Ratgeber Fernseher
Ratgeber Fernseher
Den RICHTIGEN FERNSEHER FINDEN: Wir geben dir den Überblick

Ob legendäre Filmabende mit der ganzen Familie oder eine neue Staffel deiner Lieblingsserie an einem tristen Sonntagnachmittag: Der Fernseher gehört einfach zum Entertainment im Wohnzimmer dazu. Doch das Thema Fernseher kaufen bringt viele Fragen mit: Welches Modell ist für dich der beste Fernseher? Brauchst du einen 80 Zoll Fernseher oder reicht ein 45 Zoll Fernseher? Erfahre hier mehr darüber, wie du ein TV-Gerät findest, das deinen Ansprüchen genügt und das zu deinen Räumlichkeiten passt.

Finde die richtige Bildschirmgröße
Bildschirmgröße
Wichtig

Bevor du dir Gedanken um die richtige Größe deines neuen Fernsehers machst, berücksichtige die RaumgrößeDenn wichtig ist der Abstand von Sofa oder Sessel zu deinem TV-Gerät. Ist der Abstand zu einem zu großen Fernseher gering, kann dies deine Augen langfristig schädigen. Da aber auch die Distanz für optimale Unterhaltung nicht zu groß sein soll, haben wir diese Tabelle. Sie zeigt an, welchen Sitzabstand die meisten Menschen bei welcher Displaygröße als angenehm empfinden.

 

 Zollgröße   SD-Inhalte 

 Full-HD-Content 

 4K-Inhalte 

   40 Zoll    2,64m    1,59m    0,79m
   42 Zoll    2,77m    1,66m    0,83m
   46 Zoll    3,04m    1,82m    0,91m
   47 Zoll    3,10m    1,86m    0,93m
   50 Zoll    3,30m    1,98m    0,99m
   55 Zoll    3,63m    2,18m    1,09m
   60 Zoll    3,96m    2,38m    1,19m
   65 Zoll    4,29m    2,85m    1,29m

Für den normalen Gebrauch haben sich TV-Modelle mit Bildschirmdiagonalen zwischen 20 und 70 Zoll etabliert  (1 Zoll entspricht 2,54 cm). Größere Exemplare eignen sich zum Beispiel für die Einrichtung eines Heimkinos.

Wichtig

Bitte achte darauf, dass der Fernseher bei seitlicher Bildbetrachtung möglichst wenig Bildqualität einbüßt. Sitzt du frontal davor, spielt dies keine große Rolle, doch beim Fernsehabend mit deiner Familie können die seitlich sitzenden Zuschauer auf Dauer den Spaß verlieren.

65 Zoll Fernseher
65 Zoll Fernseher
LED, LCD oder OLED?

Das A und O bei guten Fernsehern ist die Bildqualität. Hier hat sich in den letzten Jahren viel getan, weshalb es verschiedene Standards gibt. LED, LCD oder OLED – hier bekommst du den Überblick.

LCD und LED

LCD-Fernseher ("Liquid Crystal Display") sind mit einer integrierten Hintergrundbeleuchtung ausgestattet, bei älteren Modellen kommen noch Leuchtstoffröhren zum Einsatz. In aktuellen LCD-Fernsehern übernehmen LEDs die Hintergrundbeleuchtung. Die LEDs sorgen für sehr guten Kontrast und hervorragende Schwarzwerte.

LED-Fernseher gibt es in verschiedenen Ausprägungen: "Edge LED", "Full LED" und "Direct LED". TV-Geräte mit "Edge LED" integrieren die Lämpchen nur am Rand, was die Geräte sehr flach macht, allerdings sieht man an den Bildschirmrändern oft hellere Bereiche. Bei Fernsehern mit "Full LED" und "Direct LED" ist das Bild in der Regel besser, da die LEDs gleichmäßig verteilt und somit die Beleuchtungssteuerung präziser ist.

OLED-Fernseher

Klare Farbdarstellung, hoher Bildkontrast, sattes Schwarz: Wenn du beim Heimkino-Erlebnis mit deiner Familie oder einer Freundin keine Abstriche machen willst, sind OLED-Fernseher (Organic Light Emitting Diodes) deine Wahl. Sie sind mit organischen Leuchtdioden ausgestattet, die für Helligkeit und Bilddarstellung zuständig sind, funktionieren ohne Hintergrundbeleuchtung und bieten auch in den hellsten Bereichen eine hohe Leuchtkraft.

