Spülmaschine: Gewicht & Transport
Spülmaschine: Gewicht & Transport

Spülmaschine: Gewicht & Transport

Geschirrspüler transportieren: So geht‘s richtig

Geschirrspüler sind sperrig und bringen ein hohes Gewicht auf die Waage. Daher ist beim Transport voller Körpereinsatz gefragt. Damit deinen Umzugshelfern nicht die Puste ausgeht, gibt es ein paar einfache Tricks. Unser Ratgeber verrät dir, wie du eine Spülmaschine optimal von A nach B transportierst.

Aufpassen: Gewicht einer Spülmaschine nicht unterschätzen

Bei dir steht ein Umzug an und der Geschirrspüler soll mit? Wenn es um den Transport geht, ist eine gute Vorbereitung wichtig.

Denn Geschirrspülmaschinen sind schwere Haushaltsgeräte mit empfindlicher Elektronik. Damit gehören sie zum logistisch anspruchsvollen Umzugsgut.

Weshalb eine Spülmaschine mehr Gewicht hat, liegt am Aufbau: Das Gehäuse besteht häufig aus Stahlblech mit schalldämmenden Schichten, hinzu kommen Umwälzpumpe, Geschirrkörbe, Wasserleitungen und weitere Komponenten.

Das wichtigste Bauteil aber ist das Gegengewicht, das für Stabilität sorgt.

Alles in allem können Spülautomaten je nach Modell über 50 Kilogramm wiegen – und fordern damit einiges an Muskelkraft.

Wie viel wiegt eine Geschirrspülmaschine?

Nicht alle Geschirrspüler sind gleich schwer. Das Gewicht von Spülmaschinen hängt unter anderem von den Maßen ab:

  • Bei Standgeräten und Einbaugeschirrspülern in Standardbreite beläuft sich das Gewicht der Spülmaschine auf etwa 40 bis 55 kg.
  • Schmale Slimline-Geschirrspüler bringen es auf rund 30 bis 35 kg.
  • Ein Tischgeschirrspüler wiegt entsprechend weniger. Die kompakten Geräte kommen im Schnitt auf 25 kg.
Einbaugeschirrspüler
Einbaugeschirrspüler

Geschirrspüler richtig transportieren: 5 Tipps für den Umzug

Spülmaschinen sind echte Schwergewichte, die es locker mit Kühlschrank und Waschmaschine aufnehmen können. Da ein Geschirrspüler keine Griffe hat, erweisen sich die Geräte beim Transport als unhandlich. Idealerweise kümmert sich deshalb ein erfahrenes Umzugsunternehmen darum, dein Hab und Gut in die neue Wohnung zu transportieren.

Wenn du einen Umzug in Eigenregie planst, bleibt dir allerdings nicht anderes übrig: Der Spülautomat muss irgendwie in den Umzugswagen. Damit dabei weder der Geschirrspüler kaputt geht noch dein Rücken leidet, sind beim Transport ein paar Tipps zu beherzigen.

Tipp1

Geschirrspüler ausbauen und transportfertig machen

Ein- und Ausbau sind bei einer Spülmaschine schnell erledigt. Bevor du selbst Hand am Gerät anlegst, gibt es noch zwei wichtige Dinge zu erledigen: Wasserzufuhr abstellen und Stromkabel aus der Steckdose ziehen. Nun kann es mit dem sicheren Ausbau der Spülmaschine losgehen.

Erst montierst du den Zulaufschlauch ab und danach den Abwasserschlauch. Halte einen Eimer und Handtücher bereit, um Wasser aus den Schläuchen aufzufangen. Befestige Schläuche und Kabel mit Paket- oder Klebeband am Gerät, sodass sie dir nicht vor den Füßen baumeln. Fixiere gleich noch die Tür des Geschirrspülers.

Tipp2

Wasser aus der Spülmaschine ablassen

In der Bedienungsanleitung findet sich meist ein Hinweis, wie du für einen Umzug Wasser aus der Spülmaschine ablassen kannst. Wenn die Anleitung nicht mehr auffindbar ist, schau auf der Webseite des Herstellers nach oder nimm direkt Kontakt auf. Oftmals ist es nötig, das Gerät leicht nach hinten zu kippen. Dadurch kann mehr Restwasser ablaufen.

Tipp3

Geschirrkörbe etc. herausnehmen

Das Gewicht der Spülmaschine reduziert sich logischerweise, wenn du alle herausnehmbaren Teile entfernst. Damit ist nicht nur schmutziges Geschirr gemeint, sondern Ober- und Unterkorb sowie die Sprüharme.

Tipp4

Spülmaschine stehend transportieren

Bei einer Geschirrspülmaschine ist der stehende Transport am besten. Das hat einen einfachen Grund: Restwasser und Spülmaschinensalz können austreten und Schäden anrichten, wenn du eine Spülmaschine liegend transportierst. Falls das nicht möglich ist und nur ein liegender Transport infrage kommt, sollte unbedingt das Restwasser ablaufen.

Berücksichtige außerdem die Herstellerhinweise – dies gilt sowohl für originalverpackte Neugeräte als auch gebrauchte Spülautomaten.

Tipp5

Transporthilfen verwenden

Eine Spülmaschine kann dich mit ihrem Gewicht buchstäblich in die Knie zwingen. Deshalb ist es sinnvoll, für den Umzug eine Sackkarre und Transportgurte zu besorgen. Damit lässt sich ein schwerer Geschirrspüler leichter durchs Treppenhaus und rein in den Umzugswagen bugsieren. Der Transport einer Spülmaschine ist von zwei kräftigen Leuten einfacher und rückenschonender zu bewerkstelligen als allein. Warte daher lieber mit diesem Job, bis deine Helfer am Umzugstag eintrudeln.

Sicherheit geht vor: Feste Schuhe und Arbeitshandschuhe sollten nicht fehlen. Es empfiehlt sich, den Geschirrspüler im Fahrzeug mit Gurten zu fixieren. Noch mehr Schutz bietet eine Umzugsdecke oder Luftpolsterfolie, die du um die Spülmaschine wickelst.

Beratung rund um die Küchen-Ausstattung:

Spülmaschine abpumpen & pflegen
Spülmaschine abpumpen & pflegen

So bleibt deine Spülmaschine frisch: Pflege & Instandhaltung

Geschirrspüler: Maße, Größe & Bauformen
Geschirrspüler: Maße, Größe & Bauformen

Spülmaschinen-Typen: So findest du den passenden Geschirrspüler

Kaufratgeber Kühlschrank – Stromverbrauch, Breite und Typen
Kaufratgeber Kühlschrank – Stromverbrauch, Breite und Typen

Welcher Kühlschrank passt zu mir? Finde jetzt das richtige Gerät!

Shopping Tipps

Stiefeletten mit ReißverschlussTabletsWohnlandschaftenPullover Damen
Kontakt

Schreib uns
service@baur.de

Ruf uns an
09572 5050
 Telekom

täglich von 06.00 bis 23.00 Uhr

Versand, Rückgabe & Kosten
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • kostenloser Rückversand
  • Standardlieferung 5,95€
  • 24h-Lieferung, Wunschtermin, Versandkostenflatrate u.a. optional.
Unsere Zahlarten
BAUR folgen
BAUR App

Partner von baur.de

Preisangaben inkl. gesetzl. Steuer und zzgl. Service- & Versandkosten.

© BAUR Versand, 96222 Burgkunstadt