Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Accessoires für Jungen

Welche Farben sind bei Gürtel für Jungen angesagt?

Für Jungen eignen sich gedeckte Farben wie Schwarz, Khaki und Braun in allen Nuancen. Varianten in einem dunklen Blauton können ebenfalls vielseitig kombiniert werden. Wem einfarbige, schlichte Gürtel zu langweilig sind, der kann auf einen Nietengürtel zurückgreifen. Dunkle Gürtel mit Nieten sehen rockig aus und sind ein zeitloses Fashionaccessoire.

Welche Verschlüsse gibt es?

Die Einfachdornschließe ist der Standardverschluss bei Gürteln. Innerhalb der Schnalle wird der Gürtel mit einem beweglichen Dorn in einem vorgestanzten Loch befestigt. Neumodische Gürtelschnallen sind die doppelte D-Ring-Schließe und die Koppelschließe. Bei der D-Ring-Schließe wird das Gürtelband durch zwei leicht versetzte Ringe in D-Form gezogen und so stabilisiert. Es sind keine Gürtellöcher notwendig. Die Koppelschließe funktioniert vom Prinzip her wie die Dornschließe, nur ist hier an der Schnalle ein unbeweglicher Dorn angebracht.

Aus welchen Materialien bestehen robuste Gürtel?

Am langlebigsten sind Ledergürtel aus echtem Leder. Das Material ist robust, reißt nicht und ist über Jahre hinweg sehr strapazierfähig. Aufgrund der Stärke des Leders könnte es allerdings passieren, dass sich besonders Kleinkinder beim Tragen eines neuen Ledergürtels eingeengt fühlen. Bei Teenagern liegen momentan Bandgürtel aus Stoff im Trend. Ein schmales Textilband ersetzt hier den typischen Gürtel.

Welche Mützen-Modelle für Jungen gibt es?

Die warme Strickmütze ist der Klassiker unter den Mützen und vielseitig einsetzbar. Zusätzlich unter einer Kapuzenjacke getragen, spendet sie an den Ohren wohlige Wärme.

Als weiteres Modell präsentiert sich die seit Jahrzenten aus Mode, Film und Fernsehen bekannte Pudelmütze. Mützen mit der charakteristischen, flauschigen Bommel gelten besonders bei jüngeren Kindern als optisches Highlight.

Jugendliche und ältere Kinder bevorzugen eine Beanie. Beaniemützen haben eine länger geschnittene Form und liegen nur mit dem Mützenbund am Kopf an. Der hintere Teil der Mütze fällt locker nach unten.

Zu welchen Anlässen können Gürtel von Jungen getragen werden?

Bei festlichen Anlässen ist ein Gürtel die optimale Ergänzung zur Anzughose. Schwarze Ledergürtel sind hier die beste Wahl. In der Freizeit kann ein Gürtel auch sehr praktisch sein. Mache es davon abhängig, ob dein Kind sich durch den Gürtel in der Bewegungsfreiheit eingeengt fühlt oder nicht. Schmale Stoffgürtel sollten allerdings selbst beim Spielen problemlos getragen werden können.

Wie kommt er am besten zur Geltung?

Wer es dezent mag, der wählt die Farbe des Gürtels passend zur Hose. So ist der Gürtel unauffällig und erfüllt trotzdem seinen Zweck. Optische Akzente oder Fashion-Statement können Jungs mit farbigen Gürteln setzen. Wie wäre es mit einem roten Gürtel zu einer schwarzen Jeans oder einem dunklen Gürtel zu einer hellen Chino? Jungengürtel sind sehr vielseitig, sie machen viele Trends mit. Hat der Gürtel eine auffällige Schnalle, die dein Kind zeigen möchte, kann man das Shirt oder Hemd in die Jeans stecken, um die Aufmerksamkeit auf die Schnalle zu lenken.

Welches Material ist das Beste?

Warmer Fleece schützt optimal vor Kälte. Das weiche Material schmiegt sich an Kopf und Ohren an und hält bei frostigen Temperaturen warm. Strickmützen aus Wolle sind atmungsaktiv und robust. Die Wolle sorgt für eine ideale Wärmeisolierung.

Welchen Vorteil haben Mützen mit Ohrenklappen?

Zusätzlich angebrachte Ohrenklappen mit Kinnband schützen empfindliche Ohren vor Zugluft. Schneit und stürmt es draußen, empfehlen wir Regenhüte bzw. Kindermützen mit Ohrenklappen, z.B. von Jack Wolfskin. Die Ohrenklappen machen solch ein Modell winddicht. Der Polyester im Obermaterial lässt Regen abperlen – für einen gut geschützten und trockenen Kopf.

Müssen die Produkte für Jungen zusätzlich gefüttert sein?

Man unterscheidet zwischen zwei Trageanlässen: Die Mütze als sinnvoller Schutz vor Wind und Wetter oder als cooles Accessoires im Alltag.

Trägt dein Kind Mützen, Beanies und Baskenmützen als modisches Accessoire, genügt es, wenn diese aus dünnem Baumwollstoff, ohne zusätzliches Futter bestehen. Im Gegensatz hierzu stehen Mützen für den Herbst und Winter. Diese benötigen ausreichend Futterstoff, da grobmaschige Strickmützen ansonsten zu viel Kälte durchdringen lassen. Thermofutter aus Fleece oder lammfellartige Innenseiten spenden zusätzlich Wärme und lassen keine kalte Luft an den Kopf.

Besondere Ausstattungsmerkmale für Kindermützen und Hüte

Reflektoren, die an der Bommel oder auf dem Obermaterial angebracht werden, minimieren für dein Kind die Gefahr im Straßenverkehr. Ist es in den Wintermonaten morgens auf dem Schulweg noch dunkel, wird der Schüler durch das zurückstrahlende Licht der Reflektoren von den Autofahrern besser gesehen.

Wechselhaftes Wetter in den Herbstmonaten erschwert am Morgen oft die Auswahl der passenden Bekleidung für dein Kind. Daher sind wasserabweisende Materialien für Mützen in Kombination mit Regenponchos praktische Alternativen für einen sperrigen Regenschirm.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!