Darüber hinaus sind OLED-Fernseher bis zu 1.000-Mal schneller als LED-Bildschirme. Ihre kurze Umschaltzeit und ihre kontrastreichen Bilder machen OLED-Geräte auch interessant für Fans von Spielkonsolen. OLEDS gelten als energiesparend und zählen zur Premiumklasse – das macht sich auch beim Preis bemerkbar.

QLED-Fernseher

Die QLED-Technologie gilt als Weiterentwicklung von OLED und sorgt für noch höhere Kontrastwerte und stärkere Farben. Das liegt an den Quantum Dot Nanokristallen, die besonders reine Farbfrequenzen absondern. Neben satten Farben bieten QLED-Fernseher stabile Spitzenhelligkeit, die vorteilhaft für HDR-Wiedergabe ist. QLED-Geräte können 8k darstellen und sind je nach Modell mit 50- oder 100-Hertz-Technik ausgestattet.

Ein weiterer Vorteil:
Die QLED-Technologie arbeitet mit anorganischen Teilchen und ist damit langlebiger als die organischen OLEDs – womit deinen gemütlichen Abenden auf dem Sofa auf Jahre nichts im Wege steht.

Wie viel Hertz sollte ein guter Fernseher haben?
Info

Beim Thema Hertz geht es um die Bildwiederholfrequenz, genauer gesagt: Hertz beschreibt die Anzahl von Einzelbildern, die pro Sekunde über den Bildschirm laufen (bei 50 Hz sind es 50 Halbbilder pro Sekunde, bei 100 Hz sind es 100, usw.). Je niedriger der Hertz-Wert ist, desto ruckeliger erscheint das Bild. Bei 4K-Fernsehern empfiehlt sich grundsätzlich eine Bildwiederholfrequenz von mindestens 100 Hz. Auch bei Fernsehern mit einer Bilddiagonalen über 39 Zoll wirken Bewegungen ab 100 Hz flüssiger. Nutzt deine Familie den Fernseher auch für Videospiele, solltest du dich für ein TV-Gerät mit 200 Hz entscheiden.

Smart TV

Surfen, teilen, streamen: Unter Smart-TV versteht man Fernseher, die sich mit dem Internet verbinden können. Das funktioniert in der Regel über ein LAN-Kabel, doch auf dem Vormarsch sind kabellose Anbindungen (WLAN). Mit dem Internet-Fernseher hast du ähnliche Möglichkeiten wie mit deinem Smartphone: Du greifst bequem auf Streaming-Portale zurück, verbindest dich mit YouTube oder Mediatheken der TV-Sender, nutzt Soziale Netzwerke oder siehst dir Fotoalben an.

Umgekehrt kannst du das Fernsehprogramm vom Smart-TV auf ein anderes mobiles Endgerät übertragen. Mit einer App dient das Mobilgerät als TV-Fernbedienung. Damit steuerst du die vielfältigeren Optionen und komplexeren Menüs leichter. Vor allem Texteingaben sind einfacher als mit einer herkömmlichen Fernbedienung.

HD ready, Full HD oder Ultra HD

Mindeststandard beim Thema Bildauflösung ist heutzutage Full-HD (HD entspricht High Definition). Der Vorgänger HD ready kommt hier und da noch vor, doch ist im Prinzip nicht mehr zeitgemäß. Die Gegenwart gehört dem noch feineren Ultra HD (UHD), auch 4K genannt. UHD entspricht der vierfachen Auflösung von Full HD und ist sehr beliebt bei Videospielen oder in der Filmproduktion. Das Nonplusultra ist aktuell 8K, die mit doppelt so vielen Pixeln aufwartet wie UHD.

Info

Die Auflösung bei Fernsehern beschreibt die Anzahl der Bildpunkte (Pixel) in der Vertikalen und Horizontalen. Es gilt: Je mehr Bildpunkte vorhanden sind, desto detailreicher und schärfer ist das Bild.

Unseren Newsletter abonnieren & Rabatt als Dankeschön erhalten
Ich möchte in Zukunft mit dem kostenlosen Newsletter von BAUR Versand GmbH & Co KG über alle Angebote und Aktionen informiert werden. Ich weiß, dass ich den Newsletter jederzeit wieder hier abbestellen kann.
Mindesteinkaufswert nach Retoure: 50,-€, ausgenommen sind Artikel der Marken: Caso, Smeg, KitchenAid, Liebherr und dyson. Diese Aktion ist nicht kombinierbar mit anderen Vorteilen. Keine Barauszahlung oder nachträgliche Verrechnung möglich. Einmalig innerhalb von 6 Monaten auf die Sortimente Mode, Schuhe, Wohnen im Rahmen einer Online-Bestellung gültig.