflichtet sich, keine Rechte Dritter (z.B. Urheber- Patent- und/oder Markenrechte) zu verletzen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Teilnehmern/Teilnehmerinnen vom Wettbewerb auszuschließen, wenn diese gegen eine der vorgenannten Bestimmungen verstoßen.
  14. Fragen, Kommentare oder Beschwerden zum Wettbewerb sind an den BAUR Versand (GmbH & Co KG) zu richten.
  15. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Jetzt teilen

Empfohlene Artikel


Jetzt seid ihr gefragt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Ein Kommentar

  • FrauHu
    10. Juli 2018 / 21:23

    Die erste Jurorin ist der Hammer! 😀

Folgt uns auf
Facebook

Folgt uns auf
Instagram

Folgt uns auf
Pinterest